Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 27.01.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Unfall, Straßenbahn übersehen

Freiburg – Herdern: Am 27.01.2017, um 13:29 Uhr, kam es auf der Habsburgerstraße (Höhe Shell Tankstelle) zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Renault Twingo. Die Fahrerin des Twingo befuhr die Habsburgerstraße stadtauswärts und wollte auf Höhe der Tankstelle verbotswidrig nach links abbiegen. Hierbei übersah sie die Straßenbahn, welche in gleicher Richtung fuhr. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden im hohen vierstelligen Bereich. Der Twingo war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Straßenbahn konnte nach der Unfallaufnahme, welche ca. 40 Minuten andauerte, weiterfahren. Die Verkehrspolizei Freiburg hat den Unfall aufgenommen.

March: Unfall Bus streift 3 PKWs

Freiburg – March-Neuershausen: Mindestens 20.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag, gegen 7 Uhr, in der Rathausstraße in March-Neuershausen ereignete. Dort stieß ein Gelenkbus beim Abbiegevorgang gegen den Bordstein, was zu einer Fehlermeldung in der Elektronik führte. Dadurch abgelenkt, geriet die Fahrerin im weiteren Verlauf zu weit nach links und streifte dort drei ordnungsgemäß geparkte Pkw, die daraufhin alle nicht mehr fahrbereit waren.

Bötzingen: Unfallflucht

Freiburg – Bötzingen: Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall an einem geparkten Auto, das von einem vorbeifahrenden Lkw gestreift wurde. Der Lastwagen befuhr die Bergstraße gegen 07:35 Uhr in Richtung Ortsmitte, geriet zu weit nach rechts und es kam zu dem Unfall. Im Anschluss entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Da ein Zeuge das Kennzeichen abgelesen hatte, konnte der Verursacher ermittelt werden.

Gottenheim: Unfallflucht nach Spiegelstreifer

Freiburg – Gottenheim: Fahrerflucht beging der Fahrer eines Pkws, der am 27. Januar 2017, gegen 07:50 Uhr, auf der L 187 bei Gottenheim in einen Unfall verwickelt war. Einer Autofahrerin, die die Landstraße in Richtung Freiburg-Waltershofen befuhr, kam kurz nach dem Ausgang von Gottenheim ein schwarzer Pkw entgegen, der offensichtlich die rechte Fahrbahnseite nicht einhielt. Dabei kam es zu einem Spiegelstreifer und es wurde Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursacht. Hinweise werden an den Polizeiposten Bötzingen unter der Rufnummer 07663 6053-0 erbeten.

Feldberg: Rabiater Autofahrer

Freiburg – Feldberg, OT Altglashütten: Am heutigen Vormittag, gegen 08.45 Uhr, befuhr der Fahrer eines  Geländewagens, Marke Suzuki, Typ Jimny, Farbe silber, die K 4991 von Rotkreuz in Richtung Altglashütten. An der Einmündung Talblick kam ein dunkler Mercedes aus der untergeordneten Straße herausgefahren und nahm dem Suzuki-Fahrer die Vorfahrt. Dieser musste abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Er gestikulierte dem Mercedes-Fahrer, dass er besser aufpassen solle. Wenig später parkte der Fahrer des Geländewagens beim Rathaus in Altglashütten und bemerkte kurz darauf, dass ihn der besagte Fahrer des Mercedes eingeparkt hatte.

Der Fahrer des Mercedes stieg aus und näherte sich dem Suzuki. Er riss die Fahrertüre auf, beleidigte den Fahrer, dem er zuvor die Vorfahrt genommen hatte, packte ihn am Kragen und schlug ihm unvermittelt mit der Faust auf den Kopf. Grund für diesen Ausraster war, dass sich der Mercedes-Fahrer durch die vorausgegangenen Gesten des Suzuki-Fahrers beleidigt fühlte. Beim geschädigten Suzuki-Fahrer wurde von einer Ärztin ein Hämatom am linken Ohr diagnostiziert. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Titisee-Neustaddt, Tel.: 07651 9336-0, in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here