Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 7.06.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Breisach: Unfall unter Alkohol – Unfallflucht? Zeugensuche

Freiburg – Breisach: Am Sonntag, 06.06.2021, um 01:11 Uhr, fuhr ein Pkw in der Straße am Jägerhof in Breisach zunächst gegen ein Straßenschild und im Anschluss auf einen großen Stein, auf welchem das Fahrzeug hängen blieb. Beim Eintreffen der Polizei stiegen zwei betrunkene Personen aus dem hinteren Bereich des Fahrzeuges aus und berichteten, dass ein Dritter gefahren und nun flüchtig sei. Weitere Ermittlungen zum Unfallhergang, insbesondere zum Fahrzeugführer folgen.

Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Breisach unter der Telefonnummer 07667/9117-0 Kontakt aufzunehmen.

Breisach: Mit 1,2 Promille mit E-Scooter unterwegs

Freiburg – Breisach: Am Sonntag, 06.06.2021, um 08.38 Uhr, wurde ein 42-jähriger E-Scooter-Fahrer auf der Ihringer Landstraße in Breisach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Neben einem fehlenden Versicherungsschutz wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer einen Promillewert von rund 1,2 Promille hatte.

Bereits am Donnerstag, 03.06.2021, um 18:40 Uhr, wurde ein 17-Jähriger mit einem E-Scooter ohne Versicherungsschutz und unter dem Einfluss von Cannabis fahrend in der Adalbert-Stifter-Straße in Breisach festgestellt. Beide Männer erwartet nun ein Straf-/Ordnungswidirigkeitenverfahren.

Titisee-Neustadt: Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 06.06.21 kontrollierte eine Polizeistreife einen 49-jährigen Rollerfahrer, der mit seinem Zweirad in der Schwarzwaldstraße unterwegs war. Im Verlaufe der Kontrolle verdichteten sich die Erkenntnisse, dass der Fahrzeuglenker ohne die erforderliche Fahrerlaubnis fuhr. Der Mann konnte weiterhin für seinen Motorroller keinen gültigen Versicherungsnachweis vorweisen.

Die Polizei leitete gegen den Fahrzeuglenker ein Strafverfahren ein.

Titisee-Neustadt: Fehler beim Abbiegen führt zu Unfall

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 06.06.21, gg. 15.30 Uhr wollte ein 24-jähriger Pkw-Fahrer verbotswidrig auf der B31, Höhe “Altes Schulhaus”, nach links in den Bärenhofweg abbiegen

Als der Fahrzeuglenker abbog, kam es zum Streifvorgang mit einem bereits überholenden Pkw. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

Titisee-Neustadt: Golfball beschädigt Autoscheibe

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 05.06.21, gegen 11:00 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Pkw-Fahrer die B31, als ihm auf Höhe des Parkplatzes “Grafewäldele” ein Golfball gegen die Windschutzscheibe prallte und diese erheblich beschädigte. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte ermitteln, dass wohl ein Spieler des angrenzenden Golfplatzes beim Abschlag leicht verzogen habe und der Ball daraufhin wohl auf die Bundesstraße flog.

Der verantwortliche Golfspieler bemerkte das Ausmaß seines “Fehlschlages” erst, nachdem die Polizisten ihn darauf aufmerksam machten. Er sicherte die Schadensregulierung zu.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

Breitnau-Höllental: Pkw kommt auf Gegenfahrahn, eine Person verletzt

Freiburg – Breitnau-Höllental: Am 06.06.21, gegen 12:57 Uhr, befuhr ein 76-jähriger Pkw-Fahrer die B31 von Donaueschingen kommend in Richtung Freiburg. Im Bereich der Kreuzfelsenkurve kam dieser in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegenkommender Autofahrer versuchte dem Pkw noch auszuweichen was ihm aber nicht gelang. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch der 45-jährige Autofahrer leicht verletzt wurde. Die Fahrzeuge wurden durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Gesamtschaden wird von der Polizei auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße in diesem Bereich mehrfach gesperrt werden, woraufhin es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here