Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 4.11.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Raub an 70-Jähriger scheitert – Zeugenaufruf!

Freiburg – Haslach: In der Gehrenstraße 1 in Freiburg-Haslach soll eine bislang unbekannte Täterin am 03.11.2021 um circa 16:40 Uhr eine 70-jährige Frau beraubt haben.

Laut Aussage der Geschädigten habe ihr die Täterin den Geldbeutel aus der Fahrradtasche entwendet und soll im Anschluss versucht haben zu fliehen. An der Flucht konnte die Frau vorerst gehindert werden, da sie von der 70-Jährigen festgehalten wurde.

Die Beschuldigte soll den Geldbeutel dann auf die Straße geworfen und sich losgelöst haben. Im Anschluss soll sie in Richtung Damaschkestraße geflohen sein. Der Geldbeutel befindet sich inzwischen wieder bei seiner rechtmäßigen Besitzerin. Die Polizei wurde noch vor Ort verständigt.

Die Fahndung verlief jedoch bisher erfolglos.

Die Person wurde wie folgt beschrieben:

1,65 Meter groß, 35-40 Jahre, “normale” Figur, “südländisches” Aussehen, braune, zum Zopf zusammengebundene Haare, heller Mantel, Schal, zwei große, runde, goldfarbene Ohrringe, Stofftasche und Handtasche dabei

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu der Tatverdächtigen liefern können, sich unter der Telefonnummer 0761/882-2880 zu melden.

Freiburg: Maßnahmen zur Bekämpfung von Fahrradunfällen

Freiburg & Lörrach – Kontrollwoche im Rahmen der Fahrradkonzeption des Polizeipräsidiums Freiburg – Schwerpunkt Beleuchtung: Die Polizei wird in der kommenden Woche (KW 45) in den Bereichen Freiburg und Lörrach verstärkt Verkehrskontrollen von Radfahrern und anderen Verkehrsteilnehmer durchführen.

Ziel der Kontrollen ist es, Unfallursachen zu bekämpfen und die Anzahl der bei Unfällen verletzten Radfahrer zu reduzieren.

Mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit kommt einer ordnungsgemäßen Beleuchtung von Auto, Motorrad und Fahrrad eine entscheidende Bedeutung zu. Wer ohne Licht und Reflektoren unterwegs ist, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

Die Polizei wird im Laufe der kommenden Woche deshalb verstärkt Beleuchtungskontrollen durchführen.

Tipps, um sicher am Ziel anzukommen:

  • Auf funktionstüchtige und ordnungsgemäße Beleuchtung achten und diese bei schlechten Sichtverhältnissen rechtzeitig einschalten.
  • Helle Kleidung tragen – das erhöht die Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Im Dunkeln reflektierende Kleidung ist sogar noch besser sichtbar.
  • Nicht ohne Helm fahren.
  • Eigene Fahrweise an die Sicht- und Witterungsverhältnisse anpassen.

Freiburg: Warnmeldung vor falschen Polizeibeamten am Telefon!

Freiburg & Landkreise: Seit Donnerstagmorgen, 04.11.2021, gingen beim Polizeipräsidium Freiburg zahlreiche Hinweise über sogenannte Anrufstraftaten ein.

Die betrügerischen Anrufer geben sich gegenüber ihren angerufenen Opfern als Polizisten aus und teilen unter anderem mit, dass ein naher Angehöriger in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt sei. Zur Abwendung einer Haft müsse man eine Kaution bezahlen.

Diese Anrufe betreffen alle Landkreise im Polizeipräsidium Freiburg, treten aber momentan (Stand 13.30 Uhr) sehr gehäuft im Landkreis Lörrach auf.

Vereinzelte Betroffene melden zwar diesen Vorfall der Polizei, jedoch ist mit einer hohen Dunkelziffer zu rechnen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist es bislang in aktueller Serie zu keiner Geldübergabe gekommen. In diesem Zusammenhang ist zu erwarten, dass die betrügerischen Anrufe weiter andauern werden.

Folgende Tipps sollten Sie beachten:

  • Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Seien Sie stets misstrauisch!
  • Rufen Sie im Verdachtsfalle die Polizei um Hilfe!
  • Sprechen Sie mit Vertrauten über verdächtige Anrufe!
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. Nur so werden Sie Betrüger los. Das ist keinesfalls unhöflich!
  • Sprechen Sie, thematisieren Sie, warnen und informieren Sie Ihre lebensälteren Familienmitglieder über diese Betrugsformen.

Hinweise und Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Löffingen: Unfall, von der Fahrbahn abgekommen und verletzt

Freiburg – B31 bei Löffingen: Am 03.11.2021, gegen 08:00 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Fahrzeugführer die B31 in Fahrtrichtung Freiburg. Aus bislang unbekannter Ursache kam er auf Höhe Löffingen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Er fuhr die Böschung hinunter, querte einen Feldweg und kollidierte mit einer etwa 50 cm hohen Mauer. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt und in ein nahegelegenes Klinikum verbracht.

Das Fahrzeug war derart beschädigt, dass es durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden musste.

Friedenweiler: Unfall verursacht und geflüchtet

Freiburg – Friedenweiler: Am 02.11.2021 gegen 15:30 Uhr befuhr ein 23-jähriger PKW-Fahrer seine Grundstücksausfahrt in Friedenweiler und kollidierte dort mit einem in diesem Bereich geparkten PKW. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern.

Der 61-jährige Besitzer des beschädigten PKW erfuhr durch einen Zeugen von dem Unfall. Nach Rückkehr des Unfallverursachers wurde durch die Beteiligten zunächst versucht, den Unfall eigenständig zu klären, was jedoch misslang.

Folglich wurde der Unfall polizeilich aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.200 Euro. Weitere Ermittlungen dauern an.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here