Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 30.09.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Einsatz nach Hinweis auf Waffe

Freiburg-St. Georgen: Am gestrigen Dienstagabend, 29.09.2020, wurde der Polizei kurz nach 19:00 Uhr von Passanten mitgeteilt, dass sie in der Gündlinger Straße einen Mann mit einer Waffe gesehen haben.

Streifen des Polizeireviers Freiburg-Süd, Unterstützungskräfte der Sicherheitspartnerschaft sowie Streifen der Hundestaffel begaben sich zwecks Abklärung vor Ort.

Der 44jährige Besitzer der Waffe konnte in einem Clubheim in der Gündlinger Straße angetroffen werden. Es handelte sich um eine Softair-Maschinenpistole, die der Mann der Polizei freiwillig aushändigte. Personen wurden damit nicht bedroht.

Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiposten Freiburg-St. Georgen.

Bötzingen: Unfall, 12-jähriges Mädchen angefahren

Freiburg – Bötzingen: Am Mittwochmorgen, 30.09.2020, gegen 07:15 Uhr, ereignete sich in der Hauptstraße in Bötzingen, kurz vor der Kirche, von Eichstetten kommend, ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 12-jähriges Mädchen beim Überqueren der Straße von einem Pkw leicht erfasst wurde. Durch den Sturz zog sich das Mädchen leichte Schürfverletzungen zu. Da der Unfallhergang bislang nicht vollständig geklärt ist, werden mögliche Zeugen gebeten, sich beim Polizeiposten Bötzingen unter der Telefonnummer 07663 60530 zu melden.

Insbesondere der Fahrer eines dem unfallbeteiligten Pkw nachfolgenden Fahrzeuges könnte das Geschehen beobachtet haben.

Feldberg: Einbruch in Sportgeschäft um an Geldautomaten zu gelangen

Freiburg – Feldberg-Passhöhe: Im Zeitraum vom 24.09.20 bis 29.09.20, brachen bislang unbekannte Personen in ein momentan nicht geöffnetes Sportgeschäft am August-Euler-Platz ein, um an die Geräterückseite eines an der Außenwand angebrachten Gelautomaten zu gelangen.

Die Täter brachen offensichtlich die Haupteingangstüre des Sportgeschäftes auf, um so ins Gebäudeinnere zu gelangen. Hier wurde gezielt die Räumlichkeit aufgesucht, wo sich die Geräterückseite eines an der Außenwand angebrachten Gelautomaten befindet. Zunächst versuchten die Täter durch Aufflexen der Türscharniere an das Geld im Automaten zu gelangen. Nachdem dies nicht zum Erfolg führte, wurde mittels Stemmeisen versucht, den Geldautomaten aufzuhebeln.

Als auch dies nicht klappte, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und verließen die Örtlichkeit in unbekannte Richtung.

Diebesgut konnten die Täter nicht erlangen, jedoch entstand ein erheblicher Sachschaden am Gebäude, sowie am Geldautomaten. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

Titisee-Neustadt: Schaufenster als Zielscheibe benutzt

Freiburg – Titisee-Neustadt: Im Zeitraum vom 19.09.20 bis 25.09.20, benutzten bislang unbekannte Personen eine Schaufensterscheibe eines leerstehenden Geschäftes in der Salzstraße für ihre Schießübungen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurde offensichtlich mehrfach mit einer Luftdruckwaffe oder Steinschleuder auf die Schaufensterscheibe geschossen. Hierdurch entstand an der Scheibe ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here