Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 27.07.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Mann belästigt 13-Jährige auf dem Münsterplatz – Zeugenaufruf!

Freiburg-Innenstadt: Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Vorfall vom Donnerstagnachmittag mitbekommen haben, der sich auf dem Münsterplatz zugetragen hat.

Ein 13-jähriges Mädchen war gegen 14 Uhr mit zwei Freundinnen beim Brunnen auf dem Münsterplatz, um sich zu erfrischen. Dabei bemerkten sie, wie ein ihnen unbekannter Mann sich gezielt bückte, um dem Mädchen unter den Rock zu schauen. Da den Kindern die Situation unangenehm war, gingen sie in Richtung eines Kaufhauses davon. Der Mann ging dem Mädchen nach und sprach sie in unflätiger Art und Weise an. Als die Mädchen dann weglaufen wollten, hob der Mann noch den Rock der 13-Jährigen hoch.

Einige Passanten bemerkten die Situation und sprachen die Kinder an, woraufhin sich der Tatverdächtige entfernte. Bis zum Eintreffen der Polizei war dieser jedoch nicht mehr zugegen.

Die Beschreibung des Mannes lautet wie folgt: Ca. 60 bis 70 Jahre alt, ca. 175 cm groß, festere Statur mit Bierbauch. Er hat hellbraun/graues etwa kinnlanges Haar, der Oberkopf ist etwas kahl.

Augenfarbe ist unbekannt, er hat eine große Nase und akneartige Rötungen im sonst blassen Gesicht. Er trug ein rot/blau/weißkariertes Hemd und eine dunkle Stoffhose. Vermutlich sprach er hiesigen Dialekt. Er trug keine Brille und hatte keinen Bart.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise zum Tatverdächtigen geben können und bittet diese, sich beim Kriminaldauerdienst unter der 0761/882-5777 zu melden.

Titisee-Neustadt: Raubüberfall auf Spielothek – Zeugenaufruf

Freiburg – Titisee-Neustadt: Bereits am Mittwoch, den 25.07.2018, gegen ca 00:00 Uhr, kam es in einer Spielothek in Titisee Neustadt zu einem Raubüberfall. Die Angestellte der Spielothek befand sich alleine in den Räumlichkeiten, als eine männliche, maskierte Person das Gebäude betrat.

Dieser bedrohte die Angestellte mit einem Messer und fesselte sie mit Klebeband. Aus dem Kassenbereich sowie weiteren Räumlichkeiten der Spielothek, entwendete er dann einen vierstelligen Bargeldbetrag. Anschließend sperrte der Täter die Angestellte in eine Mitarbeitertoilette ein und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Angestellte wurde durch den Überfall nicht verletzt. Sie konnte sich nach ca. 40 Minuten selbst befreien und verständigte die Polizei.

  • Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 172 – 175 cm groß, normale Statur, sprach deutsch mit russischem Akzent.
  • Maskierung: Weiße Sturmhaube mit Sehschlitzen
  • Bekleidung: Grauer Kapuzenpullover mit dunkelblauen Ärmeln, Kapuze und aufgenähter Bauchtasche sowie weißen Bändeln der Kapuze, graue Baumwoll-Jogginghose, braune Halbschuhe in Wildleder mit seitlichem Gummi-/Stretcheinzug (Ohne Schnürsenkel), weiße Socken.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise in dieser Sache geben können, sich unter der 0761/8825777 zu melden.

Titisee-Neustadt: Gefährlich – alte Fettreste auf der L156

Freiburg – Titisee-Neustadt, OT Neustadt, L 156 – Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr: In den frühen Abendstunden des 25. und 26.07.18 teilten Zeugen der Polizei mit, dass Unbekannte jeweils einen Beutel mit alten Fettresten  auf die Fahrbahn der L 156, zwischen “Kappel-Gutach-Brücke” und Neustadt, im Bereich des Holzlagerplatzes, geworfen hatten. Das Fett, welches in einem Fall im  Bereich einer Kurve entsorgt wurde, stellte eine große Gefahr für den Straßenverkehr da, weil es bei der großen Hitze durch Überfahren auf einen längeren Fahrbahnabschnitt verteilt worden war. Am 25.07.18 musste die Fahrbahn von einer Spezialfirma gereinigt werden.

Am 26.07.18 war die Absicherung mit Verkehrszeichen ausreichend. Diese Art der Abfallbeseitigung war bereits einige Male und in unregelmäßigen Abständen im Bereich der B 315 festzustellen. Es könnte sich möglicherweise um Fettreste eines Gastronomiebetriebes handeln. Eventuelle Hinweise nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 9336-0, entgegen.

Titisee-Neustadt: Zeugenaufruf nach Bedrohung & Körperverletzung

Freiburg – Titisee-Neustadt, OT Neustadt: Eine 26-jährige Frau wurde am 21.07.18, gegen 01.00 Uhr, auf dem steilen Fußweg zwischen “Klösterle” und der Hauptstraße von einem bislang unbekannten, dunkelhäutigen Mann, angesprochen. Da die Geschädigte jedoch unbeeindruckt weiter lief und ihm keinerlei Beachtung schenkte, versperrte der Mann ihr den Weg und griff nach ihrem Hals. Die Geschädigte konnte sich durch Zurückweichen aus dem Festhaltegriff befreien und wegrennen. Bei dem Angriff riss ihre Halskette, die später an der Örtlichkeit aufgefunden werden konnte. Der Täter geht im Anschluss unbeeindruckt in nördlicher Richtung weiter. Zu einer unsittlichen Berührung war es nicht gekommen.

Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 20-jährigen, dunkelhäutigen, ca. 180 cm großen und schlanken Mann, handeln, welcher mit einer schwarzen Lederjacke und einer weißen Baseball Cap, mit einem auffällig schwarzen Schild, bekleidet war.  Hinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 9336-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT