Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 23.06.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Unfall zwischen 2 Radfahrern – Zeugen gesucht

Freiburg -Wiehre: Am 22.06.2021, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich auf der Lessingstraße in Höhe bzw. beim Abbiegen in die Goethestraße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrerinnen. Eine Radfahrerin wurde hierdurch leicht verletzt.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang angeben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Freiburg unter 0761/882-3100 zu melden.

Freiburg: Demo anlässlich der Schließung des Nachtkiosk

Freiburg – Stühlinger: Am gestrigen Abend, 22.06.2021 fanden sich auf dem Lederleplatz bis gegen 21:00 Uhr etwa 200 Personen zu einer angemeldeten Demonstration ein.

Nach Auftaktkundgebung setzte sich der Aufzug über die Eschholzstraße in Bewegung, weshalb diese für etwa 25 Minuten voll gesperrt werden musste.

Gegen 22 Uhr erreichte der Aufzug zu einer symbolischen Kranzniederlegung den Nachtkiosk. Anschließend zog er zum Lederplatz weiter. Aufgrund der weiterhin bestehenden Teilnehmerzahl von 200 Personen musste zeitweise auch die Guntramstraße für die Versammlung gesperrt werden, sodass die Abstände eingehalten und die Abschlusskundgebung abgehalten werden konnte.

Die Versammlung wurde gegen 22:40 Uhr durch den Versammlungsleiter offiziell für beendet erklärt.

Bis auf vereinzelte Abwanderungen, verblieb die Mehrheit der vorherigen Versammlungsteilnehmer jedoch lautstark auf dem Lederleplatz. Mehrere Anwohner beschwerten sich bei der Polizei über den Lärmpegel – auch unter Bezug auf das Geschehen der vergangenen Tage.

Um 23.00 Uhr wurden die Personen durch die Polizei zum Verlassen des Platzes aufgefordert. Nach mehreren Lautsprecherdurchsagen und dem Aufzug weiterer Polizeikräfte wurde der Lederleplatz bis etwa 23:15 Uhr nahezu menschenleer. Alles verlief friedlich.

Münstertal: Radmuttern gelöst – Zeugensuche

Freiburg – Münstertal: Bereits vergangenen Samstag, 19.06.2021, zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr, wurden mutmaßlich an einem Fahrzeug die Radmuttern gelöst. Bei dem betroffenen Fahrzeug handelt es sich um einen Oldtimer, genauer um einen Buggy, welcher von einem Unternehmen regelmäßig für geführte Touren im Schwarzwald eingesetzt wird.

Im Tatzeitraum stand das Fahrzeug auf dem Parkplatz der Gaststätte Bergfreude im Obermünstertal. Kurz nach erneutem Fahrtantritt wurden die fehlenden Radmuttern glücklicherweise bemerkt, das Rad hing nur noch an einer einzigen Schraube.

Konkrete Hinweise auf die Täterschaft gibt es bislang nicht. Aufgrund des auffälligen Fahrzeuges und dem zur Tatzeit vermutlich stark frequentierten Parkplatz erscheint es möglich, dass Passanten die Tat beobachten konnten.

Eventuelle Zeugen oder Personen, welche Hinweise auf die Täterschaft geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden.

Neuenburg: Unfallflucht nach Parkrempler – Zeugen gesucht

Freiburg – Neuenburg: Am gestrigen Dienstag, 22.06.2021, zwischen 11:45 Uhr und 12:30 Uhr, ereignete sich in der Rebstraße in Neuenburg ein Verkehrsunfall. Die Geschädigte hatte ihren schwarzen VW Eos gegenüber der Hausnummer 4 auf einem der dortigen Parkplätze geparkt. Bei der Rückkehr zu ihrem Fahrzeug stellte sie einen frischen Unfallschaden an der Beifahrerseite fest.

Augenscheinlich wurde der Schaden durch ein Ein-oder Ausparkendes Fahrzeug verursacht. Konkrete Hinweise zum Unfallverursacher liegen bislang nicht vor.

Eventuelle Zeugen oder Personen, welche Hinweise auf das Verursacherfahrzeug bzw. dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden.

Neuenburg: Einbruch in Supermarkt – Zeugen gesucht

Freiburg – Neuenburg: Bereits am vergangenen Samstag, 19.06.2021, wurde in den frühen Morgenstunden in eine Supermarktfiliale in der Max-Schweinlin Straße eingebrochen.

Die Täter hatten zunächst die Schiebetüren aufgebrochen und gelangten so in den Verkaufsraum. Dort wurde im Kassenbereich ein Zigarettenständer, welcher mit einem Rollladen verschlossen war, gewaltsam geöffnet. Letztlich wurden ausschließlich Markenzigaretten in großer Stückzahl entwendet. Sowohl der Diebstahls- als auch der Sachschaden können noch abschließend beziffert werden.

Anhand der bisherigen Ermittlungen konnte der Tatzeitraum zwischen 03.20 Uhr und 04.20 Uhr eingegrenzt werden. Weiterhin dürfte der Einbruch Lärm verursacht haben, die Glasschiebetüren gingen vollständig zu Bruch.

Eventuelle Zeugen oder Personen, welche Hinweise auf die Täterschaft geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden.

Breisach: Herausgabe von Geld verweigert; Täter ermittelt

Freiburg – Breisach: Am Dienstag, 22. Juni 2021, wurde der Polizei um 21:24 Uhr durch einen Anrufer mitgeteilt, dass er soeben beim Pendlerparkplatz im Harelungenweg in Breisach von einer männlichen Person nach Geld gefragt worden sei.

Nach mehrmaliger erfolgloser Aufforderung zur Herausgabe von Bargeld zog der Bittsteller schließlich wortlos einen Schlagring aus der Hosentasche; wohl zur Unterstreichung seiner Forderung. Der Geschädigte verneinte auch beim Anblick des Schlagrings den Besitz von Bargeld und konnte sich schließlich in Richtung Bahnhof flüchten.

Aufgrund der abgegebenen Personenbeschreibung hegten die Polizeibeamten einen Tatverdacht gegen einen und knapp 17-Jährigen und konnten diesen an dessen Wohnanschrift antreffen. Bei der Durchsuchung des Jugendlichen konnte der beschriebene Schlagring aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an.

Löffingen: Brand einer Freileitung zur Stromversorgung

Freiburg – Löffingen: Am Dienstag, 22.06.2021, gegen 17:00 Uhr, wurde durch einen Anwohner im Bereich Reiselfingen ein Brand festgestellt. Es stellte sich heraus, dass eine Freileitung zur Stromversorgung von Wohnhäusern aufgrund eines technischen Defekts Feuer gefangen hatte. Durch den Brand wurde niemand verletzt.

Ein Eingreifen der hinzugerufenen Feuerwehr, welche mit 15 Mann vor Ort war, war nicht erforderlich. Die Schadensabwicklung erfolgte durch den Energieversorger.

Löffingen: Rollerfahrt ohne Fahrerlaubnis

Freiburg – Löffingen: Am 22.06.2021, gegen 22:00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife einen 15-jährigen Rollerfahrer, der im Stadtbereich Löffingen unterwegs war. Im Verlaufe der Kontrolle verdichteten sich die Erkenntnisse, dass der Fahrzeuglenker ohne die erforderliche Fahrerlaubnis fuhr. Daraufhin wurde dem Fahrzeuglenker die Weiterfahrt untersagt.

Der Jugendliche muss zudem mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen, da er geringe Mengen Betäubungsmittel mit sich führte. Hinweise dahingehend, dass der junge Mann das Zweirad auch unter Drogeneinfluss lenkte, ergaben sich nicht.

Hinterzarten: Unfallflüchtiger von Polizei gestoppt

Freiburg – Hinterzarten: Am 22.06.2021, gegen 09:30 Uhr, ereignete sich im Bereich Hinterzarten ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem sich ein Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Bei der Begegnung kollidierten die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge. Der Spiegel des flüchtigen Unfallfahrers blieb unbeschädigt, während der Spiegel des weiteren Pkw abgerissen wurde. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400.- Euro.

Der 34-jährige Fahrzeugführer, welcher ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern davongefahren war, konnte in der Folge durch eine Polizeistreife angehalten werden. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here