Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 25.11.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg & Region: Wohnungseinbrüche am Wochenende

Freiburg – Polizei bittet Bürgerinnen und Bürger um erhöhte Wachsamkeit! In Freiburg und im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald kommt es aktuell verstärkt zu Wohnungseinbrüchen. Die Polizei ist mit verstärkten Kräften im Einsatz.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, Augen und Ohren offen zuhalten und in Verdachtsfällen sofort die 110 zu wählen. Es wird außerdem dazu geraten, Fenster beim Verlassen der Wohnung vollständig zu schließen und Türen nicht nur ins Schloss zu ziehen, sondern doppelt abzuschließen.

Im Bereich Freiburg drangen unbekannte Täter am Freitag, 22.11.2019, vermutlich zwischen 15 und 19.30 Uhr in eine Wohnung im Haierweg ein. Am selben Tag zwischen 16.30 und 17.45 Uhr kam es zu einem weiteren Einbruch im Unteren Mühlenweg.

Zwischen Samstag, 23.11.2019, 15.30 Uhr und Sonntag, 24.11.2019, 20.30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in eine Wohnung in der Wildtalstraße. Am Sonntag, zwischen 17 und 20.20 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Kolpingstraße ein.

Weitere Einbrüche ereigneten sich nach derzeitigem Kenntnisstand im Tatzeitraum Freitag, 17 Uhr bis Samstag, 0.30 Uhr im Grubenweg in Ebringen und am Samstag zwischen 14 und 20 Uhr in der Straße “Auf der Bühne” in Staufen.

Beim Diebesgut in den genannten Fällen handelt es sich größtenteils um Bargeld und Schmuck. Die Höhe des Diebstahlschadens steht noch nicht fest, bewegt sich jedoch im fünfstelligen Bereich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu den Tätern werden unter der Telefonnummer 0761-882-5777 entgegengenommen.

Sasbach: Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt – Zeugenaufruf!

Freiburg – Sasbach am Kaiserstuhl: Bei einem Überholvorgang kollidiert ein Lastwagen mit einem Fahrrad. Der 66 Jahre alte Radfahrer stürzt und verletzt sich lebensgefährlich. Der Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, 21.11.2019, gegen 16.15 Uhr.

Ein in Litauen zugelassener Lastwagen fuhr auf der L 113 vom Grenzübergang Sasbach kommend Richtung Endingen. Bei einem Überholvorgang kollidierte der Lastwagen mit einem Fahrrad, das in dieselbe Richtung fuhr. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich  lebensgefährlich. Ein Rettungshubschrauber transportierte den Verletzten in eine Klinik.

Die Verkehrspolizei Freiburg sucht weitere Zeugen, um den Unfallhergang zu klären. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweis-Telefon: 0761 882-3100

Breisach: Jugendliche nach Sachbeschädigung erwischt

Freiburg – Breisach: Am Sonntag 24.11.2019, konnte gegen 16:30 Uhr ein Anwohner mehrere Jugendliche beobachten, welche im Bereich des Busbahnhofes in der Bahnhofstraße sowie auf einem gegenüberliegenden Parkplatz eines Einkaufsmarktes offensichtlich mutwillig gegen abgestellte Fahrräder traten und diese beschädigten.

Die beiden hinzugerufenen Polizeistreifen des Polizeireviers Breisach trafen insgesamt circa 20 Jugendliche an. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung des Anrufers, konnten die Sachbeschädigungen an mehreren Fahrrädern auch konkret einzelnen Jugendlichen zugeordnet werden.

Diese sehen sich nun mit Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft Freiburg konfrontiert. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Löffingen – B31: Unfallflucht im LKW – Außenspiegel abgefahren & abgehauen – Zeugen gesucht

Freiburg – Löffingen, B31: Am Freitag, 22.11.2019, gegen 15:25 Uhr kam es im Bereich der B31 bei Löffingen, Höhe Schneekreuz, in der dortigen Baustelle zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei beschädigte der bislang unbekannte Fahrzeugführer eines Lkw einen anderen, verkehrsbedingt wartenden Lkw durch Abfahren des Außenspiegels.

Daraufhin entfernte sich der Verursacher unerlaubter Weise von der Unfallörtlichkeit. Der Sachschaden beläuft sich ca. auf 500 EUR. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651 9336-0.

Titisee-Neustadt: Unfallflucht auf Supermarktparkplatz – Zeugen gesucht

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am Samstag, 23.11.2019 kam es in Titisee-Neustadt im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Donaueschinger Straße zu einem Unfall.

Hierbei wurde durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug beim Vorbeifahren oder Rangieren, die Heckleuchte eines auf dem Parkplatz parkenden Transporters beschädigt. Der Verursacher entfernte sich nach dem Streifvorgang unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,00 EUR.

Zeugen werden gebeten, sich auf dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651 9336-0 zu melden.

Titisee-Neustadt: Betrug scheitert

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am Freitag, den 22.11.2019, gegen 15:30 Uhr erhielt in einem Hotelbetrieb in Titisee ein bisher unbekannter Mann, unter dem Vorwand, im Auftrag des von ihm namentlich genannten Küchenchefs zu handeln, Zugang zur Hotelküche. Dort baute er das Schneidemesser eines Küchengerätes aus, um es angeblich im Keller des Gebäudes mit mitgebrachtem Schleifwerkzeug zu schärfen.

Trotz zweifelhaften Arbeitsergebnis, stellte der Unbekannte einen mittleren dreistelligen Eurobetrag in Rechnung. Als es danach wegen berechtigter Zweifel zur Höhe des Rechnungsbetrages zur verbalen Auseinandersetzung kam, verließ der Unbekannte das Hotel. Schaden entstand somit nicht.

Nach Angaben der Zeugen wurde der Unbekannte wie folgt beschrieben: Männlich, 40 Jahre, 175 cm, korpulent, dunkle kurze Haare, Vollbart. Zur Tatzeit trug er einen dunklen Anorak.

Zum Thema “Haustürbetrug” weisen wir auf die polizeilichen Präventionsinformationen unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug/ besonders hin. Hier erhält man Informationen zur Vorgehensweise der Betrüger, sowie Verhaltenstipps zu eigenen Schutz.

Zeugen, welche weitere Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651 9336-0 zu melden.

Feldberg-Bärental: Betrunkenen Traktorfahrer gestoppt

Freiburg – Feldberg-Bärental- B500: Der 48- Jährige transportierte am Samstag, 23.11.2019, um 22:05 Uhr, mit seinem Traktor auf der B500, Höhe Feldberg-Bärental, in der Frontladerschaufel ungesicherte Holzscheite, als er den Beamten des Polizeireviers Titisee-Neustadts auffiel.

Nachdem der Traktor durch einen anderen Verkehrsteilnehmer überholt wurde, verringerte dieser die Geschwindigkeit und fuhr von der B500 nach rechts in einen Waldweg ein und setzte im Anschluss seine Fahrt weiter in den Wald fort.

Der Fahrzeugführer des Traktors konnte schließlich aus der Gegenrichtung durch die Streifenbesatzung des Polizeireviers Titisee-Neustadt angehalten und kontrolliert werden. Hierbei konnte bei dem Fahrzeugführer ein Atemalkoholwert von nahezu zwei Promille festgestellt werden. Der Führerschein wurde vor Ort einbehalten, die Durchführung einer Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Gegen den 48-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und der Führerschein der Staatsanwaltschaft übersandt.

Breitnau: Diebstahl – Kupferrohre von Gebäude demontiert

Freiburg – Breitnau: In der Nacht von Freitag, 22.11.2019 auf Samstag, 23.11.2019 demontierten  und entwendeten bislang unbekannte Täter zwei kupferne Regenfallrohre vom Hofgebäude eines Bauernhofes. Beim angrenzenden Nebengebäude wurde ebenfalls mit der Demontage begonnen, allerdings wurde hier die Täterschaft bei der Tatausführung gestört. Der Wert der 1m langen Rohre (Durchmesser ca. 10 cm) beträgt ca. 200 Euro.

Zeugen, welche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich bei dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651 93360, zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here