Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 21.06.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Radfahrer bei Sturz schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Freiburg – Bereich Uniklinik: Schwer verletzt wurde ein 71-jähriger Radfahrer, der am Dienstagabend (19. Juni), gegen 18.00 Uhr, auf dem Fuß- und Radweg im Bereich Universitätsklinikum / Kilianstraße aus bisher unbekannten Gründen stürzte. Der Vorfall wurde der Polizei erst mehrere Stunden später mitgeteilt. Es ist bekannt, dass Zeugen sich um den gestürzten Radfahrer kümmerten. Diese werden gebeten, sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter Telefon 0761/882-3100 in Verbindung zu setzen. Dasselbe gilt für weitere Personen, die den Sturz beobachtet haben bzw. Hinweise zum Unfallhergang machen können. Der 71-Jährige wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in die Klinik verbracht.

Gundelfingen: Randalierer in Asylunterkunft gestellt

Freiburg – Gundelfingen: Gestern Nachmittag (20.01.2018) wurde die Polizei gegen 15:00 Uhr zu einer Asylunterkunft in Gundelfingen gerufen. Ein 21jähriger Bewohner algerischer Staatsangehörigkeit habe dort aggressiv randaliert und sich nun mit einem Messer in seinem Zimmer verbarrikadiert. Kräfte des Polizeireviers Freiburg-Nord und der Hundestaffel konnten den stark angetrunkenen Mann widerstandslos festnehmen. Der augenscheinlich psychisch auffällige Mann wurde anschließend in einer Klinik in Emmendingen stationär aufgenommen.

Stegen: Brandstiftung ? Brennholz im Wald abgebrannt Zeugenaufruf

Freiburg – Gemeinde Stegen, Ortsteil: Rechtenbach, Sommerberg: Am Mittwoch, 20.06.2018 gegen 22:25 Uhr wurden der Integrierten Leitstelle über Notrufe ein großer Feuerschein und eine mehrere Meter hohe Flamme aus dem Waldgebiet östlich von Stegen gemeldet. Zunächst wurde von einem Waldbrand ausgegangen.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein großer Stapel aufgeschichtetes Holz im Wald (ca. 20 – 25 Ster) in Brand stand. Die Feuerwehr musste großen Aufwand betreiben um ausreichend Löschwasser in den Wald an den Brandherd zu bringen. Sie konnte durch das beherzte Eingreifen eine Ausweitung des Feuers auf umliegende trockene Waldbereiche glücklicherweise verhindern.

Das als Brennholz bestimmte aufgestapelte Holz verbrannte komplett. Nach ersten Ermittlungen entstand das Feuer an mindestens zwei Stellen. Aus diesem Grunde besteht der starke Verdacht einer Brandstiftung. Der Polizeiposten Kirchzarten Freiburg-Süd (Tel.: 07661 97919-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, welche möglicherweise schon vor Brandausbruch verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Staufen: Unfallflucht – Verursacher ermittelt

Freiburg – Staufen: Am Mittwochmorgen, 20. Juni, gegen 10.15 Uhr beschädigte der Fahrer eines Pkw beim rückwärts ausparken auf dem Parkplatz in der Bahnhofstraße/ Krozinger Straße ein anderes Fahrzeug. Daraufhin entfernte sich der Fahrzeugführer unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Glücklicherweise beobachtete ein aufmerksamer Zeuge den Vorfall und notierte sich umgehend das Kennzeichen des Verursachers. Danach informierte der Zeuge die Polizei. Eine Streifenbesatzung konnte schließlich den 84-jährigen Unfallverursacher Zuhause antreffen. Die Beamten ermitteln nun wegen Verkehrsunfallflucht.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT