Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 20.05.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Flucht vor Polizei – Rollerfahrer gefährdet mehrere Personen – Zeugen gesucht

Freiburg – Wiehre: Ein vor der Polizei flüchtender Rollerfahrer gefährdete mutmaßlich mehrere Personen, unter anderem auf dem Annaplatz in dem Stadtteil Freiburg-Wiehre, am Mittwoch, den 19.05.2021.

Gegen 13:30 Uhr konnte eine Polizeistreife einen Motorroller der Marke Vespa beim Auffahren auf die B31a in westlicher Richtung mit ungültigem Versicherungskennzeichen feststellen. Der Roller war mit einer männlichen Person und einer weiblichen Beifahrerin besetzt. Diese ignorierten die Anhaltezeichen der Polizei und flüchteten vor der Streife.

Die Verfolgungsfahrt ging durch den Stadtteil Freiburg-Wiehre über die Lorettostraße bis zum Annaplatz. Auf dem Annaplatz befanden sich zum Tatzeitpunkt eine Vielzahl von Personen, darunter einige Kinder. Der Führer steuerte das Fahrzeug mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über den Platz und nahm somit Gefährdungen der Personen zumindest in Kauf. Durch dieses Fahrmanöver musste die Verfolgung durch die Polizei abgebrochen werden.

Auch bei der vorausgegangenen Fahrt durch den Stadtteil Wiehre nahm der Rollerfahrer eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, durch unvermindertes Befahren mehrerer stark unübersichtlichen Kreuzungen, ebenfalls in Kauf.

Die Polizei bittet Zeugen und Geschädigte des Vorfalls, sich beim Polizeirevier Freiburg-Süd unter 0761/882-4421 zu melden.

Heitersheim: Mit Luftgewehr 5 Vögel getötet – Zeugen gesucht

Freiburg – Heitersheim: Bereits am 18.04.21 wurden in der Beiersdorfstraße in Heitersheim, vor einem metallverarbeitenden Betrieb, fünf tote Vögel aufgefunden.

Es handelte sich um drei Elstern, eine Krähe und eine Taube. Die Tiere wurden auch im Hinblick auf die zu diesem Zeitpunkt noch grassierende Geflügelpest veterinärmedizinisch untersucht.

Im Rahmen einer Obduktion konnten bei allen fünf Tieren Schußverletzungen als Todesursache festgestellt werden. Aufgrund der Spurenlage dürfte davon ausgegangen werden, dass die Tiere mit einem Luftgewehr beschossen wurden.

Die Polizei weist darauf hin, dass das Schießen von Vögeln unabhängig von der Vogelart auf jeden Fall eine Straftat darstellt, die der Staatsanwaltschaft anzuzeigen ist.

Die Fachdienststelle Gewerbe/Umwelt des Polizeipräsidiums Freiburg hat die Ermittlung übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise zur Täterschaft geben können.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Müllheim (rund um die Uhr) unter Tel. 07631-1788-0 oder die Fachdienststelle Gewerbe/Umwelt (zu den üblichen Bürozeiten) unter Tel. 0761-21689-0 entgegen.

Hinterzarten: Mehrere Fahnen entwendet – Zeugen gesucht

Freiburg – Hinterzarten: Am Ortseingang Hinterzarten wurden in den letzten Wochen im Bereich Freiburgerstraße mehrere Fahnen entwendet. Unbekannte entfernten u.a. eine Europafahne sowie eine Werbefahne. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Hinterzarten (Tel. 07652/91770 bzw. 07651/9336-0) entgegen.

Löffingen: Bei Wendemanöver Mopedfahrer übersehen

Freiburg – Löffingen Göschweiler: Am 19.05.21, gegen 11:30 Uhr, ereignete sich auf der L170, zwischen Göschweiler und der Schattenmühle ein Verkehrsunfall bei dem ein Zweiradfahrer leicht verletzt wurde. Ein 46-jähriger Autofahrer wendete auf der L170 mit seinem Fahrzeug und übersah hierbei einen Mopedfahrer. Der 16-jährige Zweiradfahrer versuchte noch dem Auto auszuweichen was ihm aber nicht gelang.

Die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander woraufhin der Mopedfahrer von seinem Zweirad abgewiesen wurde. Der Jugendliche zog sich durch den Sturz leichte Verletzungen zu, welche in einer nahegelegenen Klinik ambulant versorgt werden mussten.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here