Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 22.07.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Zu Tötungsdelikt  – 24-Jähriger verstorben – Folgemeldung

Freiburg-Gewerbegebiet Haid: Die Sonderkommission “Haid” arbeitet nach wie vor mit Hochdruck an der Tataufklärung. Aktuell geht das 42-köpfige Ermittlungsteam mehr als 80 Spuren nach.

Der in der 2. Pressemitteilung vom 19.07.2019 enthaltene Zeugenaufruf hat unverändert bestand.

Ergänzend hierzu bittet die Sonderkommission “Haid” insbesondere eine(n) Autofahrer / Autofahrerin, der/die in der Nacht zum 18.07.2019 von der Bötzinger Straße kommend das Gewerbegebiet Haid südlich in Richtung B3 / B 31 verlassen und auf einem Anhänger eine dunkle Limousine befördert hat, sowie zwei Fahrradfahrer/-innen, die in der Nacht die Vogtsburger Straße passiert haben und in Richtung FR-Tiengen gefahren sind sich umgehend unter 0761-8824700 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Freiburg: Streit unter jungen Frauen eskaliert – Zeugenaufruf

Freiburg-Stühlinger: Eine 18 Jahre junge Frau befand sich am Samstagabend gegen 22:54 Uhr auf der Stadtbahnbrücke, als sie von zwei weiteren jungen Frauen nach einer Zigarette gefragt wird.

Nachdem diese verneinte, kam es nach einem verbalen Streit auch zu einem Übergriff, bei dem die junge Frau körperlich angegangen wurde. Der Freund der Geschädigten bemerkte den Umstand und kam seiner Freundin zur Hilfe.

Die tatverdächtigen jungen Frauen flohen daraufhin in Richtung Stühlinger Kirchplatz und können wie folgt beschrieben werden:

  • TV1: weiblich, 16-20 Jahre alt, lange blonde Haare, fester Körperbau
  • TV2: weiblich, 16-20 Jahre alt, lange blonde Haare, schlanker Körperbau, ca. 185 cm groß. Beide waren u.a. mit einer blauen Jeans bekleidet.

Die Geschädigte musste im Anschluss in einem Krankenhaus behandelt werden.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der 0761/882-4221 zu melden.

Freiburg – A5: Körperverletzung nach Beleidigung – Zeugenaufruf

Freiburg – BAB 5 – Anschlussstelle Freiburg Nord: Ein bislang unbekannter VW-Golf Fahrer, mit Heilbronner Zulassung, überholte am 20.07.2019, gegen 17:15 Uhr, einen 49jährigen FIAT Fahrer auf der A5 in Richtung Basel. Aufgrund des verkehrswidrigen Verhaltens des Golf Fahrers, zeigte der FIAT Fahrer eine beleidigende Geste in Richtung des “Rechtsüberholers”. Im Bereich der AS Nord kamen die Fahrzeuge verkehrsbedingt zum Halten und die Situation eskalierte.

Nachdem der VW Fahrer samt Beifahrer die Beleidigungen erwiderte, soll der VW Fahrer dem 49jährigen einen Faustschalg ins Gesicht gesetzt haben. Der Geschädigte stellte sich in der Folge vor den VW und wurde dabei leicht angefahren und kam zu Fall. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Rufnummer: 0761 882 3100 zu melden.

Freiburg: Radfahrer bei Unfall verletzt – unfallbeteiligtes Auto gesucht

Freiburg-Wiehre: Ein 49-jähriger Fahrradfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein Auto, das am Unfall beteiligt war, hatte sich von der Unfallstelle entfernt.

Am Samstag, 20.07.2019, fuhr das gesuchte Auto gegen 17 Uhr auf der Talstraße in westliche Richtung und bog an der Kreuzung zur Günterstalstraße nach links ab. Das Fahrzeug kollidierte mit einem Fahrrad, das aus der Basler Straße kam. Der Radfahrer wich aus und prallte gegen einen Bordstein. Er stürzte, verletzte sich dabei und musste in einer Klinik behandelt werden.

Das beteiligte Auto fuhr weiter, ohne an der Unfallstelle anzuhalten. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um einen schwarzen SUV gehandelt haben soll. Die Autofahrerin soll circa 50 Jahr alt gewesen sein, mit grau-blonden Haaren.

Die Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise zum Unfallhergang und zur gesuchten Autofahrerin (Tel. 0761 882-3100).

Freiburg: Schwerer Unfall an der Kronenbrücke –

Freiburg-Wiehre: Heute Morgen, gegen 10 Uhr, kam es im Bereich der Kronenbrücke zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem mindestens eine Person verletzt wurde. Nach derzeitigem Erkenntnisstand fuhr die bevorrechtigte Fahrerin mit ihrem Auto über die Kronenbrücke in Richtung Kronenstraße, als sie von einem auf der B31 in Richtung Innenstadt fahrenden PKW angefahren wurde.

Der PKW der Frau überschlug sich durch die Kollision. Die 72-jährige Fahrerin des bevorrechtigten Fahrzeuges wurde u.a. schwer am Arm verletzt. Sie wurde in eine Klinik gebracht. Die Verletzungen werden als nicht lebensbedrohlich eingeschätzt. Das Fahrzeug erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Der 81-jährige Fahrer des auffahrenden Autos wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich stark deformiert.

Der Sachschaden wird insgesamt auf einen mittleren 5-stelligen Bereich geschätzt.

Die B31 musste an dieser Stelle für die Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt werden und ist inzwischen geräumt.

Freiburg: Mann mit erigiertem Glied am Opfinger Baggersee – Zeugen- und Geschädigtenaufruf

Freiburg-Opfingen: Am Sonntag, den 21.07.2019, gegen 11.15 Uhr fiel einer Radfahrerin am Opfinger Baggersee ein Mann mit erigiertem Glied auf. Der Mann soll unterhalb des Naturschutzgebietes mittig auf einem Weg gelegen haben. Die Radfahrerin suchte daraufhin das Weite, so dass es zu keiner Interaktion zwischen den Personen kam.

Die Beschreibung des Mannes lautet wie folgt: ca. 50-60 Jahre alt, 175-180cm groß, dunkelhaarig, eher untersetzte Statur, zwei große Tattoos: u.a. ein Kopf am Bauch und ein Tattoo am Oberarm.

Personen, die ähnliche Wahrnehmungen gemacht haben oder gar geschädigt wurden, werden gebeten sich unter der 0761 882 4421 beim Polizeirevier Freiburg-Süd zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here