Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 20.07.2016

freiburg polizeimeldungen aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg - Bild: Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Auggen: Täterfestnahme nach Fluchtversuch

Freiburg – Auggen: Flucht über landwirtschaftlichen Weg scheitert – Tatverdächige festgenommen und inhaftiert: Am 19.07.2016 stellte eine Streife des Polizeireviers Müllheim kurz nach 23:00 Uhr ein Auto mit französischem Kennzeichen fest, welches den landwirtschaftlichen Weg von Auggen Richtung Neuenburg befuhr. Nachdem durch die Polizeibeamten deutlich Anhaltesignale gegeben worden waren, wurde der Pkw auf dem unebenen Weg immer schneller. Die Insassen versuchten augenscheinlich sich der Kontrolle zu entziehen und flüchteten bis zur Ecke Sägeweg/Schubertweg. Hier hielt das Auto unvermittelt an, der Beifahrer sprang heraus und rannte davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann noch im Schubertweg festnehmen. Die weiteren Insassen des Renaults flüchteten samt Fahrzeug Richtung Innenstadt.

Streifen des Polizeireviers Müllheim sowie der Bundespolizei wurden sofort in die Fahndung nach Fahrzeug und Insassen eingebunden und konnten in der Folge das Fahrzeug in Neuenburg feststellen. Die beiden Insassen versuchten zunächst zu Fuß zu flüchten, einer der beiden Männer konnte jedoch noch vor Ort festgenommen werden. Im Auto selbst konnten u.a. Motorsägen festgestellt werden, die höchstwahrscheinlich einem Einbruch vom 17. auf den 18.07.2016 in ein Geschäft für Landtechnik in Auggen zugeordnet werden können.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 42jährigen sowie einen 37jährigen Mann kosovarischer Herkunft. Der 42-Jährige war zum Zeitpunkt der Festnahme bereits aufgrund vorangegangener Einbruchsdelikte zur Festnahme ausgeschrieben. Beide wurden im Laufe des heutigen Nachmittags dem Haftrichter vorgeführt, der in der Folge die Untersuchungshaft anordnete. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Vogtsburg: Mann bei Unfall mit Schmalspurschlepper schwer verletzt

Freiburg – Vogtsburg-Niederrotweil: Schmalspurschlepper kippt um und klemmt das Bein des Fahrers ein – Schwerverletzt. In den Morgenstunden des 20.07.2016, um 07.25 Uhr, ereignete sich auf einem Feldweg in Vogtsburg-Niederrotweil ein Verkehrsunfall, bei welchem sich ein Fahrer eines Schmalspurschleppers schwere Verletzungen zugezogen hat. Aus bislang ungeklärter Ursache kippte der Schmalspurschlepper auf die Seite und begrub das Bein des 58-jährigen Fahrers. Dieser war darunter eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien. In dem sehr unwegsamen und schwierigen Gelände waren die Einheiten der freiwilligen Feuerwehren aus Oberrotweil und Bickensohl während der Rettungs- und Bergungsarbeiten auch auf die materielle Hilfe von Bürgern angewiesen. Der zunächst angeforderte Rettungshubschrauber konnte aufgrund der geografischen Gegebenheiten nicht landen und musste abdrehen. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Vogtsburg: Unfallflucht

Freiburg – Vogtsburg: Beim Polizeirevier Breisach wurde eine Unfallflucht angezeigt, die sich zwischen dem 16. Juli 2016, 13 Uhr, und 18. Juli 2016, 18:30 Uhr, in der Bachstraße in Vogtsburg-Oberrotweil ereignet hat. Hier stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen dort geparkten Fiat Kombi, wobei die Fahrertüre großflächig eingedrückt wurde und Schaden in Höhe von zirka 1.500 Euro entstand. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Mögliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667 9117-0 entgegen.

Bötzingen: Motorradfahrer bei Kollision mit Sattelzug schwer verletzt

Freiburg – Bötzingen:  Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 19.07.2016, um 17:00 Uhr, auf der Kreisstraße 4977. Bei dem Unfall waren ein Motorradfahrer sowie ein Sattelzugfahrer beteiligt. Ein 45-jähriger Fahrer eines Sattelzugs befuhr die K4977 in Fahrtrichtung Bötzingen und mochte kurz nach einem Kreisverkehr nach links in einen Feldweg einbiegen, um zu einer dortigen Baustelle zu gelangen. Hierbei übersah er vermutlich den von hinten überholenden 32-jährigen Motorradfahrer, sodass die Fahrzeuge miteinander kollidierten. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich.

March: Unfall

Freiburg – March: Am 19. Juli 2016 ereignete sich gegen 08:15 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro entstand. Hier befuhr eine Fahrzeugführerin die Dorfstraße in March-Hugstetten in nördlicher Richtung und bog an der Kreuzung Engelgasse/Friedhofstraße nach links ab. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem Traktor, der von der Engelgasse in die Dorfstraße einfahren wollte. Da es zur Entstehung des Unfalls unterschiedliche Versionen gibt, sucht das Polizeirevier Breisach (Telefon 07667 9117-0) Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen gemacht haben.

Breisach: Unfall

Freiburg – Breisach: Am 19. Juli 2016 ereignete sich gegen 20:20 Uhr beim Winklerbergsee ein Verkehrsunfall, bei dem eine Radlerin Verletzungen erlitt. Vom See kommend überquerte die Radfahrerin die Straße Zum Kaiserstuhl, um auf dem nördlich der Fahrbahn verlaufenden Radweg in Richtung Breisach zu fahren. Dabei übersah sie – vermutlich wegen der tiefstehenden Sonne – eine andere ihr entgegenkommende Fahrradfahrerin und beide stießen zusammen. Die Verletzte wurde in eine Klinik eingeliefert.

Breisach: Unfallflucht

Freiburg – Breisach: Hinweise zu einer Unfallflucht erhofft sich das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667 9117-0. Am 19. Juli 2016 war in der Zeit zwischen 19:20 Uhr und 19:45 Uhr ein auf den Parkplätzen bei den Einkaufsmärkten in der Straße Zum Kaiserstuhl in Breisach geparkter Pkw von einem anderen Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt worden. Der angerichtete Sachschaden beträgt zirka 800 Euro; der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Örtlichkeit.

Breisach: Fahrraddiebstahl/Besitzer gesucht

Freiburg – Breisach: Am 11. Juli 2016 beabsichtigten zwei Täter, bei den Fahrradunterstellplätzen am Bahnhof in Breisach, zwei Fahrräder zu entwenden. Während das Schloss eines Rades bereits geknackt worden war und das Rad zur späteren Abholung bereitgestellt wurde, gelang es einem der Täter, er war sichtlich betrunken, nicht, das zweite Schloss zu überwinden. Er wurde bei der Tat beobachtet und von der verständigten Polizei gestellt. Der zweite Beschuldigte hatte sich bereits entfernt; hier laufen noch die Ermittlungen. Gesucht wird nun noch der Besitzer des sichergestellten Fahrrades. Es handelt sich um ein betagtes, rotes Herrenrad mit einer 18-Gangschaltung und silberfarbenen Schutzblechen, die Marke ist nicht mehr bestimmbar. Der Besitzer wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667 9117-0 in Verbindung zu setzen.

Ihringen: Unfall

Freiburg – Ihringen: Am 19. Juli 2016 ereignete sich gegen 07:20 Uhr in Ihringen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin Verletzungen erlitt. Eine Autofahrerin, die von der Tunibergstraße kommend an der Einmündung Gündlinger Straße nach rechts in Richtung Ortsmitte Ihringen abbiegen wollte, übersah eine vorfahrtsberechtigte Radfahrerin, die von links kommend ebenfalls in nördlicher Richtung unterwegs war. Die Zweiradfahrerin stürzte und verletzte sich hierbei. Am Pkw und Fahrrad entstand Sachschaden.

Eichstetten: Einbruch in Kindergarten

Freiburg – Eichstetten: In der vergangenen Nacht (19./20. Juli 2016) wurde in Eichstetten in einen  Kindergarten und einen Aussiedlerhof eingebrochen. Beim Kindergarten im Längental gelangten der oder die Täter durch Aufhebeln des Fensters ins Innere, wo wiederum eine Bürotüre aufgewuchtet wurde. Entwendet wurde hier vermutlich nichts. Beim Aussiedlerhof in der Endinger Straße gelangten der oder die Täter über den Balkon zum Fenster eines Büros. Dieses wurde aufgehebelt. Hier wurden ein geringer Bargeldbetrag und eine Wildkamera gestohlen. Anschließend begab sich der Täter in den darunter gelegenen Verkaufsraum und entwendete hier ebenfalls einen geringen Bargeldbetrag. Der Polizeiposten Bötzingen bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 07663 6053-0 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here