Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 4.11.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Vermummte Täter greifen 42-Jährigen mit Messer an – Zeugenaufruf

Freiburg: Bereits am 23.10.2019 ereignete sich in der Rheinstraße in Freiburg ein Überfall, bei dem ein 42-Jähriger verletzt wurde. Laut Angaben des Geschädigten wurde er um 22.30 Uhr im Bereich zwischen Röderstraße und Merianstraße von drei schwarz gekleideten, vermummten Männern angegriffen.

Einer der Angreifer soll mit einem Messer bewaffnet gewesen sein. Der Geschädigte konnte den Angriff abwehren. Er wurde dabei leicht am Unterarm verletzt. Zwei der drei Angreifer dürften bei dem Überfall ebenfalls verletzt worden sein. Sie flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung Norden/Sautierstraße.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 29607-0 beim Polizeiposten Freiburg-Herdern (tagsüber) oder rund um die Uhr beim Polizeipräsidium Freiburg-Nord, Tel. 0761 882-4221, zu melden.

Freiburg: Mann an Haltestelle überfallen & verletzt – Zeugenaufruf

Freiburg-Weingarten: Die Polizei erhielt am Samstagmorgen, 02.11.2019, gegen 8.25 Uhr, über Notruf die Meldung über mehrere Personen, die an der Haltestelle “Am Lindenwäldle” auf einen Mann einschlagen würden. Mehrere Funkstreifen fuhren mit Unterstützung der Polizeihundeführerstaffel zum Tatort.

Nach aktuellem Ermittlungsstand wurde ein 42-jähriger Mann von drei Personen überfallen. Sie hätten Geld gefordert und das Opfer geschlagen und getreten. Vor Eintreffen der Polizei waren sie zu Fuß in Richtung Rieselfeld geflüchtet.

Von zwei Tatverdächtigen liegen Beschreibungen vor:

  1. Täter: männlich, circa 190 cm groß, sprach mit möglicherweise polnischem oder russischem Akzent, helle Hautfarbe, dunkle Haare, circa 40 Jahre alt.
  2. Täter: männlich, circa 180 cm groß, südländisches Erscheinungsbild. Aufgrund seiner Verletzungen musste der Geschädigte vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Aufgrund seiner Verletzungen musste der Geschädigte vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Wer hat das Geschehen am Samstagmorgen, gegen 8.25 Uhr, an der Haltestelle “Am Lindenwäldle” beobachtet? Wer kann Hinweise zu den Tatverdächtigen geben?

Die Kripo Freiburg ist unter der Tel-Nr. 0761 882-5777 rund um die Uhr erreichbar.

Freiburg: Mutmaßliche Brandstiftung an Transporter

Freiburg – Landwasser: In der Nacht auf den heutigen Montag, 04.11.2019 wurde durch einen Anwohner gegen 03:00 Uhr morgens der Brand eines Fahrzeugs in der Wirtstraße gemeldet.

Durch den Brand wurde ein weiterer Pkw beschädigt. Die Feuerwehr musste den Brand löschen. Der Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Breisach: Drogenfahrt

Freiburg – Breisach: In der Nacht von Sonntag auf Montag kontrollierte eine Polizeistreife gegen 01:00 Uhr einen 27-jährigen, französischen Fahrzeugführer, der offensichtlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Der Pkw musste stehen bleiben und der Fahrer wird mit einer Geldbuße von 500 Euro sowie einem Fahrverbot rechnen müssen.

Breisach: Alkoholfahrt mit gestohlenem Roller

Freiburg – Breisach: In der Straße Zum Kaiserstuhl konnte eine Polizeistreife am Donnerstagabend, gegen 22:30 Uhr, einen Rollerfahrer wahrnehmen, welcher sein Fahrzeug nach Erblicken der Polizei wegwarf und versuchte, zu Fuß zu flüchten.

Die Beamten konnten den 17-jährigen Jugendlichen nach kurzer Verfolgung festnehmen. Der junge Mann stand außerdem nicht unerheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Er wird sich nun vor dem Jugendrichter verantworten müssen.

Umkirch: Unübersichtliche Parksituation eskaliert

Freiburg – Umkirch: Aufgrund einer unübersichtlichen Parksituation kam es am Freitagabend, gegen 17:30 Uhr, Im Brünneleacker in Umkirch fast zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 41-jähriger, französischer Fahrzeugführer war aufgrund einer Parksituation so sehr gereizt, dass er seinen “Kontrahenten”schlagen wollte.

Nur durch das beherzte Einschreiten der Freundin und der Mutter des Mannes, konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Mann wird dennoch wegen versuchter Körperverletzung angezeigt.

Hinterzarten-B 500: Unfallflucht nach Vorfahrtsverletzung – Zeugen gesucht

Freiburg – Hinterzarten, B500: Am 04.11.2019, gegen 06:40 Uhr, kam es bei Hinterzarten zu einem Verkehrsunfall, bei welchem Sachschaden in Höhe von etwa 3000 EUR entstand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der mutmaßliche Unfallverursacher auf Höhe Hinterzarten von der Bundestraße 31 ab und anschließend auf die Bundestraße 500 in Richtung Breitnau auf. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines Pkw, welcher die Bundesstraße 500 in Richtung Hinterzarten befuhr. Dessen Fahrerin war es zunächst noch durch eine Gefahrenbremsung gelungen, einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein ihr nachfolgender Fahrzeuglenker erkannte die Situation jedoch zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Pkw mit Anhänger gehandelt haben. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 entgegen.

Löffingen: Farbschmiererei an Sporthallenwand – Zeugen gesucht

Freiburg – Löffingen: Im Zeitraum zwischen 01.11.2019 und 03.11.2019 wurde die Außenwand der Dreifeldsporthalle in Löffingen mit zum Teil nationalsozialistischer Symbolik und beleidigenden Texten beschmiert. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch unklar. Hinweise auf den oder die Täter nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 oder der Polizeiposten Löffingen unter 07654/806060 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here