Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 5.07.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Körperverletzung durch mehrere Täter – Zeugen gesucht!

Freiburg-Altstadt: Die Ermittlungsgruppe der Sicherheitspartnerschaft ermittelt wegen einer Körperverletzung, die sich bereits am Donnerstag, 27.06.2019, gegen 4.30 Uhr vor einer Bar in der Bertoldstraße ereignet haben soll.

Der 20-jährige Geschädigte sei dort von drei bis fünf Personen geschlagen und getreten worden. Im Anschluss daran sei der Geschädigte zusammen mit einer Zeugin auf die Rückseite des Stadttheaters, an die Ecke Sedanstraße/Milchstraße gelaufen, um vor der Auseinandersetzung zu flüchten.

Während er sich dort befand, seien drei der vorherigen Täter erneut aufgetaucht und hätten wieder auf ihn eingeschlagen. Hierbei sei er mehrfach auf dem Boden liegend gegen den Kopf getreten worden. Der Geschädigte trug Prellungen und Schürfwunden davon.

Die Täter seien circa 25 Jahre alt gewesen, mitteleuropäisches Aussehen, eine Person soll eine weiße Hose und ein weißes T-Shirt getragen haben.

Zeugen, die etwas von der Auseinandersetzung mitbekommen haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden (Tel. 0761 882-5777).

Freiburg: Unfall mit verletzter Roller-Fahrerin – Zeugen gesucht

Freiburg: Am 04.07.2019, kurz nach 9 Uhr, kam es bei einer Tankstelle an der Kreuzung Merzhauser Straße / Oltmannstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 26jährige Roller-Fahrerin stürzte und hierdurch leicht verletzt wurde.

Ursächlich für den Verkehrsunfall dürfte ein Pkw gewesen sein, welcher vor der Roller-Fahrerin nach rechts in die Oltmannstraße abgebogen ist. Der Pkw-Führer hielt nach dem Sturz der Roller-Fahrerin wohl kurz an, entfernte sich hiernach jedoch von der Unfallstelle, ohne sich um die verletzte junge Frau zu kümmern.

Glücklicherweise erhielt die Verletzte Hilfe von mehreren Passanten.

Nähere Hinweise zum Unfallverursacher liegen bislang nicht vor. Die Verkehrspolizei Freiburg bittet Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Pkw machen können, sich unter 0761 882-3100 zu melden.

Bad Krozingen: Suchaktion nach vermisstem 8-jährigen Jungen / Kind wohlbehalten aufgefunden

Freiburg – Bad Krozingen: Mit einer aufwendigen Suchaktion fahndete die Polizei am Donnerstag, 04.07.2019, nach einem 8-jährigen Jungen, der als vermisst gemeldet worden war.

Nachdem das Kind nicht wie gewohnt aus der Schule zurückgekehrt war, verständigte die Mutter am Donnerstagabend gegen 18 Uhr die Polizei. Sofort wurden alle bekannten Hinwendungsorte des Jungen überprüft. Ein Polizeihubschrauber war ebenfalls an der Suche beteiligt. Als die Maßnahmen mit einem Personensuchhund unterstützt werden sollten, machte sich ein weiterer Polizeihubschrauber von Stuttgart aus mit einem Hund an Bord auf den Weg nach Bad Krozingen.

Das Kind tauchte gegen 20:30 Uhr an einem Schalter am Hauptbahnhof Freiburg auf. Einer Lehrerin, die zufällig gerade in Freiburg mit einer Schulklasse unterwegs war, war der Junge zu dieser ungewöhnlichen Uhrzeit aufgefallen. Sie hatte daraufhin die Bundespolizei verständigt. Wie sich herausstellte, hatte der Junge lediglich die Schule geschwänzt und war auf eigene Faust bis nach Freiburg gelangt.

Er konnte wohlbehalten den Eltern übergeben werden.

Kirchzarten: Radunfall vor Schulbeginn – Beteiligte gesucht!

Freiburg – Kirchzarten: Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, kam es am Dienstag, 04.06.2019, um 7:30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung mehrerer Radfahrer. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr eine Schülergruppe mit Rädern vom Krüttweg kommend in Richtung Zarten. Die Gruppe überquerte die Dreisam und fuhr in Richtung Dorfbachweg zum Zartener Kreisel. In der Gruppe fuhren zwei junge Frauen und ein junger Mann nebeneinander. In Höhe der Inselstraße kollidierte der links fahrende bislang unbekannte junge Mann mit einem entgegenkommenden 48-jährigen Radfahrer. Hierbei stürzten beide.

Es wurden keine Personalien ausgetauscht. Im Nachhinein stellten sich bei dem 48-Jährigen Schmerzen ein, so dass er eine Klinik aufsuchen musste.

Die Beteiligten werden gebeten, sich beim Polizeiposten Kirchzarten unter Tel. 07661-979190 oder rund um die Uhr beim Polizeirevier Freiburg-Süd unter 0761 882-4421 zu melden.

Titisee-Neustadt: Alkoholfahrt

Freiburg – Titisee-Neustadt: Einer Polizeistreife fiel am gestrigen Abend ein Pkw mit defekter Beleuchtung auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle nahmen die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer wahr, woraufhin sie diesen einer Atemalkoholkontrolle unterzogen. Das Alkoholmessgerät zeigte einen deutlich überhöhten Wert an, so dass dem Fahrzeuglenker die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein einbehalten wurde. Der Fahrer muss nun mit einem Strafverfahren gegen ihn rechnen.

Löffingen: Arbeitsunfall

Freiburg – Löffingen: Am gestrigen Nachmittag ereignete sich auf dem Firmengelände einer Spedition in Unadingen ein Arbeitsunfall, bei dem sich ein Arbeiter nicht unerhebliche Verletzungen zuzog.

Der Arbeiter wurde beim Entladen des Lkw´s von einem herunterfallenden Gegenstand erfasst und teilweise eingeklemmt. Ein weiterer Mitarbeiter entdeckte den eingeklemmten Mann und befreite ihn mittels Gabelstapler aus seiner misslichen Lage. Der Verletzte wurde durch einen Rettungshubschrauber mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here