Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 27.05.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Corona-VO – verstärkte Polizei-Präsenz am WE am Platz der Alten Synagoge

Freiburg –  Pressemitteilung der Stadt Freiburg und des PP Freiburg: Nachdem es am vergangenen Wochenende im Freiburger Innenstadtbereich zu größeren Personenansammlungen gekommen ist, werden die Stadt Freiburg und das Polizeipräsidium Freiburg am kommenden Wochenende dort verstärkt präsent sein.

Zwar bringen die aktuellen Lockerungen wieder mehr Freiheiten für alle Bürgerinnen und Bürger mit sich, gleichzeitig wird der Einhaltung der gültigen CoronaVO weiterhin ein hoher Stellenwert beigemessen.

Am vergangenen Wochenende herrschte in den Abend- und Nachtstunden insbesondere im Bereich um den Platz der Alten Synagoge viel Betrieb. Vereinzelt flogen Flaschen in Richtung der Polizei, zudem war der Platz stark vermüllt. An den kommenden Wochenenden soll der Bereich daher lageorientiert verstärkt in den Blick genommen werden.

Festgestellte Verstöße gegen die CoronaVO werden weiterhin konsequent zur Anzeige gebracht.

Freiburg: Schlägerei unter Jugendlichen – Polizei sucht Zeugen

Freiburg – Betzenhausen: Eine Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten soll sich am 27.05.2021 gegen 00:10 Uhr in Freiburg-Betzenhausen ereignet haben. Laut Zeugenaussagen schlugen sich mehrere Jugendliche in der Sundgauallee in Freiburg in Nahbereich der Haltestelle “Betzenhauser Torplatz”.

Der Polizeiposten March hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 07667/9117-0 zu melden.

Gundelfingen: Nach Einbruch in Pfarramt – Tatverdächtigen ermittelt

Freiburg – Gundelfingen: Einen Tatverdächtigen ermittelt hat die Polizei nach einem Einbruch in das katholische Pfarramt in der Burgstraße in Gundelfingen. Die Tat ereignete sich bereits zwischen dem 1. und 2. Februar dieses Jahres. Dabei wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen und aus den Büroräumen Bargeld entwendet.

Durch die Auswertung verschiedener Spuren konnte nun ein 65-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Er ist bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten und befindet sich aktuell wegen anderer Delikte in Haft.

Ob der 65-Jährige möglicherweise für weitere, ähnlich gelagerte Taten in Gundelfingen und Umgebung verantwortlich sein könnte, ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Breisach: Kran-LKW fährt gegen Brücke

Freiburg – Breisach: Am Mittwoch, 26.05.2021, um 18.30 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Kran-LKW-Führer auf der L114 stadteinwärts. Da der Kranaufbau zu hoch eingestellt war kollidierte der Arm mit der Brücke, welche die L104 über die L114 führt.

Nach dem Unfall fuhr der Fahrzeugführer zunächst weiter zu einer Baustelle in der Halbmondstraße und meldete den Unfall erst dort seiner Chefin, welche umgehend die Polizei verständigte. Teile des Betons sind an der Brücke abgeplatzt. Die Freiwillige Feuerwehr Breisach war mit 5 Mann zur Beseitigung der Betonteile vor Ort. Weitere Maßnahmen werden durch die Straßenmeisterei veranlasst.

Der Sachschaden an der Brücke beläuft sich auf rund 1500 EUR, am Kran auf rund 10 000 EUR. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht geschädigt. Den Fahrzeugführer erwartet nun u.a. eine Strafanzeige wegen Unfallflucht.

Feldberg: Sachschaden an Straßenlaterne und Mülleimer

Freiburg – Feldberg: Von Dienstag, den 25.05.2021, auf Mittwoch, den 26.05.2021, wurde eine, an einem Fußweg bei Altglashütten stehende Straßenlaterne und ein Mülleimer beschädigt. Bislang unbekannte Täter traten vermutlich gegen die Straßenlaterne und gegen das Müllbehältnis. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter der Telefon Nummer 07651/9336-0 entgegen.

Schluchsee: Segelboot kentert auf dem Schluchsee

Freiburg – Schluchsee: Am Dienstag, den 25.05.2021, um 15.50 Uhr wurde die Polizei über ein gekentertes Segelboot auf dem Schluchsee informiert. Aufgrund von starken Windböen war das mit zwei Personen besetzte Boot gekentert. Die beiden im Wasser schwimmenden Personen trugen Schwimmwesten und wurden unverletzt durch die Feuerwehr geborgen.

Bitte beachten Sie folgende Tipps für möglichst unfallfreien Wassersport:

  • Den Wetterbericht checken
  • Laufender Blick in den Himmel oder Wetter Apps verwenden
  • Bei Flüssen den Wasserstand checken, unbedingt über gefährliche Stellen, Schleusen und Stromschnellen erkundigen
  • Mit dem Gewässer vertraut machen
  • Eine Schwimmweste tragen
  • In kälteren Gewässern für ausreichenden Kälteschutz sorgen (Neopren)
  • Bei längeren Touren ist eine Kopfbedeckung (Sonnenstich) und Trinkflasche hilfreich

Ein wasserdicht verpacktes Handy mitnehmen

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here