Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 23.07.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 2 Verletzte nach Kollision auf der Schauinslandstraße

Freiburg – L124 – Schauinslandstraße – Polizei sucht Zeugen: Vom Motorrad gestürzt und in den Gegenverkehr geraten ist ein 35-Jähriger am Mittwoch, 22.07.2020, auf der Schauinslandstraße. Dabei wurden der bergwärts fahrende Motorradfahrer und der 58-jährige Fahrer des ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw verletzt.

Der Unfall ereignete sich um circa 16.35 Uhr im Bereich der Gaststätte Holzschlägermatte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Unfallursache und -hergang sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem Rollski-Fahrer, der kurz vor dem Unfall vor dem Motorradfahrer gefahren sein soll. Der Rollski-Fahrer und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0761-882 3100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Breisach: Illegales Fahrzeugrennen in der Innenstadt

Freiburg – Breisach: Am späten Mittwochabend wurden der Polizei zwei hochmotorisierte Fahrzeuge gemeldet, welche sich ein Rennen durch die Stadt lieferten. Die beiden Pkw fielen durch überhöhte Geschwindigkeit sowie laut aufheulende Motoren mehreren Anwohnern auf.

Laut übereinstimmenden Aussagen fuhren die PKW dicht hintereinander her und beschleunigten immer wieder sehr stark. Die Polizei konnte beide Pkw-Führer in der Kupfertorstraße fahrend feststellen und kontrollierten diese. Gegen den 20-jährigen und seinen 21-jährigen Kontrahenten wird nun wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie der Verursachung von unzulässigem Lärms ermittelt.

St. Märgen: Räuberische Erpressung in Cafe

Freiburg – St. Märgen: Heute, um 17.25 Uhr wurde aus einem Cafe in St. Märgen der Polizei ein Überfall gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich ein Unbekannter im Cafe zunächst als Kunde aufgehalten und eingekauft. Der Bezahlvorgang mit Karte scheiterte, weshalb er zur nahegelegenen Bank geschickt wurde, um Geld abzuheben. Als er zurückkehrte, begab er sich hinter den Tresen, bedrohte die Angestellte unter Vorhalt eines Messers und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen in noch nicht bekannter Höhe. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Der Täter führte eine große braune Papiertüte mit blauer Aufschrift mit sich. Er wird beschrieben als schlank, ca. 180cm groß, ca. 30-35 Jahre alt, dunkle Haare, Oberlippenbart. Zur Bekleidung gibt es keine gesicherten Erkenntnisse.

Möglicherweise mit rotem T-Shirt und kurzer, dunkler Hose, bekleidet.

Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651 93360.

Titisee-Neustadt: Automatenaufbruch scheitert

Freiburg – Titisee-Neustadt: In der Nacht vom 22.07.20 auf 23.07.20, gg. 02.43 Uhr, versuchte eine bislang unbekannte Person einen Snackautomaten auf dem Bahnsteig des Bahnhof Titisee aufzubrechen.

Bei der Tatbegehung wurde der Täter durch einen Gast eines angrenzenden Hotels beobachtet. Als der Mann bemerkte, dass er beobachtet wird, verließ er fluchtartig die Tatörtlichkeit. Am Automaten entstand Sachschaden, entwendet wurde aber offensichtlich nichts.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

Titisee-Neustadt: Gäste vor SB-Restaurant mit Messer bedroht

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 22.07.20 gg. 21:41 Uhr, wurden zwei Gäste eines SB-Restaurants in der Titiseestraße von einem Passanten bedroht.

Die beiden Restaurantbesucher saßen im Außenbereich, als ein Passat mit einem Messer auf sie zukam und mit diesem in bedrohlicher Art und Weise vor den Gästen herumfuchtelte.

Als einer der beiden Gäste auf den Mann zuging, flüchtete dieser. Eine hinzugezogene Polizeistreife konnte den Angreifer im Rahmen der Fahndung ergreifen und vorläufig Festnehmen. Was den zur Tatzeit stark alkoholisierten Mann dazu bewogen hatte, die beiden Gäste des SB-Restaurants anzugreifen, muss im Nachhinein geklärt werden.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

Titisee-Neustadt: Drogenfahrt?

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 22.07.20, gegen 21.15 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife einen 17-jährigen Rollerfahrer. Im Verlaufe der Kontrolle verdichteten sich die Erkenntnisse, dass der Fahrzeuglenker wohl unter Drogeneinfluss fuhr. Daraufhin wurde bei ihm in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

Sollte sich bei der Blutuntersuchung herausstellen, dass der 17-Jährige unter Drogeneinfluss mit seinem Roller fuhr, werden gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und gegebenenfalls führerscheinrechtliche Maßnahmen eingeleitet.

Löffingen: Verdacht auf Drogenfahrt

Freiburg – Löffingen: Am 22.07.20, gegen 11.40 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife eine 22-jährige Autofahrerin auf der B31, Höhe Löffingen. Im Verlaufe der Kontrolle verdichteten sich die Erkenntnisse, dass die Fahrzeuglenkerin wohl unter Drogeneinfluss fuhr.

Daraufhin wurde bei ihr in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte sich bei der Blutuntersuchung herausstellen, dass die Fahrzeuglenkerin unter Drogeneinfluss mit ihrem Auto fuhr, wird gegen die Frau ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und gegebenenfalls führerscheinrechtliche Maßnahmen eingeleitet.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here