Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 21.10.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 29-Jähriger angegriffen und schwer verletzt – Zeugenaufruf

Freiburg- Innenstadt: Von unbekannten Tätern angegriffen und dabei schwer verletzt wurde ein 29-Jähriger am Samstag, 19.10.2019, gegen 6.30 Uhr in Freiburg. Nach derzeitigem Kenntnisstand war er zu Fuß auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle Johanneskirche, als er von drei Männern im Alter von etwa 25 Jahren zunächst angesprochen und dann angegriffen wurde.

Nachdem die Männer von ihm abließen und sich in unbekannte Richtung entfernten, stieg der Geschädigte in eine Straßenbahn der Linie 3 Richtung Haid, wo er von Zeugen blutend aufgefunden wurde.

Der 29-Jährige, der unter anderem Schnittverletzungen erlitt, wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern – nach Angaben des Geschädigten möglicherweise marokkanischer oder tunesischer Herkunft – blieb ohne Ergebnis.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu Tathergang oder Tätern machen können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-4221 beim Polizeirevier Freiburg-Nord zu melden.

Freiburg: Küchenbrand mit 5.000 Euro Schaden

Freiburg-Landwasser: Zum Glück nur Inventarschaden entstand am Sonntagabend (20. Oktober), kurz nach 21.15 Uhr, bei einem Küchenbrand im Spechtweg. Dort war während des Kochens heißes Fett auf dem Herd in Brand geraten. Da es den Bewohnern nicht gelang, das Feuer zu löschen, musste die Feuerwehr eingreifen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden an der Küchenzeile wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Freiburg: Erneut besetztes Haus in der Fehrenbachallee geräumt

Freiburg-Stühlinger: Die Polizei erhielt am gestrigen Abend, 20.10.2019 gegen 20:00 Uhr Kenntnis davon, dass sich vermummte Personen Zutritt zum Gelände des Objekts Fehrenbachallee 52 verschafften und sich dort u.a. auf dem Dach aufhielten. Im Laufe der Nacht fanden sich weitere Personen im dortigen Bereich ein, führten Plakate und eine Musikanlage mit. Eine polizeiliche Absperrung wurde eingerichtet.

Das Land Baden-Württemberg stellte am heutigen Vormittag als Eigentümer des Gebäudekomplexes Strafantrag, woraufhin Maßnahmen zur Strafverfolgung und Räumung eingeleitet wurden.

Im Zuge der Räumung, welche gegen 15:15 Uhr durch Einsatzkräfte durchgeführt wurde, wurden die Personalien der beiden auf dem Dach befindlichen Hausbesetzer erhoben. Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Die Kosten des Einsatzes können je nach Ausgang der Ermittlungen verantwortlichen Personen auferlegt werden.

Breisach: Diebstahl aus PKWs an Wanderparkplätzen

Freiburg – Breisach: Am Sonntag, 20.10.2019, kam es auf verschiedenen Wanderparkplätzen im Revierbereich Breisach zu Pkw-Aufbrüchen. Zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr ereignete sich ein Aufbruch auf dem Parkplatz zum Vogelsang, ein anderer zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr auf einem Parkplatz in Ihringen im Liliental.

Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde ein weiteres Fahrzeug mit Aufbruchspuren gegen 15.00 Uhr ebenfalls am Vogelsang festgestellt. Seitens der Polizei ergeht der Hinweis an die Bevölkerung, keine Wertgegenstände im Fahrzeuginneren zu belassen. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich bei der Polizei Breisach zu melden, Telefon: 07667/911 70.

Bötzingen: Unfallflucht vor Einkaufsmarkt

Freiburg – Bötzingen: Samstagabend, 19.10.2019, kam es zu einem Unfall auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Bötzingen. Gegen 22.00 Uhr beschädigte ein ausparkendes Fahrzeug einen anderen Pkw.

Der Verursacher entfernte sich, nach kurzer Schadensbegutachtung, vom Unfallort. Beim Unfallfahrzeug soll es sich um einen blauen BMW der Baureihe 3 handeln. Der Sachschaden am abgestellten Fahrzeug beläuft sich auf circa 700 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Breisach zu melden, Telefon: 07667/911 70.

Wasenweiler: Bus setzt auf Fahrbahn auf – Sperrung der Ortsdurchfahrt

Freiburg – Wasenweiler: In der Nacht von Freitag auf Samstag, 19.10.2019, kam es zwischen 1.15 Uhr und 2.15 Uhr zu einer Vollsperrung der Ortsdurchfahrt in Wasenweiler. Aufgrund der Steigung der Burgunderstraße setzte ein Bus mit dem Heck auf der Fahrbahn auf und fuhr sich fest. Erst unter zur Hilfenahme eines Pkw und mehrerer Holzbalken konnte der Bus wieder in Gang gebracht werden. An der Straße entstand leichter Schaden, Personen wurden keine verletzt.

Wasenweiler: Alkoholfahrten

Freiburg – Wasenweiler: Am Samstag,19.10.2019, konnte die Polizei Breisach gleich mehrere erheblich alkoholisierte PKW-Fahrer feststellen. Gegen 23 Uhr erreichte ein 59-jähriger Pkw -Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Breisach einen Atemalkoholwert von 2,08 Promille. Er wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht, zudem wurde sein Führerschein einbehalten und er muss mit einer Anzeige rechnen.

Etwa eine halbe Stunde später wurde auf der Verbindungsstraße zwischen Merdingen und Wasenweiler, im zur Zeit ohnehin gesperrten Bereich, ein Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Der 30-jährige Fahrer dieses Pkw erreichte einen Atemalkoholwert von 1,67 Promille. Auch er muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Titisee-Neustadt: Diebstahl eines Geldbeutels – Zeugen gesucht

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am Sonntag (20. Oktober), gegen 15:35 Uhr, wurde einem Gast auf der Außenterrasse eines Cafés in der Seestraße in Titisee der Geldbeutel entwendet. Durch einen Zeugen ergaben sich Hinweise auf zwei möglicherweise mit dem Sachverhalt in Verbindung stehende etwa 30 Jahre alte Männer, welche sich zum Tatzeitpunkt im dortigen Bereich aufgehalten haben sollen. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here