Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 23.10.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Titisee-Neustadt: Bus mit Ast beworfen – Fahrgast bei Bremsmanöver gestürzt & verletzt

Freiburg – Titisee-Neustadt: Das unüberlegte Handeln eines Zwölfjährigen bekam eine junge Frau am Vormittag des 23.10.2019 in der Titiseestraße schmerzlich zu spüren, als dieser einen etwa 50 Zentimeter langen Ast gegen die Frontscheibe eines herannahenden Busses warf. Der Busfahrer bremste nach dem Aufprall stark ab, woraufhin eine 32-jährige Passagierin den Halt verlor, stürzte und sich am Hinterkopf verletzte.

Auch das Mobiltelefon der Geschädigte ging hierbei zu Bruch. Die Scheibe des Busses blieb unbeschädigt. Im Laufe der polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass ein weiteres Kind gleichzeitig eine Kastanie in Richtung des Busses geworfen hatte, welche ihr Ziel jedoch verfehlte.

Den beiden strafunmündigen Kindern wurde im Beisein ihrer Eltern und in aller Deutlichkeit vermittelt, dass es nur dem Zufall zu verdanken ist, dass infolge ihres Handelns nicht noch schlimmere Folgen eingetreten sind.

Breisach: Mann wird mit Besenstiel attackiert

Freiburg – Breisach: Dienstagnacht, 23.10.2019 gegen 4:10 Uhr wurde ein 36jähriger Mann auf Geräusche vor seinem Haus in der Kantstraße in Breisach aufmerksam. Als er dieses verließ, wurde er von zwei Unbekannten Tätern, im unverschlossenen Vorbau seines Hauses, mit einem Besenstil angegriffen, woraufhin die beiden Männer die Flucht ergriffen. Einer der Täter lief in Richtung Hohenzollernstraße, der Andere in Richtung Neuer Weg. Im Vorbau des Hauses wurden eine Kommode und ein Schuhregal durchwühlt.

Der Anwohner wurde leicht verletzt, und durch das DRK in eine Klinik verbracht. Einer der Täter war dunkel bekleidet, mit einem schwarzen Pullover auf dessen Vorderseite sich ein weißer Aufdruck befindet. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Breisach zu melden, Telefon 07667/911 70.

Breisach – Ihringen: Diebstahl eines Anhängers von Privatgelände

Freiburg – Breisach – Ihringen: In der Nacht von Dienstag, 22.10.2019 auf Mittwoch, 23.10.2019 gegen 1:10 Uhr, wurde die Polizei, im Rahmen einer Streifenfahrt, auf einen entgegenkommenden PKW samt Anhänger aufmerksam. Das Gespann geriet in den Fokus, da der Anhänger unbeleuchtet war. Trotz sofortigem Wenden der Streifenbesatzung, geriet das PKW – Anhänger – Gespann aus deren Sichtfeld.

In Gündlingen konnte der Anhänger schließlich, mitten auf der Straße abgestellt, aufgefunden werden. Es stellte sich heraus, dass dieser, einem Mann in Ihringen gehört, von dessen Anwesen der Anhänger in der Nacht entwendet wurde. Tatverdächtig sind die Insassen eines dunklen Mercedes mit Villingen – Schwenninger Kennzeichen. Hierbei soll es sich um vier junge Männer handeln. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden, Telefon: 07667/911 70.

Breisach: Dach bricht ein – Mann stürzt 6 Meter in die Tiefe

Freiburg – Breisach: Am Dienstag, 22.10.2019 gegen 10:30 Uhr, ereignete sich ein Arbeitsunfall in einem Breisacher Kieswerk. Ein Werkselektriker wollte einen technischen Defekt einer Antenne auf dem Dach eines Betriebsgebäudes beheben, als er durch eine der Deckenplatten brach und sechs Meter tief abstürzte.

Der verunfallte Elektriker konnte selbstständig auf sich aufmerksam machen und bekam unverzüglich Erste Hilfe geleistet. Der Mann verletzte sich am Kopf und einem Arm, die hinzugerufene Polizei, konnte keine Verstöße gegen Unfallverhütungsvorschriften feststellen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here