Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 28.02.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Messerstecherei an Stadtbahnbrücke – Ohrteil abgeschnitten

Freiburg: Am Montagabend gg. 23.00 Uhr wurden die Beamten zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf die Stadtbahnbrücke in Freiburg gerufen. Ein Zeuge meldete dort eine Schlägerei zwischen mehreren ausländischen Personen, in dessen Verlauf ein 24-jähriger Pakistani durch ein Messer am Ohr schwer verletzt wurde. Die Gruppe konnte bis zum Eintreffen der Streifen flüchten. Noch während der ersten Befragungen durch die Polizisten vor Ort kehrte der vermeintliche Hauptaggressor, ein 21-jähriger Syrer, an den Tatort zurück. Er konnte durch einen Zeugen eindeutig als der Täter identifiziert werden, welcher dem Opfer einen Teil des Ohres abgeschnitten hatte.

Der Syrer wurde festgenommen und zur Wache verbracht. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Das abgeschnittene Teil des Ohres wurde durch einen aufmerksamen Zeugen den Rettungskräften des DRK übergeben. Das offenbar zur Tat verwendete Messer konnten die Beamten noch nicht auffinden. Jetzt laufen weitere Ermittlungen, die Hintergründe des Streits sind noch völlig offen.

Titisee-Neustadt: Unter Alkohol, Verletzter geht aus Krankenhaus stiften

Freiburg – Titisee-Neustadt: Eine Fußstreife des Polizeireviers wird am Montag, 27.02.2017, gegen 22.30 Uhr, im Bereich Hirschenbuckel auf eine verletzte, am Boden liegende Person aufmerksam. Der 54-jährige, deutlich alkoholisierte Mann war aus noch ungeklärten Umständen gestürzt und zog sich eine Platzwunde an Stirn und Nase zu. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes provozierte er dauernd Passanten und die vor Ort befindlichen Polizeibeamten. Er musste durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort entfernte er sich nachfolgend eigenmächtig.

Aufgrund der starken Alkoholisierung und seiner Verletzungen konnte er nicht sich selbst überlassen bleiben. Die über das Verschwinden informierte Polizei Neustadt suchte ca. 3 Stunden nach dem Mann, bis er schließlich gegen 03.30 Uhr vor einer Gaststätte aufgegriffen und erneut der Klinik zugeführt werden konnte. Wegen seinen verfassungsfeindlichen Pöbeleien wurde ein strafrechtlichen Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Kosten für die Personensuche werden ihm ebenfalls in Rechnung gestellt.

Feldberg: Unfall unter Alkohol – mit Baum kollidiert

Freiburg – Feldberg: Am Montag, 27.02.2017, kam in Feldberg-Altglashütten ein 59-jähriger Autofahrer aufgrund Alkoholeinwirkung von der Fahrbahn ab und rollte mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum. Der stark alkoholisierte Verursacher blieb unverletzt. Auf richterliche Anordnung wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. Am Pkw entstand ca. 3000 EUR Sachschaden. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Der 59-Jährige war derart alkoholisiert, dass er in Gewahrsam genommen und in der Ausnüchterungszelle des Polizeireviers bis zum darauffolgenden Morgen untergebracht werden musste.

Löffingen: Mann brutal niedergeschlagen

Freiburg – Löffingen: In der Nacht von Montag auf Dienstag (27./28.02.2017) wurde kurz nach 1 Uhr beim Pavillion am Kurpark ein 21-Jähriger von mehreren Personen mit Fäusten ins Gesicht geschlagen. Weiter erhielt er auch Tritte gegen den ganzen Körper. Er blutete stark aus Nase und Mund und erlitt mehrere Hämatome im Gesicht und Körper. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst nach Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Tatverdächtig sind ein, dem Verletzten bekannter 22-jähriger Mann, sowie dessen vier Begleiter. Der Polizeiposten Löffingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Löffingen, Tel. 07654 806060.

Titisee-Neustadt: Wertvolle Maske gestohlen

Freiburg – Titisee-Neustadt – Zeugen gesucht: Am Abend des “Schmutzigen Dunnschdig” wurde in einer Gaststätte in der Seestraße in Titisee eine wertvolle Maske der “Zunft der Seeräuber Titisee e. V.” entwendet. In der Zeit ab etwa 22:20 Uhr befand sich die Maske zusammen mit anderen Masken der Zunft auf einer Bank neben dem Abgang zu den Toiletten der Gaststätte, bevor der Diebstahl gegen 00:30 Uhr festgestellt wurde.

Bei der Maske handelt es sich um ein sehr altes, individuelles Stück aus der Gründerzeit der Zunft Mitte/Ende der 50er-Jahre. Der Zeitwert beträgt ca. 500,- Euro, der ideelle Wert ist verständlicherweise nicht bezifferbar. Markantes Merkmal der Maske ist ein mehrfach reparierter Riss im Bereich des Kinns. Wer verdächtige Wahrnehmungen am Tatabend machen konnte oder auch nachträglich entsprechende Hinweise erhielt, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651 93360 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here