Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 23.07.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Radfahrer wird von PKW überholt und schlägt Seitenspiegel kaputt – Zeugenaufruf

Freiburg-Waldsee: Am Mittwoch, 21.07.2021, kam es zu einer Sachbeschädigung im Bereich des Mösleparks. Ein Radfahrer befuhr, mit zwei Kindern auf separaten Fahrrädern folgend, vom Stadion aus die Möslestraße in Richtung alte Stadthalle.

Ein PKW überholte die drei Radfahrenden, wobei er möglicherweise den erforderlichen Mindestabstand unterschritten haben könnte.

Am Bahnübergang musste der Pkw aufgrund eines vorbeikommenden Zuges warten. Hier kam plötzlich der Radfahrer von hinten an das Fahrzeug heran, schrie den Autofahrer durchs geschlossene Fenster an und schlug auf den Außenspiegel, so dass dessen Glas zerbrach. Der Radfahrer fuhr anschließend in Richtung Schützenallee mit seinen Kindern davon. Bei dem geschädigten Fahrzeug handelt es sich um einen IVECO (Sprinter).

Zur Beschreibung des Radfahrers ist lediglich bekannt, dass er ein grünes T-Shirt und einen blauen Helm trug. Bei den Kindern dürfte es sich um Kinder zwischen 6 und 10 Jahren gehandelt haben.

Vor Ort waren noch weitere Zeugen, die den Vorfall gesehen haben müssten. Das Polizeirevier Freiburg-Süd (Tel. 0761/882-4421) sucht jetzt diese Zeugen, die Hinweise zu dem Radfahrer geben können oder den Vorgang beobachtet haben.

Freiburg: Unfall beim Abbiegen – Zeugensuche

Freiburg: Am Mittwoch, 21.07.2021, gegen 15:00 Uhr, kam es auf der Besanconbrücke, in Fahrtrichtung Freiburg-St. Georgen, bei einem Abbiegevorgang zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw.

Die Verkehrspolizei Freiburg (Tel. 0761/882-3100) sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können. Von großem Interesse sind Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen können, da es hierzu momentan unterschiedliche Aussagen gibt.

Eichstetten: Körperverletzungen unter Arbeitskollegen

Freiburg – Eichstetten: Am Donnerstag, 22. Juli 2021, kam es in einem Unternehmen in Eichstetten zu Streitigkeiten zwischen zwei Arbeitskollegen.

Bereits um 16 Uhr wurden durch die beiden Meinungsverschiedenheiten verbal diskutiert, die kurz darauf in eine tätliche Auseinandersetzung mündeten. Durch Arbeitskollegen wurden die Streithähne getrennt und konnten anschließend ihrer Arbeit weiter nachgehen.

Nach Feierabend kam es zwischen den beiden erneut zu einer verbalen Auseinandersetzung. Schließlich schlug einer dem anderen gegen 20 Uhr mit einem mitgeführten Rucksack auf den Kopf, woraufhin dieser ein Tierabwehrspray aus der Hosentasche zog und damit seinem Gegenüber ins Gesicht sprühte.

Die Kontrahenten wurden bei den Auseinandersetzungen verletzt und durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten Bötzingen übernommen.

Unfallzeuge (Rennradfahrer) zu Unfall vom 4. Juni 2021 gesucht!

Ursprungsmeldung: vom 08.06.2021: Umkirch/Gottenheim – Autofahrer schubst Fahrradfahrer um – Zeugen gesucht-

Freiburg – Umkirch/Gottenheim: Am Freitag, 04. Juni 2021, um 07:00 Uhr, befuhr ein 65-jähriger Mann mit seinem Rennrad die L 115 zwischen Gottenheim und Umkirch auf der Fahrbahn. Der Fahrradfahrer wurde im Bereich der Abzweigung “Dachswanger Hof” von einem Pkw der Marke Skoda überholt. Da der Pkw nach Auffassung des Radfahrers zu schnell fuhr, gestikulierte er dies mittels Handzeichen. Der Pkw-Fahrer bremste daraufhin ab, stieg aus und schubste den Radfahrer, welcher auf den Radweg ausweichen wollte, um. Hierbei zog sich der Radfahrer Schürfwunden und Prellungen zu.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Breisach unter der Telefonnummer 07667 9117-0 in Verbindung zu setzen.

Nachtrag vom 23.07.2021 – Umkirch/Gottenheim: In diesem Zusammenhang suchen die Polizei und die Justizbehörde gezielt nach dem Rennradfahrer, der den Vorfall mitbekommen und sich mit dem Geschädigten von der Örtlichkeit entfernt hat. Dieser wird dringend gebeten, sich beim Polizeirevier Breisach, Rufnummer 07667 9117-0, zu melden.

Friedenweiler: Unfall – Motorradfahrer schwer verletzt – Zeugensuche

Freiburg – Friedenweiler-Rötenbach: Am 23.07.21, gegen 06:30 Uhr wollte ein Pkw-Führer von der L182 auf die B31 einfahren. Hierbei übersah er einen auf der Vorfahrtsstraße herannahenden Motorradfahrer.

Der Zweiradfahrer versuchte noch dem einfahrenden Auto auszuweichen, was ihm aber misslang. Der Motorradfahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste durch einen Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Neben dem DRK war auch die Feuerwehr zur technischen Hilfeleistung vor Ort. Für die Dauer der Unfallaufnahme ergaben sich geringfügige Verkehrsbehinderungen.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Verkehrsunfallaufnahme durchgeführt und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here