Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 20.07.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Müllheim: Mehrere Einbrüche – Zeugen gesucht

Freiburg-Müllheim: In den letzten Tagen ereigneten sich im Stadtgebiet Müllheim insgesamt drei Einbrüche in Wohn- bzw. Geschäftsräume. Der erste Einbruch geschah im Zeitraum zwischen Freitag,16.07.2021 bis Montag, 19.07.2021.

Hier wurde durch die Täter eine Balkontür im Laufener Weg aufgehebelt, aus der Wohnung wurde Schmuck und Bargeld entwendet. Die weiteren Fälle ereigneten sich in der Nacht von Montag auf Dienstag, 19.-20.07.2021.

In einem Fall in der Hauptstraße gelangten die Täter ebenfalls durch eine Balkontür in Büroräume, auch hier wurde Bargeld entwendet. In dem anderen Fall versuchte die Täterschaft erfolglos eine Bürotür am Torhaus aufzubrechen, was letztlich allerdings misslang. Entsprechend wurde hier nichts entwendet.

Die Vorgehensweise und Art der Ausführung lässt vermuten, dass es sich in allen Fällen um die gleiche Täterschaft handeln könnte. Gesucht werden Zeugen, welche Angaben zu den Tätern machen können oder welche im Bereich der Tatorte zu den genannten Zeiten auffällige Beobachtungen machen konnten.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden.

Breisach: Autofahrt unter Drogeneinfluss

Freiburg – Breisach: Anlässlich einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnte am Montagabend, 19.07.2021, gegen 21:00 Uhr am Grenzübergang Breisach, ein französischer Pkw-Fahrer festgestellt werden, der sichtlich unter Drogeneinfluss stand.

Die Beamten des Polizeireviers Breisach führten einen Drogenschnelltest durch, dessen Ergebnis den Verdacht bestätigte. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Erhebung einer Sicherheitsleistung welche nach Abschluss der Ermittlungen mit einer Strafanzeige der Staatsanwaltschaft Freiburg vorgelegt wird.

Löffingen: Unfall nach Vorfahrtsmissachtung – Zeugen gesucht

Freiburg – Löffingen: Am 19.07.21, gegen 11.00 Uhr wollte ein 92-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Ringstraße kommend nach rechts in die Untere Hauptstraße einfahren. Hierbei übersah er einen auf der Vorfahrtsstraße befindlichen, von rechts kommenden Lkw.

Durch die Kollision entstand ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen von ca. 10.000 Euro. Die Fahrzeuglenker konnten nach erfolgter Unfallaufnahme, selbstständig die Fahrt fortsetzen. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Verkehrsunfallaufnahme durchgeführt und bittet evtl.

Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

Titisee-Neustadt: Unfall verursacht beim Rückwärtsfahren

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 19.07.21, gg. 10:45 Uhr beschädigte ein 77-jähriger Mann beim Rückwärtsfahren, einen hinter ihm stehenden Pkw. Der Mann fuhr rückwärts von einem Parkdeck eines Drogeriemarktes in die Scheuerlenstraße ein. Es entstand ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen von ca. 3.000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here