Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 6.02.2017

polizeipräsidium freiburg news polizeibericht
Bild: Polizei Freiburg

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Motorradfahrer angefahren – Zeugenaufruf

Freiburg-Landwasser: Am Sonntag, 05.02.2017, bog gegen 18:00 Uhr ein 41-jähriger Autofahrer von der Mülhauser Straße kommend, nach links in die Elsässer Straße ab und nahm hier vermutlich einem 21-jährigen Motorradfahrer die Vorfahrt. Dabei kam es zur Kollision, wobei der Motorradfahrer stürzte und leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, welche den Unfall beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 0761 882-3100 zu melden.

Freiburg: Mann verletzt & ausgeraubt – Zeugenaufruf

Freiburg-Weingarten: Am Freitag, 03.02.201, kam es zwischen 01:00 Uhr und 02:30 Uhr in der Krozinger Straße zu folgendem Vorfall. Ein 21-jähriger Mann wurde im Bereich des Spielplatzes auf Höhe eines Einkaufszentrums von zwei bislang unbekannten männlichen Personen zunächst angesprochen, anschließend angegriffen und niedergeschlagen. Im Anschluss forderten die Täter den Mann auf, seine Wertsachen herauszugeben und liefen mit ihm zu einer Bankfiliale in die Bugginger Straße. Auf dem Weg forderten sie ihn unter Schlägen seinen Bank-PIN herauszugeben. Nach Abhebung eines niederen zweistelligen Betrages liefen sie mit dem Geschädigten in Richtung Krozinger Straße zurück und entfernten sich in Richtung Einkaufszentrums. Der Geschädigte wurde durch den Vorfall leicht verletzt

Die Täter können folgendermaßen beschrieben werden:

  • Täter 1: ca. 17-19 Jahre, ca. 170cm, sportliche/kräftige Statur, dunkle kurze Haare, helle Hautfarbe, leichter Bart (Flaum), dunkel bekleidet, Basecap Farbe unbekannt. Er sprach akzentfrei Deutsch und führte einen goldfarbenen Teleskopschlagstock von ca. 30cm mit.
  • Täter 2: ca. 15-18 Jahre, ca. 165-170cm, normale Statur. Er wurde als südländischer Typ beschrieben. Er trug einen Kapuzenpulli über dem Kopf und sprach akzentfrei Deutsch.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0761 882-5777 zu melden.

Freiburg: Zwei 15-Jährige Einbrecher festgenommen, dritter Täter flüchtet – Zeugenaufruf

Freiburg-Altstadt: Am Sonntag, 05.02.2017, teilte gegen 00:00 Uhr ein aufmerksamer Zeuge der Polizei mit, dass er drei männliche Personen dabei beobachten konnte, welche in der Gauchstraße, auf Höhe der Hausnummer 19, in ein Geschäft einzubrechen versuchten. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnten Polizeibeamte des Polizeireviers Freiburg-Nord im dortigen Bereich drei Personen feststellen, auf welche die Personenbeschreibung zutraf. Zwei der drei Tatverdächtigen konnten kontrolliert und festgenommen werden. Bei diesen handelt es sich um zwei 15-jährige Jugendliche, welche der Polizei im Bereich der Eigentumskriminalität bereits bekannt sind.

Die dritte Person flüchtete und kann folgendermaßen beschrieben werden: Männlich, ca. 180 cm groß. Er wurde als arabisch aussehend beschrieben und trug eine olivgrüne Jacke. Im Nahbereich konnte zudem Einbruchswerkzeug sichergestellt werden. Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-4221 zu melden.

Bad Krozingen: Täter ermittelt zu – Mutter mit Kind sexuell beleidigt

Freiburg – Bad Krozingen: Wie bereits am 01. Februar berichtet, wurde am Dienstagmittag, 31. Januar, um kurz nach 17.00 Uhr eine 28-jährige Frau im westlichen Bereich des Bahnhofes in Bad Krozingen von einer männlichen Person angesprochen und sexuell beleidigt. Ein dunkelhäutiger Mann, Anfang 20, hatte die junge Frau in englischer Sprache zu sexuellen Handlungen aufgefordert und offensichtlich auch versucht, sie zu berühren. Umfangreiche Ermittlungen, welche unvoreingenommen zunächst in alle Richtungen durchgeführt wurden, führten letztlich zu einem 21-jährigen Bewohner einer ansässigen Sammelunterkunft für Flüchtlinge in Bad Krozingen.

Hinweise von Zeugen sowie die Auswertung von Beweismaterial überführten den 21-jährigen Mann, welcher den Ermittlern bereits aufgrund Straftaten aus anderen Bereichen bekannt war. Gegen den Mann wurde nun Strafanzeige wegen sexueller Beleidigung erstattet. Die Polizei bittet auch künftig darum, Vorfälle dieser Art unverzüglich über den Polizeinotruf 110 mitzuteilen. Der Polizeiposten in Bad Krozingen, Tel. 07633-938240, führt die Ermittlungen in diesem Fall.

March: Alkohol am Steuer

Freiburg – March: Am 5. Februar 2017 wurde kurz nach 6 Uhr auf der Landesstraße 116 zwischen March-Hugstetten und Umkirch ein Pkw im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und dessen Fahrer überprüft. Es war deutlicher Alkoholgeruch feststellbar, woraufhin ein Alkomattest durchgeführt wurde, der knapp unter 1,1 Promille lag. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Der Mann wird angezeigt.

Umkirch: Vergessener Suppentopf führt zu Feuerwehreinsatz

Freiburg – Umkirch: Ein vergessener Suppentopf auf dem heißen Herd war die Ursache eines Polizei- und Feuerwehreinsatzes am frühen Samstagmorgen, gegen 01:40 Uhr, in Umkirch. Durch die Rauchentwicklung war der Melder aktiviert worden. Zu einem offenen Feuer kam es nicht. Die Bewohnerin der Wohnung im Gutshof blieb unverletzt. Die Feuerwehr Umkirch war mit zwei Fahrzeugen und knapp 20 Mann im Einsatz.

Breisach: Unfallflucht

Freiburg – Breisach: Am Samstag ereignete sich gegen 10:45 Uhr in der Kandelstraße in Breisach ein Verkehrsunfall. Ein französischer Autofahrer befuhr die Kandelstraße und übersah an der Einmündung Halbmondstraße einen vorfahrtsberechtigten, von rechts kommenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß; die Höhe des angerichteten Sachschadens beträgt zirka 2.000 Euro. Der Unfallverursacher hatte zunächst angehalten und beide Beteiligte stiegen aus ihren Fahrzeugen aus. Nachdem jedoch von der Unfallgegnerin die Polizei verständigt worden war, setzte sich der Verursacher unvermittelt wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Da das Kennzeichen bekannt ist, sollte es gelingen, den Fahrer zu ermitteln.

Breisach: Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: Am Sonntagmorgen wurde kurz vor halb sechs am Rheinübergang in Breisach ein französischer Pkw-Fahrer überprüft, der unter der Einwirkung alkoholischer Getränke stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp einem Promille. Der Mann wird angezeigt.

Feldberg: Drogenfahrt auf der B317

Freiburg – Feldberg – B317 : Am Freitag den 03.02.2017 wurde an der B317 in Feldberg-Ort durch Beamte des Polizeireviers Titisee-Neustadt eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei fiel ein 19-jähriger PKW-Fahrer aus einem benachbarten Landkreis gegen 22.30 Uhr den kontrollierenden Beamten auf. Nach positivem Drogenschnelltest, wurde ihm  im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und  die Weiterfahrt  untersagt. Neben einer Strafanzeige erfolgt eine Sofortmeldung an die zuständige Führerscheinbehörde.

Titisee-Neustadt: Starker Schneefall sorgt für zahlreiche Unfälle

Freiburg – Titisee-Neustadt – Hochschwarzwald: Am Samstag und Sonntag, 04./05.02.2017 ereigneten sich auf Grund der starken Schneefälle mehrere Verkehrsunfälle im Hochschwarzwald. Auf der B500, kurz nach der Einmündung nach Waldau,  kam es Samstagnachmittag, kurz nach 16 Uhr zum Frontalzusammenstoß zweier PKW. Der 35 jährige Verursacher kam auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern. Auf der Hinterachse beim PKW des Verursachers waren Sommerreifen montiert. Drei Personen im geschädigten Fahrzeug, darunter ein 6 1/2 – jähriges Kleinkind,  wurden leicht verletzt. Zur Bergung der Verletzten waren neben Rettungsdienst und Notarzt auch die Feuerwehr Waldau im Einsatz. Beide Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wird auf ca. 40.000 EUR geschätzt.

Ebenfalls kurz nach 16.00 Uhr  rutschte ein 23 Jahre alter, aus Australien stammender Tourist mit seinem Pkw auf der L 146 talwärts in Richtung Äule in einer Rechtskurve in den entgegenkommenden Pkw. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 EUR beziffert. Um 23.25 Uhr schleuderte ein 47-jähriger Autofahrer auf der B317 in Richtung Feldberg-Ort bergwärts gegen die Leitplanke. Schadensbilanz hier ca. 7.000 EUR.

Am 05.02.2017 (Sonntag) , um 11.45 Uhr geriet ein 31-jähriger Pkw-Fahrer auf der B31, Höhe Ausfahrt Friedenweiler/Rudenberg wegen nicht den Wetter- und Straßenverhältnissen angepassten Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer blieb unverletzt, am Pkw wurde entstand mit ca. 20.000 EUR Totalschaden. Zur Bergung musste ein Abschleppunternehmen beauftragt werden. Kurz nach 10.00 Uhr kam ein 18-jähriger Pkw-Fahrer auf der B500, Höhe Abzweigung L170 (Rothaus), nach rechts von der Fahrbahn ab.

Um 12.45 Uhr geriet eine 22-jährige Autofahrerin aufgrund Schneeglätte auf der B317 zwischen Feldberg-Ort und Bärental talwärts fahrend von der Fahrbahn. In beiden Fällen kam es neben dem Schaden am Fahrzeug auch zu Schäden an Leitpfosten, Verkehrszeichen und Schneezieler. Um 18.00 kam es auf schneeglatter Fahrbahn auf der B31, in Fahrtrichtung Osten, kurz vor der Ausfahrt zur B317 zu einem Auffahrunfall, bei dem niemand verletzt wurde und Schaden in Höhe von ca. 4.000 EUR entstand. Am Sonntagabend ereignete sich kurz vor 21 Uhr  auf der B31 auf Höhe von Rötenbach ein weiterer Verkehrsunfall auf Grund der winterglatten Fahrbahn. Der 59-jährige Verursacher kollidierte mit seinem PKW mit einem in der Auffahrt zur B31 wartendem PKW. Der PKW des 59-Jährigen fuhr nicht mit den vorgeschriebenen Winterreifen.

Die Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 EUR. Beide Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Beim Verursacher wurde die Erhebung einer Sicherheitsleistung angeordnet.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here