Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 27.03.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Müllheim: Känguru auf der Flucht

Freiburg – Müllheim: Kaum zu glauben waren die ersten Notrufe heute um 6:15 Uhr, die versicherten, im Bereich der nahegelegenen B3 in einem Industriegebiet in Müllheim ein am Straßenrand stehendes Känguru gesehen zu haben. Eine Überprüfung durch eine Streifenwagenbesatzung des Polizeirevier Müllheim verlief zunächst negativ.

Rund zwei Stunden später erhielt die Polizei einen weiteren Notruf eines Baustoffhändlers. Dieser gab an, auf dem benachbarten Firmengrundstück ebenfalls ein Känguru gesehen zu haben. Diesmal rückte die Polizei mit insgesamt zwei Streifenbesatzungen verdeckt an und konnte den außergewöhnlichen Besucher tatsächlich feststellen. Beim Versuch das Tier einzufangen ging dies jedoch in das angrenzende Bürogebäude flüchtig.

Nach einer kurzen “Verfolgungsjagt” flüchtete das Tier in das Büro des Marktleiters und konnte dort zunächst eingeschlossen werden.

Für die weiteren Maßnahmen, der Inobhutnahme und des Tiertransportes wurde zunächst die Feuerwehr Müllheim verständigt. Zeitgleich gelang es auch den Tierhalter zu ermitteln, welcher vor Ort kam und das Wallabys Känguru wohlbehalten und unverletzt in einer Transportbox in Empfang nahm .

Wie das Tier aus seinem Freigehege im Nachbarort ausgebüxt ist, ist derzeit noch unbekannt.

Rötenbach: Auslaufende Gülle verschmutzt Straße

Freiburg – Friedenweiler, OT Rötenbach: Am Donnerstag, 26.03.2020 gegen 11:40 Uhr befuhr ein Landwirt mit seinem Gespann, bestehend aus Traktor und Güllefass, die Kreisstraße K4992 von Löffingen in Richtung Friedenweiler. Aufgrund eines technischen Defekts lief während der Fahrt eine große Menge Gülle aus dem Güllefass aus, wodurch die Straße auf einer Strecke von insgesamt ca. 2,7 Kilometern stark verschmutzt wurde.

Die Straßenmeisterei sicherte die Fahrbahn ab, während ein Spezialunternehmen sich der Reinigung der Fahrbahn annahm. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis in die Abendstunden an.

Löffingen: Auffahrunfall mit Sachschaden

Freiburg – Löffingen: Am Donnerstag, 26.03.2020, gegen 14:15 Uhr kam es auf der B31, Höhe Löffingen zu einem Verkehrsunfall. Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer wollte nach rechts auf ein Tankstellengelände abbiegen. Deshalb reduzierte er seine Geschwindigkeit. Ein dahinterfahrender 30-jähriger PKW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den langsamer werdenden Pkw des 32-Jährigen auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 EUR. Der PKW des Unfallverursachers war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Lenker von MTB gestohlen

Ein Jugendlicher stellte sein Mountainbike von Mittwochnachmittag bis Donnerstagvormittag verschlossen an einen Fahrradständer in der Mauermattenstraße, Höhe Hausnummer 26. Als er sein Rad wieder abholen wollte, musste er feststellen, dass jemand in nicht besonders Material schonender Weise den Lenker seines MtB entwendet hatte. Hierzu wurden unter anderem kurzerhand die Bremsleitungen und Schaltzüge durchgezwickt.

Neben dem Diebstahlsschaden wird der Junge auch auf dem angerichteten Sachschaden sitzen bleiben, wenn niemand sachdienliche Hinweise auf den Dieb oder Diebstahl geben kann. Am entwendeten Downhill-Lenker waren auffällig neongrüne Handgriffe montiert. Telefon Polizei: 07681/4074-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here