Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 30.11.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Folgemeldung zu – Schwerer sexueller Übergriff durch mehrere Tatverdächtige: Festnahme eines weiteren mutmaßlichen Täters

Freiburg: Am gestrigen Donnerstag, den 29.11.2018, erhielten die Ermittler der EG Club durch das Landeskriminalamt Baden-Württemberg die Mitteilung, dass eine der beiden offenen DNA-Spuren einer weiteren Person zugeordnet werden konnte.

Im Zuge der Ermittlungen der vergangenen Wochen wurden von mehreren Personen, die sich als mögliche Zeugen am Tatabend im besagten Club aufgehalten haben sollen, freiwillig DNA-Proben erhoben. Hierdurch ergab sich nun die Übereinstimmung mit einer der beiden offenen Spuren, welche am Opfer gesichert werden konnten.

Bei dem nunmehr 9. dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18jährigen Mann syrischer Staatsangehörigkeit, welcher in einer Unterkunft im Landkreis Emmendingen wohnhaft ist. Dieser ist bereits mit  Körperverletzungsdelikten, Beleidigung und einem Betäubungsmitteldelikt  polizeilich in Erscheinung getreten. Er konnte noch am Abend des 29.11.2018 kurz nach 19:00 Uhr im Stadtgebiet Emmendingen festgenommen  werden. Er wird am heutigen Freitag (30.11.2018) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg dem Haftrichter vorgeführt.

Breisach: Einbruch in Backstube scheitert

Freiburg – Breisach: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Zeit zwischen 00:45 Uhr und 01:30 Uhr in die Backstube am Grenzübergang Breisach eingebrochen. Der Täter trat das Glas der Eingangstür ein und verschaffte sich so Zutritt in den Innenbereich. Dort öffnete er die Tür zum Kühlraum und begab sich auch in den Verkaufsraum. Hier versuchte er einen Tresor zu öffnen, was jedoch misslang. Außerdem wurden die Kasse und einige leere Geldtaschen durchwühlt. Nach Eindrücken eines Glasfensters gelangte er in den Kellerbereich, wo er allerdings auch nicht fündig wurde.

Ein Diebstahlschaden entstand somit nicht, jedoch beträchtlicher Sachschaden. Das Polizeirevier Breisach bittet, verdächtige Wahrnehmungen, die in dieser Nacht im Bereich der Backstube gemacht wurden, unter der Rufnummer 07667 9117-0 zu melden.

Schliengen: Rabiater Autofahrer – Polizei sucht Zeugen

Freiburg – Bundesstraße 3, Bereich Auggen/Schliengen: Die Polizei sucht Zeugen zu einer Anzeige, die beim Polizeirevier Müllheim gegen einen bislang unbekannten Autofahrer erstattet wurde.

Demnach habe der Fahrer eines roten Opel Adam mit FR-Kennzeichen am Donnerstagnachmittag (29. November), kurz nach 14.45 Uhr, auf der B3 zwischen den Ortschaften Auggen und Schliengen einen anderen Pkw-Fahrer mit Lichthupe und dichtem Auffahren genötigt. Mit überhöhter Geschwindigkeit habe der Opel-Fahrer dann das vor ihm fahrende Auto überholt und dessen Fahrer am Kreisverkehr in Schliengen durch plötzliches Abbremsen zum Anhalten gezwungen. In der Folge sei der Opel-Fahrer ausgestiegen, habe die Autotüre des Anzeigeerstatters aufgerissen, diesen beleidigt und ihm einen Schlag gegen den Arm versetzt.

Der Fahrer des roten Opels wird wie folgt beschrieben: Ca. 50 bis 55 Jahre alt, etwa 170 bis 175 cm groß, hagere Statur, dunkelblonde Haare und Dreitagebart. Er sprach gutes Deutsch mit leichtem, nicht näher definiertem Dialekt.

Zeugen, welche die Vorfälle beobachtet haben oder womöglich ebenfalls geschädigt wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Müllheim, Telefon 07631/17880, in Verbindung zu setzen.

Titisee: Dieseldiebstahl

Freiburg – Titisee: In der Zeit zwischen dem 26. und 28.11.2018 wurde im Gewerbegebiet in Titisee aus einem dort abgestellten LKW Kraftstoff entwendet. Zu diesem Zweck wurde der abgeschlossene Tank des LKW aufgebrochen und insgesamt 250 Liter Diesel entnommen. Der entstandene Schaden liegt bei ca. 400.- Euro.

Täterhinweise liegen bislang keine vor. Hinweise nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT