Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 22.06.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Körperverletzung in Straßenbahn & Drogenfund

Freiburg – Kontrollierter geht auf Ausweisprüfer los: Am gestrigen (21.06.2018) Nachmittag wurde die Polizei gegen 15:00 Uhr von der VAG alarmiert, dass es in einer Straßenbahn zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei.

An der Straßenbahnhaltestelle “Stadttheater” wurde ein 24jähriger Mann gambischer Staatsangehörigkeit in der Linie 5 einer Fahrausweiskontrolle unterzogen. Hierbei ging er auf die vier Kontrolleure los und beleidigte diese massiv. Noch vor Ort konnte der polizeilich im Bereich von Eigentums- und Btm-Delikten bereits bekannte Mann von Streifen des Polizeireviers Freiburg-Nord festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des Mannes konnten knapp 50 Gramm Marihuana werden, er wird sich nun deswegen sowie wegen der Körperverletzungen, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Beleidigungen und des Widerstands gegen Vollzugsbeamte verantworten müssen. Zu gravierenden Verletzungen der Beteiligten kam es glücklicherweise nach jetziger Einschätzung nicht.

Titisee-Neustadt: Kind von Pkw erfasst & verletzt

Freiburg – Titisee-Neustadt, OT Titisee, Bärenhofgebiet, Kapellenweg: Am heutigen Nachmittag, gegen 15.00 Uhr, spielten zwei jeweils acht Jahre alte Kinder im Bereich des Bärenhofgebietes. Sie befuhren abwechselnd mit ihren Tretrollern einen abfallenden Fußweg, welcher den Kapellenweg quert. Dabei übersah ein achtjähriger Junge einen von links kommenden und in westlicher Richtung fahrenden Pkw. Das Kind wurde von dem Pkw erfasst und verletzte sich dabei glücklicherweise nur leicht. Nach der Erstversorung durch das DRK und einen Notarzt wurde das verletzte Kind vorsorglich in eine Klinik verbracht.

Bad Krozingen: Erneut Goldkette bei Juwelier gestohlen – Zeugen gesucht!

Freiburg – Bad Krozingen: Am Montag, 18. Juni wurde bereits berichtet, dass bei einem Juwelier in der Hauptstraße in Müllheim am vergangenen Freitag, 15. Juni um kurz nach 16.00 Uhr sich ein etwa 20-jähriger Mann eine Goldkette zeigen ließ und nach der Anprobe des Schmuckstücks aus dem Ladengeschäft rannte.

Am Mittwochmittag, 20. Juni, auch wieder gegen 16.00 Uhr trat der Täter bei einem Schmuckgeschäft in der Bahnhofstraße in Bad Krozingen in Erscheinung. Wieder ließ sich der junge Mann eine Goldkette zeigen, legte sich diese um den Hals um sich mit dem Schmuckstück im Spiegel anzusehen und rannte in Richtung Fußgängerzone davon. Der Täter, bei welchem es sich vermutlich um dieselbe Person zu handeln scheint, war ebenfalls dunkel gekleidet, trug eine dunkle Baseballmütze und war etwa 175-180 cm groß und um die 20 Jahre alt.

Zeugen, welchen die Person auf der Flucht aufgefallen sein könnte und weitere Angaben zu dem Täter machen können, setzen sich bitte mit dem Polizeiposten in Bad Krozingen, Tel. 07633-938240 oder rund um die Uhr mit der Polizei in Müllheim, unter Tel. 07631-17880 in Verbindung.

Schluchsee: Fahrt ohne Fahrerlaubnis, ohne Versicherung aber unter Alkohol

Freiburg – Schluchsee, B 500: Am heutigen Morgen, gegen 01.40 Uhr, wurde in Schluchsee, im Bereich  der B 500, der Fahrer eines Mofas angehalten und kontrolliert. Grund für die Kontrolle war, dass das Fahrzeug schneller fuhr, als es durch die Betriebserlaubnis erlaubt ist.

Sollte die anstehende technische Untersuchung ergeben, dass an dem Zweirad technische Veränderungen vorgenommen wurden, muss der Fahrer mit einer Strafanzeige, wegen des Fahres ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz, rechnen. Ein beim Fahrer durchgeführter Alkomattest verlief zudem positiv und wird das Strafmaß ungünstig beeinflussen. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt und abgeschleppt.

Schluchsee: Einbruch in Wohnhaus

Freiburg – Schluchsee, Obere Ringstraße: Im Zeitraum von Montag, 18.06.2018, 14:00 Uhr bis Dienstag, 19.06.2018, 16:30 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus in Schluchsee ein. Das Gebäude wurde komplett durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, kann noch nicht gesagt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Lenzkirch, Tel.: 07653/964390, in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT