Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 26.05.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Warnhinweis! Falsche Polizeibeamten – aktuelle Anrufwelle

Freiburg & Region: Seit Mittwochmorgen, 26.05.2021, gingen beim Polizeipräsidium Freiburg eine Vielzahl von Hinweise zu Anrufstraftaten ein. Aktuell (Stand 12.00 Uhr) geben sich Unbekannte erneut am Telefon als Polizeibeamte aus.

Besonders der Landkreis Lörrach ist von dieser Anrufwelle betroffen. Angeblich habe ein Verwandter einen Unfall gehabt und dabei ein Kind verletzt. Beide seien in einem Krankenhaus und man brauche Geld.

Nach jetzigem Kenntnisstand kam es bislang zu keinem Schadenseintritt, da sämtliche Angerufene die Betrugsmasche kannten. Auch wenn die Anrufserie beendet scheint, kommt es immer wieder vor, dass die Betrüger versuchen, nochmals in Kontakt mit den Angerufenen zu treten.

Sie haben etwas Verdächtiges erlebt, stehen noch in Kontakt mit einem Polizeibeamten oder sind womöglich Opfer geworden? Melden Sie sich sofort über Notruf 110!

Freiburg: Vorfahrt missachtet – Unfallverursacherin gesucht

Freiburg: Am Donnerstag, den 20.05.2021, gegen 18:00 Uhr, befuhr eine Pkw-Führerin die Richard-Wagner-Straße in nördlicher Richtung. In Höhe der Kreuzung mit der Richard-Strauss-Straße (Brucknerstraße) missachtete sie nach derzeitigem Sachstand die Vorfahrt einer aus ihrer Sicht von rechts kommenden Radfahrerin.

Die Radfahrerin bremste ihr Fahrrad, um eine Kollision zu vermeiden, derart stark ab, dass sie stürzte. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht.

Die Parteien trennten sich im Anschluss offenbar einvernehmlich, jedoch ohne die jeweiligen Daten zu erheben. Der Vorfall wurde erst im Nachhinein durch die Radfahrerin zur Anzeige gebracht.

Bei dem Pkw soll es sich um einen dunklen Pkw-Kombi mit Berliner Zulassung gehandelt haben. Im Fahrzeug befand sich neben der blonden Fahrzeugführerin ein jüngerer Mann.

Die Verkehrspolizei Freiburg bittet die Fahrzeugführerin oder Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich telefonisch unter Tel. 0761 882 3100 zu melden.

Vörstetten: E-Bike-Fahrerin bei Unfall verletzt – Zeugenaufruf

Freiburg – Vörstetten: Am Dienstag, 25.05.2021, gegen 15:15 Uhr, war eine Seniorin mit einem elektrisch angetriebenen Fahrrad in Vörstetten unterwegs. Am nördlichen Ende der Breisacher Straße befand sie sich an der Einmündung Langacker, wo sich zum selben Zeitpunkt ein älterer Herr, ebenfalls auf einem elektrisch angetriebenen Fahrrad, bewegte.

Nach momentanem Kenntnisstand der Polizei kam es während eines Rangiervorgangs beim Fahrradabstellen zu einer Berührung der beiden Verkehrsteilnehmer. Die 1944 geborene Frau stürzte hierbei und zog sich Verletzungen an Hand und Kopf zu.

Während sich Passanten um die Verletzte kümmerten, fuhr der zweite Unfallbeteiligte weiter. Der nun Gesuchte soll über 70 Jahre alt sein, er soll eine dunkle Hose, ein türkisfarbenes Oberteil, einen Fahrradhelm und eine Sonnenbrille getragen haben. Er war mit einem grauen, elektrisch betriebenen Mountainbike unterwegs.

Hinweise zum Unfall selbst oder zur Identität des nun gesuchten Unfallbeteiligten bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon: 07681/4074-0.

Hartheim: Einbrecher unterwegs – Zeugenaufruf

Freiburg – Hartheim: Am frühen Morgen des 26.05.2021 kam es in Hartheim zu verschiedenen Diebstahlsdelikten.

In zwei Fällen gelangte eine bislang unbekannte Person durch unverschlossene Türen in die Garage zweier Anwesen. In einem der Fälle gelangte die Person von der Garage durch eine weitere nicht verschlossene Tür in das Wohnhaus. Dort wurden mehrere Schränke durchsucht und verschiedene Wertgegenstände entwendet.

In einem anderen Fall konnte eine männliche Person von einer Überwachungskamera beim Betreten und anschließenden Verlassen der Garage des Anwesens gefilmt werden. Hierbei entwendete dieser eine große schwarze Sporttasche mit weißen Emblemen der Marke Hummel, in der sich Sportbekleidung in Höhe von ca. 700EUR befand.

Dieselbe Person konnte von einer weiteren Videokamera eines anderen Wohnhauses dabei gefilmt werden, wie diese mehrere geparkte Fahrzeuge öffnete und ebenfalls Wertgegenstände entwendete.

Die Person kann wie folgt beschrieben werden: männlich, 20-40 Jahre alt, 170-180 cm groß, kräftige bis muskulöse Statur. Der Mann trug eine schwarze Wollmütze und Handschuhe und war bekleidet mit einer oliv-brauen Tarnjacke (Camouflage) mit Kapuze, darunter ein schwarzes Shirt, graue Jogginghosen und schwarze Sneakers.

Eine Nachbarschaftsbefragung ergab, dass in der fraglichen Zeit in unmittelbarer Nähe zu den Tatorten eine schwarze Limousine mit französischem Kennzeichen aufgefallen war. Insgesamt wurden Gegenstände im Wert von ca. 1200EUR entwendet.

Wer hat in der Nacht vom 25.05. auf den 26.05.2021 Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zu der beschriebenen Person oder des Fahrzeugs machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Müllheim unter der Telefonnummer 07631 1788-0 entgegen.

Breisach: Nach Unfallflucht – Zeugen gesucht

Freiburg – Breisach-Niederrimsingen: In der Zeit von Freitag 21.05.2021, 00:00 Uhr und Samstag, 22.05.2021, 09:00 Uhr, fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen die Seitenwand einer Hütte am Attilafelsen und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund der Unfallspuren dürfte das Unfallfahrzeug ein Pkw sein. Der Sachschaden an der Hütte beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Breisach unter der Telefonnummer 07667/9117-0 Kontakt aufzunehmen.

Titisee-Neustadt: Unfallflucht mit erheblichem Sachschaden

Freiburg – Titisee-Neustadt: Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Dienstag, den 25.05.2021, zwischen 17.50 Uhr und 18.00 Uhr die Scheuerlenstraße in Neustadt. Hierbei hat der unbekannte Unfallverursacher entweder beim Einparken oder auch Vorbeifahren ein ordnungsgemäß auf einem Parkplatz stehendes Auto am Kotflügel vorne links beschädigt.

Bislang gibt es keine Hinweise auf das unfallverursachende Fahrzeug. Der entstandene Sachschaden am geparkten Fahrzeug beläuft sich auf ca. 2000.- Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0.

Titisee-Neustadt: Sachbeschädigung an PKW

Freiburg – Titisee-Neustadt: Bereits länger zurück liegt ein Fall von Sachbeschädigung an einem PKW in Titisee-Neustadt. In der Zeit von Samstag den 08.05.2021 bis Montag den 10.05.2021 hat ein unbekannter Täter auf nicht bekannte Art und Weise eine bislang unbekannte Flüssigkeit in den Innenraum eines Fahrzeugs geleitet. Der PKW war in der Schwarzwaldstraße in Neustadt abgestellt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500.- Euro.

Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0.

Löffingen: Vorsicht – Taschendiebe im Supermarkt

Freiburg – Löffingen: In einem Lebensmitteldiscounter im interkommunalen Gewerbegebiet in Löffingen wurde am Dienstag, 25.05.2021, zwischen 11.45 und 12.10 Uhr, einem Kunden dessen Geldbörse entwendet. Die Geldbörse war im Einkaufswagen abgelegt.

Neben Bargeld, Identitätspapieren befanden sich auch Debitkarten unter der Diebstahlsbeute. Trotz umgehender Kontosperrung, nachdem der Diebstahl bemerkt wurde, wurden mit der entwendeten Debitkarte bereits zwei Abhebungen bei einer Bank in Titisee-Neustadt vorgenommen. Insgesamt entstand ein Vermögensschaden von ca. 2300,- EUR.

Tipps der Polizei – So schützen Sie sich vor Taschendieben

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen:

  • Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
  • Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
  • Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
  • Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
  • Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here