Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 22.10.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Polizei räumt erneut besetztes Gebäude

Freiburg: Die Polizei erhielt am Montag, 21.10.2019, gegen 23 Uhr Kenntnis darüber, dass unbekannte Personen ein Gebäude in der Straße Gilgenmatten in Freiburg besetzt haben.

Bei der Überprüfung des Objekts konnte festgestellt werden, dass sich eine Personengruppe gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude verschafft hatte und begann, sich zu verbarrikadieren. Vor dem Gebäude hielten sich mehrere mutmaßliche Unterstützer der Hausbesetzer auf, eine Person stellte sich einer der anfahrenden Polizeistreifen in den Weg, um diese an der Anfahrt zum Einsatz zu hindern. Gegen diese Person wird nun wegen Nötigung ermittelt.

Nachdem die Eigentümerin erklärte, Strafantrag gegen die Hausbesetzer stellen zu wollen, begannen Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Freiburg und des Polizeipräsidiums Einsatz gegen 2.30 Uhr mit der Räumung des Gebäudes. 13 Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt unberechtigt im Objekt aufhielten, konnten widerstandslos festgenommen werden. Nach der Feststellung der Personalien der Beschuldigten wurden diese wieder entlassen.

Alle angetroffenen Personen müssen mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch rechnen. Zudem können – je nach Ausgang der Ermittlungen – die Kosten des Einsatzes sowie Folgekosten der Hausbesetzung verantwortlichen Personen auferlegt werden.

Müllheim: Dumm gelaufen – frisch aus der Werkstatt erneut in die Werkstatt

Freiburg – Müllheim: Am 18.10.2019, gegen 8.15 Uhr, fuhr ein Fahrzeugführer mit seinem erst am Vortag aus der Werkstatt abgeholten und frisch instand gesetzten Fahrzeug in Richtung Stadtmitte. Während der Fahrt bemerkte der Fahrer neben dem schlechten Radioempfang, dass die Radioantenne offenbar bei seinem Werkstattbesuch angeschraubt wurde und im Fußraum auf der Beifahrerseite lag.

Während er mit der linken Hand sein Fahrzeug steuerte, beugte sich der 84jährige Fahrzeugführer in den Fußraum um mit der rechten Hand nach der Antenne zu greifen. Hierbei kam er auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte frontal mit einem am Straßenrand geparkten Pkw. Ein beiden Fahrzeugen entstand beachtlicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Müllheim: Igel in Not befreit

Freiburg – Müllheim: Am vergangenen Sonntagnachmittag, dem 20.10.2019, meldete sich ein aufmerksamer Mitteiler gegen 17:45 Uhr beim Polizeinotruf und meldete einen in einem Zaun eingeklemmten und verfangenen Igel.

Erfolglos hatte der Anrufer schon selbst versucht ihn zu befreien. Gemeinsam mit der anrückenden Streife des Polizeirevier Müllheim, konnte der Igel letztendlich wieder befreit werden und anschließend unverletzt seinen Weg nach Hause antreten.

Bötzingen: Fehlalarm

Freiburg – Bötzingen: Am Montag, 21.10.2019 kam es zu einem Feuerwehreinsatz in Bötzingen. Gegen 20.40 Uhr teilte ein Anrufer beim Notruf mit, dass Rauchentwicklung und Feuerschein an einem Gebäude wahrnehmbar seien. Die genaue Lage des vermeintlichen Brandes konnte der Anrufer nicht nennen. Einsatzkräfte der Polizei sowie der Feuerwehr stellten jedoch fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Bötzingen: Sachbeschädigung am Bahnhof

Freiburg – Bötzingen: Im Zeitraum von Freitag, 18.10.2019 bis Montag, 21.10.2019, kam es zu einer Sachbeschädigung am Bahnhof in Bötzingen. Hierbei zertrümmerten bislang unbekannte Täter die Verglasung des dort befindlichen Fahrradunterstandes. Die Schadenssumme beläuft sich auf circa 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden, Telefon 07667/911 70.

Titisee-Neustadt: Autoscheibe eingeschlagen – Zeugen gesucht

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am Vormittag des 22.10.2019 wurde im Zeitraum von 8:00-12:00 Uhr die Seitenscheibe eines grauen Pkw eingeschlagen, der auf einem Parkplatz in der Adolf-Kolping-Straße abgestellt war. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter Tel. 07651/93360 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here