Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 21.06.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Verhaltensauffällige Frau am Sühlinger Kirchplatz – Zeugen gesucht

Freiburg – Stühlinger: Bereits am 15.06.2021 gegen 16:30 Uhr wurde der Polizei eine verhaltensauffällige Frau auf dem Stühlinger Kirchplatz gemeldet. Die mit einem auffälligen roten Hut bekleidete Frau soll sich verbal aggressiv gegenüber den anwesenden Passanten verhalten haben.

Außerdem soll diese mit einer Plastikfalsche nach einer Passantin geworfen haben. Selbst im Beisein der Polizei verhielt sie sich äußerst auffällig und versuchte eine Passantin zu schlagen. Auch eine 5-jährigen Kind wurde wohl durch die Frau beleidigt und in den Arm gekniffen.

Der Tatverdächtigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Das Kind und dessen Mutter wurde noch durch die Polizei angetroffen. Die weiteren Geschädigten konnten bislang nicht ermittelt werden.

Der Polizeiposten Freiburg-Stühlinger bittet deshalb, dass sich mögliche Zeugen oder Geschädigte des Vorfalls unter 0761 882 4221 melden.

Freiburg: Fahrraddemo am Lederleplatz

Freiburg-Stühlinger: Über das Internet wurde im Vorfeld zu einer Fahrraddemonstration zum Thema “Späti geht, wir bleiben!” für den gestrigen Sonntag, 20.06.2021 aufgerufen. Am Lederleplatz fanden sich gegen 17.00 Uhr etwa 200 potentielle Versammlungsteilnehmer ein, die Zahl erhöhte sich stetig weiter.

Der Aufzug setzte sich schließlich mit etwa 800 Teilnehmern über die Egon- in die Eschholzstraße in Bewegung. Nach mehreren Zwischenkundgebungen kam es vor dem Green-City-Hotel zu einer weiteren Zwischenkundgebung, wodurch der Individualverkehr auf der Merzhauser Straße kurzzeitig blockiert wurde.

Um eine mögliche Blockade der B 31 im Bereich Kronenbrücke zu verhindern, wurde diese für die Fahrraddemo mit Polizeikette gesperrt, was einige Versammlungsteilnehmer über Seitenstraßen umgingen. Der Großteil der Versammlungsteilnehmer fuhr allerdings weiter über die Kronenbrücke Richtung Gartenstraße. Hierbei kam es zu teils schwierigen Verkehrssituationen mit durchfahrenden Fahrzeugen. Unfälle oder Schäden ereigneten sich jedoch glücklicherweise nicht.

Im Bereich der Gartenstraße kam es trotz des einsetzenden Starkregens zu einer weiteren Zwischenkundgebung mit den verbleibenden etwa 400 Versammlungsteilnehmern. Danach fuhr die Raddemo über die Wiwilibrücke zurück in den Stühlinger zum Lederleplatz.

Dort verwandelte sich die Versammlung in eine Party, die extrem laute Musik führte zu massiven Anwohnerbeschwerden. Die Versammlung wurde daher gegen 20:45 Uhr durch die Polizei aufgelöst. Ein Großteil der Personen verlagerte sich zum “Späti”, wo es im Bereich der Eschholzstraße zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs und zum weiteren Abspielen lauter Musik kam.

Auch diese Ansammlung musst aufgelöst und Platzverweise erteilt werden. 29 Personen leisteten dem trotz mehrfacher Aufforderung keine Folge, ihre Personalien wurden festgestellt. Sie erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Gegen 23 Uhr beruhigte sich die Lage zunehmends.

Schluchsee: Unfallflucht

Freiburg – Schluchsee: Am 18.06.21, gegen 20:45 Uhr, wurde ein geparktes Auto auf einem Parkplatz an der Straße “Im Wolfgrund” in Schluchsee durch einen anderen Pkw vermutlich beim Ausparken beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca 2.000 Euro.

Hinweise auf das Verursacherfahrzeug nimmt die Polizei Neustadt unter Tel 07651 9336-0 entgegen.

Schluchsee: LKW kommt von Fahrbahn ab

Freiburg – Schluchsee: Am 18.06.21, gg. 14.14 Uhr, kam der 59-jähriger Fahrzeuglenker eines Sattelzuges auf der B500 im Bereich Seebrugg, nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im danebenliegenden Straßengraben liegen. Der Lkw beschädigte dort eine Betonschutzmauer.

Der rumänische Fahrzeuglenker wurde durch den Unfall nicht verletzt. Für den Sattelzug, wurde ein Abschleppunternehmen angefordert. Während der Bergungsmaßnahmen ergaben sich geringfügige Verkehrsbehinderungen.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 14.000 Euro.

Löffingen: Personensuche in der Gauchachschlucht

Freiburg – Löffingen: Am 18.06.21, gegen 17:30 Uhr, meldeten zwei Wanderinnen einen offensichtlich hilflosen Mann in der Gauchachschlucht im Bereich Unadingen/Grünburg. Da in der Schlucht kein Handyempfang möglich ist mussten sie die Örtlichkeit verlassen um Hilfe zu holen.

Bei einer folgenden Überprüfung des Wanderweges war der Mann allerdings nicht mehr anzutreffen. Er konnte im Rahmen der Suche ca. 2km flussaufwärts durch Polizeikräfte aufgefunden werden.

Er war nicht mehr in Lage zu gehen und hatte augenscheinlich Kreislaufprobleme. Die anschließende Bergung durch die Bergwacht Wutach und Hinterzarten gestaltete sich aufgrund der Topographie schwierig.

Es musste ein Zugang in die Schlucht durch einen Anwohner mittels Motorsäge freigesägt werden, um dem ATV der Bergwacht die Zufahrt zu ermöglichen. Der 71jährige Mann wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik verbracht.

Breitnau: Einbruch in Garage und PKW – Diebstahl

Freiburg – Breitnau: Im Zeitraum vom 11.06.21 bis 19.06.21, kam es im Bächleweg in Breitnau zu einem Einbruch in eine Pkw-Garage. Bislang unbekannte Täter brachen in eine Garage im Bächleweg ein und entwendeten hieraus einen Pkw der Marke Audi A7, schwarz. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Diebstahlschaden von ca. 20.000 Euro.

Das Polizeirevier in Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 07651/9336-0 zu melden.

Titisee-Neustadt: Fehler beim Ausparken – Unfallflucht

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 19.06.21, im Zeitraum von 11:20 Uhr bis 17:30 Uhr, wurde ein geparkter Pkw auf dem Parkplatz in der Strandbadstraße, durch ein ausparkendes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/9336-0 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here