Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 26.03.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Vandalismus & brennende Mülleimer in Weingarten – Zeugen gesucht!

Freiburg-Weingarten: Seit Anfang März 2019 registriert die Polizei im Bereich des Einkaufszentrums im Freiburger Stadtteil Weingarten, eine Häufung von Sachbeschädigungen und Vandalismus. Insbesondere an Wochenenden, in den späten Abend- und Nachtstunden, wurden Mülleimer in Brand gesetzt und Fensterscheiben massiv beschädigt. Jüngst war dies in der Nacht von Samstag auf Sonntag (23. März/24. März) der Fall.

Beamte des Polizeipostens Freiburg-Weingarten ermitteln und bitten um Hinweise auf mögliche Täter. Bei ihren Ermittlungen ist die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Daher wird die Weingartener Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Bei verdächtigen Wahrnehmungen im akuten Fall, ist die Polizei unter Notruf 110 jederzeit erreichbar. Sonstige Hinweise nimmt der ermittelnde Polizeiposten unter Telefon 0761/401428-0 entgegen.

Umkirch: Vermisstenfahndung nach 67-jährigem Mann

Fahndung aufgehoben – Vermisster wohlbehalten aufgefunden!

Freiburg – Umkirch: Seit Sonntagnachmittag, dem 24.03.2019, wird der 67-jährige Christian Michael STEPHAN aus Umkirch vermisst. Herr STEPHAN könnte sich aufgrund seines Gesundheitszustandes in einer hilflosen Lage befinden.

Der Vermisste ist 170 cm groß, er hat graue Haare mit Halbglatze und einen grauen Vollbart. Er trägt vermutlich eine dunkelblaue Jacke sowie eine hellblaue Jeanshose und blaue Schuhe. Er hat einen auffälligen,ungeraden Gang. Alle Überprüfungen von Hinwendungsörtlichkeiten und sämtliche polizeilichen Suchmaßnahmen verliefen bislang erfolglos.

Die Suche konzentriert sich derzeit auf die Region Umkirch. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass der Vermisste z.B. mit öffentlichen Verkehrsmitteln auch eine weitere Strecke zurückgelegt haben könnte.

Wer hat den Vermissten gesehen oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben? Bitte wenden Sie sich umgehend an die Kripo Freiburg (Tel. 0761 882-5777) oder jede andere Polizeidienststelle.

Freiburg: Ein Verletzter durch Gasverpuffung in Mehrfamilienhaus

Freiburg-Haslach: Eine Gasverpuffung war vermutlich die Ursache für eine verletzte Person in einem Mehrfamilienhaus in Freiburg-Haslach. Die Polizei wurde gestern um 15:51 Uhr durch die Rettungsleitstelle darüber informiert, dass es zu einer Verpuffung in einer Wohnung in der Sepp-Allgeier-Straße gekommen sei. Wenige Minuten später trafen die ersten Polizeikräfte am Schadensort ein.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die betroffene Wohnung befand sich im ersten Obergeschoss des Anwesens Nr. 4. Ein 35-jähriger Bewohner musste im Krankenhaus behandelt werden.

Nachdem durch mehrere Messungen kein Gas mehr nachweisbar war und Entwarnung gegeben werden konnte, durften die Bewohner der drei Anwesen, die von der Feuerwehr geräumt worden waren, wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Zu Schäden kam es nach derzeitigem Sachstand nur in der Wohnung, in der vermutlich eine Verpuffung stattgefunden hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache, die noch vollkommen unklar ist, aufgenommen. Weder ein Gasbehälter, noch ein Leitungsleck konnten bislang ausgemacht werden. Die kriminaltechnischen Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here