Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 6.12.2016

polizeipräsidium freiburg news polizeibericht
Bild: Polizei Freiburg

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Freiburg – Altstadt: Am 05.12.2016 gegen 13:50 Uhr kam es in Freiburg auf der Kaiserbrücke in Fahrtrichtung Schreiberstraße zu einem Verkehrsunfall. Die etwa 50 jährige Fahrerin eines grauen Kleinbusses übersah beim zweispurigen Abbiegen den neben ihr fahrenden, roten Renault Twingo und kollidierte mit diesem. Anschließend entfernte sie sich vom Unfallort ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Durch den Unfall entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhen von etwa 2000EUR. Die Fahrerin hatte schulterlange, gelockte Haare. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise und der Telefonnummer: 0761 882 3100 entgegen.

Heitersheim: Einbruch mit Spitzhacke und Eisenstange

Freiburg – Heitersheim: In der Nacht von Sonntag, 04. Dezember, auf Montag, 05. Dezember hatten sich Einbrecher gewaltsam Zutritt in das Gebäude des Cafe Villa Artis in der Johanniterstraße in Heitersheim verschafft. Der oder die Täter versuchten sich brachial an einem der Fenster und einer Zugangstüre und gelangten schließlich über eine weitere Türe in das Gebäude. Entwendet wurde nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nichts. Es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Täter wurden möglicherweise überrascht und ließen das Einbruchswerkzeug am Tatort zurück. Die Polizei in Heitersheim bittet um sachdienliche Hinweise, unter Tel. 07634-50710.

Umkirch: Unfall

Freiburg – Umkirch: Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am 05. Dezember 2016, gegen 08:30 Uhr, auf der B 31a bei Umkirch ereignete. Ein Pkw-Lenker war von der Straße Am Gansacker in die B 31 a eingefahren, ohne auf den von Bötzingen kommenden bevorrechtigten Verkehr zu achten. Ein Fahrzeugführer musste eine Gefahrbremsung einleiten, um eine Kollision zu verhindern. Ein nachfolgender Autofahrer hielt den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht ein und fuhr auf den bremsenden Pkw auf. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Der Unfallverursacher, der die Vorfahrtsverletzung begangen hatte, entfernte sich ohne anzuhalten vom Unfallort. Er konnte jedoch anhand der durchgeführten Ermittlungen identifiziert werden und wird wegen Unfallflucht angezeigt.

Breisach: Alkohol & Drogen am Steuer

Freiburg – Breisach: In der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember 2016 wurden an der Rheinbrücke in Breisach zwei Pkw-Lenker festgestellt, die in einem Fall unter Einwirkung von Drogen, im anderen Fall unter Alkoholeinwirkung standen. Um 22:10 Uhr wurden bei einem Autofahrer Atemalkoholgeruch festgestellt, weshalb ein entsprechender Test durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Messwert von knapp 0,7 Promille.

Um 23:30 Uhr konnte ein französischer Autofahrer keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Außerdem waren eindeutige Merkmale für eine vorliegende Drogenbeeinflussung erkennbar. Ein durchgeführter Test reagierte positiv auf Amphetaminwirkstoffe. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden mehrere Tütchen mit Amphetamin bzw. Restantragungen davon gefunden. Der Mann wird angezeigt. Um 03:45 Uhr wurde ein Autofahrer kontrolliert, bei dem der Alkomattest einen Wert von über 0,7 Promille ergab. Auch er wird angezeigt.

Neuenburg: Unfall unter Alkohol – Führerschein weg

Freiburg – Neuenburg: Am Freitagmittag, 03. Dezember um kurz nach 13.00 Uhr ereignete sich auf der L 134 am nördlichen Ortseingang von Neuenburg, im dortigen Kreisverkehr, ein Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger Pkw-Lenker übersah bei der Einfahrt in den Kreisverkehr offensichtlich einen anderen Pkw und kollidierte mit diesem. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von rund 5.500 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten  beim Unfallverursacher Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Da der 60-Jährige mit über 0,7 Promille seinen Wagen lenkte und darüber hinaus einen Verkehrsunfall verursachte, wurde sein Führerschein an Ort und Stelle einbehalten.

Titisee-Neustadt: Wildwest? Absichtlich mit Auto auf Jugendliche zu gefahren

Freiburg – Titisee-Neustadt: Drei junge Mädchen gehen am Montag, den 05.12.2016, um 20:35 Uhr in Neustadt auf der Hauptstraße. Aus Übermut klopfen zwei der Mädchen auf die Heckscheibe eines dort geparkten Pkw. Auf dem Fahrersitz des Autos (Pkw, BMW, X-Modell,schwarz, FR-????) sitzt  eine weibliche Person, welche zunächst keine Reaktion zeigt. Als die drei Mädchen (eines 16 u. zwei 17 Jahre alt) später in der Wilhelm-Fischer-Straße in Richtung eines dort befindlichen Wohnstudios gehen, biegt der zuvor geparkte Pkw von der Wilhelm-Stahl-Straße ein und fährt direkt auf die drei Mädchen zu.

Nach deren Angaben können Sie sich nur durch einen Sprung auf die Seite vor dem Anfahren retten. Unmittelbar darauf wird das Fahrzeug zurückgesetzt und der Pkw erneut in Richtung eines der drei Mädchen gesteuert, welches jedoch in Richtung des dort befindlichen Spielplatzes flüchten kann. Einige Minuten später wird das Auto im Bereich des Narrenbrunnens gesehen. Zu diesem Zeitpunkt sei eine weibliche Person, blonde Haare, ca. 50 Jahre alt, gefahren. Hinweise zum Fahrzeug bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0.

Titisee-Neustadt: Mehrfach ohne Führerschein & Urkundenfälschung

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 05.12.2016, um 10:25 Uhr konnte eine Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt in der Titiseestraße ein Fahrzeug eines Gewerbetreibenden anhalten und näher überprüfen. Das Fahrzeug wurde von einem 32-jährigen Mann gesteuert, der den Beamten bereits wegen vorausgegangenem Fahrens ohne Fahrerlaubnis bekannt war. Vor Ort zeigte der 32-Jährige einen ausländischen Führerschein, der jedoch aufgrund einer bereits ergangenen behördlichen Verfügung der Fahrerlaubnisbehörde innerhalb der Bundesrepublik Deutschland vom Fahrzeugführer nicht gebraucht werden darf. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass ein behördlich angebrachter Vermerk auf dem Dokument entfernt worden war. So sieht sich der 32-Jährige neben einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch mit einem Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung konfrontiert. Das Fahrzeug wurde am Kontrollort abgestellt und konnte danach von einem Berechtigten weitergefahren werden.

Titisee-Neustadt: Heckscheibe eingeschlagen

Freiburg – Titisee-Neustadt: Im Zeitraum von Samstag, 03.12.2016, 16:00 Uhr bis Montag, 05.12.2016, 09:00 Uhr wurde bei einem auf einem größeren Parkplatz im Hinterhof von Mehrfamilienhäusern, am Friedrich-Ebert-Platz, abgestellten Pkw von unbekanntem Täter die Heckscheibe eingeschlagen. Auf dem Parkplatz waren eine Vielzahl von Autos abgestellt, betroffen war nur ein Pkw, Marke VW Touareg, Farbe anthrazit. Der Schaden wird auf ca. 1.200 EUR geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here