Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 28.07.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Brandstiftung an mehreren Mülltonnen – Zeugenaufruf

Freiburg: Mehrere Mülltonnen angezündet haben Unbekannte in der Nacht von Montag, 27.07.2020, auf Dienstag in Freiburg. Zeugen hatten um circa 3.15 Uhr die Polizei verständigt. Die Feuerwehr musste in der Feldbergstraße insgesamt vier Mülltonnen löschen. Gegen 4 Uhr wurde der Polizei ein weiterer Brand eines Müllcontainers bei der Staudinger Gesamtschule gemeldet. Auch hier musste die Feuerwehr anrücken. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Identität der Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 12056-0 (tagsüber) oder rund um die Uhr unter 0761 882-4421 zu melden.

Freiburg: Unfall zwischen Lkw und Radfahrerin

Freiburg-Haslach: Am Donnerstag, den 23.07.2020, gegen 12:50 Uhr, kam es an der Einmündung Eschholzstraße/Magdalena-Gerber-Straße, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einer Fahrradfahrerin.

Die Insassen des Lkw stiegen aus ihrem Fahrzeug aus und kümmerten sich um die gestürzte Fahrradfahrerin. Da die Fahrradfahrerin weder Verletzungen noch Schäden an ihrem Fahrrad geltend machte, wurde auf den Austausch von Personalien verzichtet.

Da die Fahrradfahrerin im Laufe des Abends Schmerzen im Hals- und Schulterbereich verspürte, meldete sie den Verkehrsunfall erst im Nachhinein der Polizei.

Bei dem Lkw handelte es sich um einen Sattelauflieger mit geschlossener Plane. Die beiden Insassen trugen blaue Polo-Shirts, waren ca. 40 Jahre alt und sprachen gebrochen Deutsch.

Die Verkehrspolizei Freiburg bittet die Insassen des Lkw sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich telefonisch unter Tel. 0761 882 3100 zu melden.

Freiburg: Unfallflucht

Freiburg-St.Georgen : Am Donnerstag, den 23.07.2020, gegen 11:55 Uhr, kam es in der Andreas-Hofer-Straße, auf Höhe der Schneeburgschule, zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Fahrradfahrerin und einer Fußgängerin.

Die Fußgängerin betrat die Fahrbahn und übersah hierbei die herannahende Fahrradfahrerin, welche einen Zusammenstoß zwar verhindern konnte aber dennoch zu Fall kam. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen am rechten Ellenbogen zu.

Am Rennrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 EUR.

Nachdem die beiden Beteiligten die Personalien ausgetauscht hatten, fuhr die Unfallverursacherin mit ihrem eigenen Fahrrad davon. Es stellte sich im Anschluss heraus, dass die Unfallverursacherin der Fahrradfahrerin falsche Personalien übergeben hatte.

Die Unfallverursacherin wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß; ca. 20 – 25 Jahren alt; lange braune Haare zum Zopf gebunden; sportlich gekleidet

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich telefonisch unter Tel. 0761 882 3100 zu melden.

Müllheim – Neuenburg: Unfallflucht nach Spiegelstreifer – Zeugen gesucht

Freiburg – Müllheim/Neuenburg: Am 18.07.2020, gegen 11.25 Uhr, kam es auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Neuenburg-Zienken und Müllheim-Hügelheim zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Zwei Fahrzeuge kollidierten mit ihren jeweiligen Außenspiegeln, infolge der Kollision musste einer der Beteiligten in ein angrenzendes Maisfeld ausweichen. Das andere beteiligte Fahrzeug setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Kleinwagen handeln.

Hinter diesem schwarzen PKW soll noch ein unbeteiligter, silberner PKW gefahren sein. Die Insassen dieses Fahrzeuges kommen als Zeugen in Betracht.

Das Polizeirevier Müllheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Müllheim unter der Tel.-Nr. 07631/17880 zu melden.

Neustadt – Hinterzarten: Vorsicht – Manipulation an Bankautomaten

Freiburg – Neustadt – Hinterzarten: Am Sonntag, den 26.07.2020, versuchte eine bislang unbekannte Person sich unerlaubt die PIN-Nummern von Bankkunden anzueignen.

Hierzu manipulierte dieser an den Geldautomaten der Volksbank Neustadt und Hinterzarten, indem er jeweils den angebrachten Sichtschutz am Automaten entfernte, um die Bankkunden beim Eingeben der PIN-Nummer besser beobachten zu können.

Ob durch die Person bereits PIN-Nummern erspäht wurden, ist bislang nicht bekannt.

Bankkunden werden gebeten, auf evtl. Veränderungen an den Automaten zu achten und bei Auffälligkeiten einen Bankmitarbeiter oder die Polizei zu informieren.

Weitere Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter Tel. 07651/93360 entgegen.

Titisee-Neustadt: Lagerfeuer & Drogen am Seeufer

Freiburg – Titisee-Neustadt: In den späten Abendstunden des 27.07.2020 wurde die Polizei aus Neustadt zum Titisee gerufen, da Anwohner insgesamt zwei Lagerfeuer am Seeufer feststellten.

Die Beamten belehrten die anwesenden Personen, dass das entzünden von Lagerfeuern am Seeufer nicht gestattet ist. Während der polizeilichen Kontrolle stellten die Polizisten Utensilien fest, die zu Konsum von Drogen geeignet sind.

Da die Gegenstände den anwesenden Personen zugeordnet werden konnten, werden diese sich nun nicht nur wegen des unerlaubten Entzündens des Lagerfeuers verantworten müssen, sondern auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Weitere Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here