Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 24.06.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 21-Jähriger fügt Unbeteiligtem schwere Schnittverletzungen zu

Freiburg: In der Nacht auf vergangenen Sonntag, 23.06.2019 wurde der Polizei gegen 02:30 Uhr folgender Vorfall gemeldet: Auf einer Party am Rande des Dietenbach-Geländes sei es zu einem Streit zwischen einem Paar gekommen. Ein 24jähriger Unbeteiligter sprach beide an, woraufhin der 21jährige Mann unmittelbar seine Bierflasche abschlug und mehrfach versuchte auf den Unbeteiligten einzustechen.

Durch die Abwehrbewegung zog sich dieser erhebliche Verletzungen im Bereich der Hand und des Oberarms zu und musste in einer Klinik ärztlich behandelt werden.

Der 21-Jährige ägyptischer Staatsangehörigkeit konnte noch vor Ort festgenommen werden. Er ist bereits polizeilich mit Gewalt- und Eigentumskriminalität in Erscheinung getreten. Die Staatsanwaltschaft beantragt beim Amtsgericht den Erlass eines Haftbefehls.

Freiburg: Bewaffneter Überfall auf Apotheke – Zeugenaufruf!

Freiburg-Betzenhausen: Ein bislang unbekannter, mit Pistole bewaffneter Täter, überfiel am Samstag, 22.06.2019, gegen 16.10 Uhr, eine Apotheke in Betzenhausen. Die Apotheke befindet sich “Am Bischofskreuz”. Der Mann betrat den Verkaufsraum, bedrohte den Apotheker und verlangte Bargeld. Er erbeutete einen vierstelligen Geldbetrag und flüchtete zu Fuß Richtung Berliner Allee. Er könnte danach Richtung Seepark oder Charlottenburger Straße weitergegangen sein.

Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise! Wem fiel dieser Mann in der Nähe des Tatorts oder bei seiner Flucht auf?

  •    – männlich
  •    – circa 35 bis 40 Jahre alt
  •    – circa 180 Zentimeter groß
  •    – schlanke Statur
  •    – Mitteleuropäische Erscheinung
  •    – Drei-Tage-Bart
  •    – Bordeaux-farbener Kapuzenpullover
  •    – dunkle Hose

Hinweise nimmt die Kripo Freiburg (Tel. 0761 882-5777) oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Umkirch: Betrunken in Graben gefahren & stecken geblieben

Freiburg – Umkirch: Am Sonntag 23.06.2019 gg. 05:45 Uhr kam ein Pkw-Fahrer in Umkirch auf einem landwirtschaftlichen Weg in der Verlängerung Bühlweg nach links von der Fahrbahn ab und blieb im angrenzenden Straßengraben stecken.

Die hinzugerufene Streifenwagenbesatzung des Polizeirevier Breisach konnte den Grund für den Verkehrsunfall sehr schnell feststellen. Der Mann hatte eine Alkoholisierung von 1,84 Promille. Die Einbehaltung des Führerscheines und eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Freiburg sind die logische Konsequenz. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 1000 Euro.

Breisach: Sturz in Fahrstuhlschacht

Freiburg – Breisach: Am Freitag 21.06.2019 gg: 14:40 Uhr wurde  das Polizeirevier Breisach zu einem Unfall in einem Wohngebäude Am Marktplatz in Breisach gerufen. Handwerker waren gerade im Erdgeschoss mit Wartungsarbeiten an einem Fahrstuhl beschäftigt, als ein Bewohner im 2. Obergeschoss mit Hilfe eines Spezialschlüssels den er zuvor von einem der Arbeiter erhalten hatte, die Zugangstüre zum Fahrstuhlschacht öffnete und in diesen Schacht, wohl in der irrigen Annahme, dass dies der Fahrstuhl sei, hineintrat.

Der 63jährige Bewohner stürzte ca. 5 m in die Tiefe und zog sich dabei schwere aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Das Polizeirevier Breisach hat die Ermittlungen zu den Umständen die zu dem Unfall führten aufgenommen.

Ihringen: Total gefälschter Führerschein

Freiburg – Ihringen: Einen total gefälschten polnischen Führerschein legte ein türkischer Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle in der Scherkhofenstraße in Ihringen am Sonntag 23.06. gg. 04: 15 Uhr einem Polizeibeamten des Polizeireviers Breisach vor. Darüber hinaus war der Mann mit 0,57 Promille alkoholisiert.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here