Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 4.07.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Sachbeschädigung in Schule – Zeugen gesucht

Freiburg: Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Donnerstag, 04.07.2019, einen Feuerwehreinsatz in einer Schule in der Engelbergerstraße in Freiburg verursacht. Wie Zeugen der Polizei gegen 1 Uhr mitteilten, kamen mindestens zwei unbekannte Täter aus der Schule und versuchten offenbar eine brennende Jacke zu löschen. Als sich die Zeugen näherten, flüchteten die Tatverdächtigen.

Ein Tatverdächtiger wird wie folgt beschrieben: Ca. 1,80 Meter groß, 18-22 Jahre alt, blond, nach oben gegelte Haare, blaue Augen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand zündeten die Täter im Erdgeschoss der Schule einen Müllsack und eine Jacke an, dabei entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Es kam zu Rauchentwicklung, ein Feuer brach jedoch nicht aus. Des Weiteren hinterließen die Täter Fäkalien. Wie die Unbekannten in das Gebäude gelangten, ist noch nicht bekannt. Einbruchspuren konnten nicht festgestellt werden. Der Feueralarm wurde möglicherweise durch die Täter selbst ausgelöst.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 29688-0 beim Polizeiposten Freiburg-Stühlinger oder rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0761 882-4221 beim Polizeirevier Freiburg-Nord zu melden.

Merzhausen-Au: Zeugin nach Unfallflucht gesucht

Freiburg – Merzhausen-Au: In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntages, 30.06.2019, kam es gegen 01:46 Uhr in Au, im Einmündungsbereich Dorfstraße/Am Schönberg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einem Radfahrer. Hierbei missachtete nach derzeitigem Ermittlungsstand der 18-jährige Radfahrer, der die abschüssige Straße Am Schönberg befuhr, die Vorfahrt des auf der Dorfstraße in Richtung Sölden fahrenden Autos eines Taxiunternehmens.

Durch den Zusammenstoß wurde der Radfahrer leicht verletzt. Noch vor Eintreffen der Polizei gab sich eine Zeugin gegenüber den Unfallbeteiligten zu erkennen. Da die Personalien der Zeugin nicht vollständig waren, wird nun die Zeugin gebeten sich bei der Verkehrspolizei in Freiburg zu melden (0761 882-3100).

March: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Freiburg – March: Einen entgegenkommenden Radfahrer übersah der Fahrer eines Taxis am Mittwoch, 03.07.2019 gegen 19.10 Uhr in March-Neuershausen, als er in der Rathausstraße in Fahrtrichtung Hauptstraße an geparkten Fahrzeugen vorbeifuhr. Der Radfahrer versuchte noch auf den Gehweg auszuweichen, stürzte aber am Randstein und zog sich hierbei leichte Schürfwunden zu. Der Taxifahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den gestürzten Radfahrer zu kümmern.

Eine genauere Beschreibung des Taxis liegt bislang nicht vor. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Breisach Tel.: 07667/91170 in Verbindung zu setzen.

Auggen: Über 20.000 Euro Schaden durch Steinwürfe auf PKWs – Zeugen gesucht

Freiburg – Auggen: Mehrere Fahrzeuge eines Autohändlers haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag, dem 30. Juni, in Auggen beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf über 20.000 Euro. Die Täter warfen die Ziersteine des am Autohaus angrenzenden Kreisverkehrs auf die im eingezäunten Betriebsgelände befindlichen Ausstellungsfahrzeuge und beschädigten diese erheblich.

Das Polizeirevier Müllheim (Tel.: 07631-17880) sucht Zeugen und Autofahrer, die am Kreisverkehr der B3 in Auggen entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können.

Müllheim: Vorsicht – Fahrraddiebe unterwegs

Freiburg – Müllheim: In den letzten Tagen ist es zu zahlreiche Diebstähle von teilweise sehr hochwertigen Fahrrädern in Müllheim gekommen. Zuletzt wurden am Stadtfest-Wochenende, 29. auf 01. Juni in der Emil-Bizer-Strasse in Müllheim bei unterschiedlichen Geschädigten insgesamt sechs Fahrräder entwendet.

Die Täter scheinen sehr zielgerichtet vorzugehen. In einer Vielzahl der Fälle wurden die Fahrräder von den Grundstücken oder aus den teilweise verschlossenen Gartenhäuser und Garagen der Geschädigten entwendet. Trotz Sicherung mit hochwertigen Fahrradschlössern gelang es den Tätern diese zu überwinden und die Fahrräder zu entwenden. Zum Täterkreis ist bislang nichts bekannt. Es ist zu vermuten, dass es sich um eine Gruppe handelt.

Das Polizeirevier Müllheim (Tel.: 07631-17880) sucht Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen machen können. Im Weiteren wird den Fahrradbesitzern geraten Ihre Fahrräder auch auf eigenem Grundstück abzuschließen. Verdächtige Wahrnehmungen sollen bitte dem Polizeinotruf unter 110 umgehend gemeldet werden.

Titisee-Neustadt: Tätlicher Angriff auf Gemeindearbeiter & Sachbeschädigung

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am gestrigen Morgen, gg. 07.40 Uhr war ein Gemeindearbeiter der Stadt Titisee-Neustadt damit beschäftigt, in der Schwarzwaldstraße diverse Verkehrszeichen zur Einrichtung einer Baustelle aufzustellen.

Einem Anwohner gefiel wohl das Aufstellen der Halteverbotsschilder nicht, woraufhin dieser laut herumschreiend auf die Straße ging, um das bereits aufgestellte Verkehrszeichen wieder umzuschmeißen.

Als der Gemeindearbeiter dies mitbekam, wollte dieser mittels Handy die Polizei rufen, was dem Anwohner noch mehr missfiel. Der Mann ging auf den Arbeiter zu und versetzte ihm einen so heftigen Stoß gegen die Brust, dass dieser nach hinten umfiel. Danach verließ der Angreifer die Örtlichkeit, um in seine Wohnung zurückzukehren.

Der Gemeindemitarbeiter zog sich durch den Vorfall leichte Verletzungen zu, weiterhin wurden persönliche Gegenstände des Arbeiters und das Verkehrszeichen beschädigt. Der Bezirksdienst beim Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here