Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 20.11.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 13-Jährigen bedroht und hochwertige Turnschuhe gestohlen – Zeugenaufruf

Freiburg- Stühlinger: Unbekannte Täter sollen am 18.11.2020 gegen 16 Uhr in einer Gasse in der Klarastraße im Stadtteil Stühlinger in Freiburg einen 13-Jährigen unter Androhung von Gewalt gezwungen haben, seine Turnschuhe auszuziehen und auszuhändigen. Anschließend flüchtete die Jugendgruppe, die aus fünf bis sechs Personen bestand, mit den erbeuteten Schuhen in Richtung Dreisam.

Der Diebstahlschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1: Männlich, circa 15-16 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, schlanke Statur, sehr dunkelhäutig, braune Augen, kurze, schwarze Haare, seitlich abrasiert. Er trug einen schwarzen Jogginganzug ohne Kapuze, möglicherweise von Nike und sprach deutsch ohne Akzent. Auffällig war eine markante Zahnlücke zwischen den oberen Schneidezähnen.

Tatverdächtiger 2: Männlich, circa 16-18 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, sportliche Statur mit ausgeprägter Brustmuskulatur, Oberlippenbart, oben lockige, braune Haare, seitlich kurz rasiert, Augenbraue gezupft, die Linke mit Strich einrasiert, braune Augen und leicht gebräunten Teint. Er trug eine Jogginghose von Nike, einen grauen oder weißen Pullover und eine schwarze Weste. Er sprach deutsch ohne Akzent.

Ein auffällig gekleideter Begleiter aus der Gruppe der Tatverdächtigen wird wie folgt beschrieben: 16-18 Jahre alt, männlich, dunkler Teint, 1,90 Meter groß, lockiges Haar mit blondierten Spitzen, komplett lilafarben bekleidet, sprach deutsch.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761/882-2880 zu melden.

Breitnau: Auto ausgebremst hat Strafverfahren zur Folge

Freiburg – Breitnau: Am 19.11.20, gg. 15.00 Uhr, wollte auf der B31 im Bereich Höllental, ein Pkw-Fahrer ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen. Der zu überholenden Fahrzeuglenker verhinderte dies jedoch, indem er jedes Mal mit seinem Auto auf die Fahrspur des “Überholers” zog und so das Vorbeifahren des Anderen verhinderte.

Die Polizei konnte die beiden Fahrzeuglenker kurz darauf anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Straßenverkerhrsgefährder ein.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen bzw. weitere Geschädigte sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

Breitnau: Aquaplaning – von Fahrbahn abgekommen – Totalschaden

Freiburg – Breitnau: Am 19.11.2020, gg. 10:30 Uhr, kam ein 60-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Pkw auf der B31 im Bereich Höllental, aufgrund Aquaplaning nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einer Betonmauer.

Der Fahrzeuglenker wurde durch den Unfall nicht verletzt, jedoch entstand wirtschaftlicher Totalschaden am Pkw. Der Pkw wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen. Für die Zeit der Bergungsmaßnahmen musste die B31 mehrfach kurzzeitig gesperrt werden, woraufhin sich geringfügige Verkehrsbehinderungen ergaben.

Hinweise zum Unfallhergang nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 entgegen.

Titisee-Neustadt: Mutwillige Sachbeschädigung am Bahnhof

Titisee-Neustadt: Am 20.11.2020 gegen 03:50 Uhr, beschädigte eine bislang unbekannte Person mit einer Bierflasche, eine Fensterscheibe des Bahnhofgebäudes in Neustadt. Der Täter warf die Flasche gegen die Scheibe, so dass diese beschädigt wurde und ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here