Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 29.04.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Polizeiliche Maßnahmen im Stadtgebiet Freiburg, am 30.04. & 01.05.2019

Freiburg: Für den Zeitraum 30.04./01.05.2019 bereitet sich das Polizeipräsidium Freiburg auf mehrere Veranstaltungen im Stadtgebiet Freiburg vor. Neben genehmigten Festivitäten und angemeldeten Versammlungen kam es in den letzten Jahren auch zu nicht angemeldeten Aktionen. Mit Ausnahme von Veranstaltungen an beiden Tagen im Bereich der Spechtpassage wurde für Feiern auf öffentlichen Straßen und Plätzen bislang keine Genehmigung bei der Stadt Freiburg beantragt.

Für den bevorstehenden Einsatz zur Walpurgisnacht wurde ein Zonenkonzept entwickelt, an dem sich auch die erforderlichen polizeilichen Maßnahmen orientieren werden. Auf einem Plan, der in den von der Polizei betriebenen Social-Media-Kanälen am 30.04.2019 veröffentlicht wird, werden farblich markierte Zonen ersichtlich sein.

Es wird Bereiche geben, in denen keine Festaktivitäten möglich sein werden, da dort normaler Fuß- und Fahrzeugverkehr gewährleistet werden muss. In diesen Bereichen wird die Polizei bei Straftaten und Ordnungsstörungen konsequent und niederschwellig einschreiten. Eine weitere Zone beinhaltet wichtige Flucht- und Rettungswege. Um diese Wege für den Notfall freizuhalten, wird die Polizei bereits bei einer sehr niedrigen Einschreitschwelle Maßnahmen treffen, falls dort beispielsweise unerlaubte Verkaufsstände errichtet werden sollten.

Wie bereits in den letzten Jahren, setzt die Polizei auf Deeskalation. Auftretende Konflikte sollen möglichst im Vorfeld auf kommunikativem Wege gelöst werden. Die Einsatzkonzeption sieht daher den Einsatz von Anti-Konflikt-Teams und einsatzbegleitende Öffentlichkeitsarbeit vor (auch in sozialen Medien).

Feiernde werden gebeten, aus Rücksicht auf die Anwohner, übermäßigen Lärm zu vermeiden und die Nachtruhe zu beachten. Abfälle können in Müllcontainern, die ausreichend im Stadtgebiet vorhanden sind, entsorgt werden. Wegen des Verletzungsrisikos durch herumliegende Scherben sollten Glasflaschen nicht achtlos auf der Straße entsorgt werden.

Auch am 1. Mai wird mit weiteren Aktionen gerechnet. Die Polizei hat den Auftrag, die angemeldete Versammlung im Bereich des Stühlinger Kirchplatzes, im Zeitraum 10-17 Uhr, zu begleiten und auch für weitere mögliche Veranstaltungen präsent zu sein.

Informationen über das aktuelle Geschehen werden von der Polizei einsatzbegleitend veröffentlicht. Auf www.twitter.com/PolizeiFR wird es Berichte über den Verlauf von Veranstaltungen, Verkehrsbeeinträchtigungen und bei Bedarf auch Verhaltenshinweise geben. Ebenso werden dort, falls erforderlich, polizeiliche Maßnahmen erläutert.

Die Polizei wünscht allen Beteiligten einen guten Verlauf der bevorstehenden Veranstaltungen und ein freundliches und friedliches Miteinander zwischen Feiernden und den Menschen, die währenddessen für ihre Sicherheit sorgen werden.

Müllheim: Bedienung wirft mit Pommes samt Teller nach Frau und verletzt diese im Gesicht

Freiburg – Müllheim: Am Freitagabend, 26. April, bestellte die Besucherin einer Gaststätte in Müllheim gegen 22.00 Uhr eine Portion Pommes Frites mit Ketchup. Nach etwa einer Stunde erkundigte sich die 22-jährige Gaststättenbesucherin nach ihrer Bestellung. Da es offensichtlich aufgrund großen Andrangs keine Pommes Frites mehr zu geben schien, verließ die junge Frau das Lokal, um sich anderen Ortes zu verköstigen.

Als die junge Frau in die Gaststätte zurück kehrte wurde die Bestellung nun doch serviert. Die 22.Jährige wollte diese allerdings nach rund 90 Minuten nicht mehr haben. Wütend darüber schleuderte die Bedienung die heißen Pommes samt Ketchup und Teller ins Gesicht der jungen Frau, welche sich dabei unter anderem verletzt hatte. Die Gaststättenbesucherin erstattete bei der Polizei Strafanzeige.

Pfaffenweiler: Exhibitionist entblößt sich vor Frau – Zeugen gesucht

Freiburg – Pfaffenweiler: Sich unsittlich vor einer Frau entblößt hat ein unbekannter Mann am Sonntag, 28.04.2019, gegen 14.30 Uhr auf einer Joggingstrecke zwischen Pfaffenweiler und Wittnau. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch weitere Personen beziehungsweise Spaziergänger auf dem Waldweg, die den Täter eventuell gesehen haben.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Circa 20-30 Jahre alt, südosteuropäisches Erscheinungsbild, circa 1,80 Meter groß, kurze dunkle Haare, kein Bart, keine Brille. Er sprach gebrochenes Deutsch. Bekleidet war er mit einem blauen Anorak, Jeans, sowie blauem (Fahrrad)-Regenponcho mit auffällig roter Kapuzenkrempe sowie roter Brusttasche bzw. rotem Streifen über der mittig liegenden Brusttasche.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

March-Buchheim: Alkoholfahrt

Freiburg – March-Bucheim: Am Samstagmorgen gg. 11: 45 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er beobachtet habe wie ein ca. 50jähriger Mann  schwankend und lallend in einen VW-Touran eingestiegen und in Richtung Hochdorf gefahren sei. Das Fahrzeug konnte im Rahmen der Fahndung durch eine Streifenbesatzung des Polizeirevier Breisach in Hochdorf fahrend festgestellt und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden.

Ein Atemalkoholtest ergabe eine Wert von 2,33 Promille. Der Fahrer musste mit angelegten Handschließen zur Blutentnahme ins Krankenhaus Breisach gebracht werden. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Freiburg wird vorgelegt.

Vogtsburg-Oberrotweil: Einbruch in Bauhof

Freiburg – Vogtsburg: Am Samstag 27.04.2019 wurde um die Mittagszeit festgestellt, dass in der Nacht zuvor in den Bauhof eingebrochen worden war. Die Täterschaft verschaffte sich offensichtlich Zutritt zu dem Gelände indem sie den Zaun an der Nordseite durchtrennt hatte.

Dort wurden zunächst die Tankdeckel an einem Traktor und einem Unimog aufgebrochen und ca. 100 Liter Diesel abgepumpt. Installierte Überwachungskameras wurden entwendet und ein Strahler mit Bewegungsmelder wurde abgeschlagen.

In das  Gebäude des Bauhofes wurde ebenfalls eingedrungen und sämtliche Räumlichkeiten durchsucht und Schränke durchwühlt. Entwendet wurden auch ein dreistelliger Bargeld-Betrag. Der Bürgermeister der Stadt Vogtsburg Benjamin Bohn verschaffte sich am Samstag persönlich einen Überblick am Tatort.

Die Ermittlungen führt das Polizeirevier Breisach, Hinweise der Bevölkerung werden unter der Telefon Nr. 07667/91170 erbeten.

Breisach: Spritztour mit 17 hat Folgen

Freiburg – Breisach: Einen erfolglosen Fluchtversuch vor der Polizei unternahm am Sonntag 28.04.2019 gg. 01:25 ein Pkw Fahrer im Franzosenweg. Die Streifenwagenbesatzung war dem Pkw zuvor im Gegenverkehr begegnet. Zur Durchführung einer Kontrolle wurde das Dienst-Fahrzeug gewendet, welches den Pkw Fahrer dazu veranlasste stark zu beschleunigen. Das Fahrzeug konnte aber gestellt werden. Der Grund für den Fluchtversuch dürfte darin liegen, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Gegen den 17jährigen Deutschen wird nun eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Freiburg vorgelegt.  Inwiefern der Fahrzeughalter von der Fahrt wusste ist Gegenstand der Ermittlungen.

Merdingen: Fahranfänger mit 1,76 Promille – Führerschein weg

Freiburg – Merdingen: Am Sonntag 28.04.2019 gg. 03:35 Uhr kontrollierte die Polizei einen Pkw-Lenker am Kreisverkehr beim Ortseingang, hierbei stellte sich heraus, dass der 19jährige eine Atemalkoholkonzentration von 1,76 Promille hatte. Dem Fahranfänger der eigentlich an eine 0,0 Promille Grenze gebunden ist wurde der Führerschein abgenommen und eine Blutentnahme durchgeführt. Eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Freiburg erfolgt.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT