Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 2.07.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Versuchter Automatenaufbruch – Täter festgenommen

Freiburg-Littenweiler – Aufmerksame Anwohner alarmieren Polizei: Gegen 01:30 Uhr nachts wurde der Polizei in der Nacht auf Sonntag (01.07.2018) mitgeteilt, dass sich soeben drei Personen in der Hansjakobstraße versuchen würden eines Zigarettenautomaten mittels Brechstange zu bemächtigen.

Vor dem Eintreffen der hinzugezogenen Streifen flüchteten die Tatverdächtigen mit ihren Fahrrädern Richtung Dreisam. Im Rahmen der unmittelbar eingeleiteten Fahndung konnten Beamte der Polizeihundeführerstaffel die beschriebenen Personen im Bereich der Fritz-Geiges-Straße stellen. Die beiden 18jährigen sowie der 17jährige Freiburger deutscher Staatangehörigkeit werden sich nun wegen des versuchten Diebstahls verantworten müssen.

Bad Krozingen: Nach Geldabhebung bestohlen – Zeugenaufruf

Freiburg – Bad Krozingen: Nachdem ein 27-jähriger Mann Geld an einem Automaten abgehoben hatte, wurde er von einem Fahrradfahrer bestohlen. Am Freitag, 29.06.2018, gegen 22 Uhr, parkte der Geschädigte zunächst auf einem Parkplatz auf Höhe der Malteserstraße. Danach hob er einen größeren Bargeldbetrag an einem Geldautomaten in der Innenstadt ab. Auf dem Rückweg von der Basler Straße zum Parkplatz wurde ihm in der Vorbeifahrt eine Herrenumhängetasche von einem Fahrradfahrer entwendet. Der Dieb bog danach in die Malteserstraße ab.

Beschreibung des Täters: Dunkelhäutig, kurze dunkle Haare, vermutlich Glatze, war schwarz bekleidet, fuhr mit einem dunklen Fahrrad ohne Licht.

In der gestohlenen Tasche (braun mit grünem Streifen) befanden sich ein Mercedes-Autoschlüssel, Geldkarten und ein hoher Bargeldbetrag.

Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Hinweise zum Täter geben? Das Polizeirevier Müllheim nimmt Zeugenhinweise unter Tel. 07631 / 1788-0 entgegen.

Müllheim: Vollsperrung der B3 nach Unfall

Freiburg – Müllheim: Leichte Verletzungen zugezogen hat sich eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montag, 02.07.2018, auf der B3 zwischen Müllheim und Hügelheim. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die 68-Jährige um 11:15 Uhr in südliche Richtung unterwegs als sie aus bislang unbekannter Ursache mit Ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet und dort gegen das Heck eines entgegenkommenden Pkw stieß. Die Fahrerin wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 91-jährige Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs und eine Beifahrerin blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge kamen nach der Kollision auf der Fahrbahn zum Stehen. Die B3 war während der Bergung der Unfallfahrzeuge kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro.

Breisach: Chaotische Parkverhältnisse am Rimsinger Baggersee

Freiburg – Breisach: Am vergangenen Sonntag wurde durch eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Breisach aufgrund eingegangener Beschwerden das Parkverhalten rund um den Rimsinger Baggersee kontrolliert. Wie sich herausstellte, waren entlang der L134 zu beiden Seiten trotz bestehender Verbote zahlreiche Fahrzeuge geparkt. Auch auf den Wirtschafts- und Feldwegen von Niederrimsingen kommend waren trotz entsprechender Beschilderung und Absperrgittern Fahrzeuge geparkt.

Teilweise standen die Fahrzeuge sich so eng gegenüber, dass nur noch gerade ein Fahrzeug passieren konnte, Begegnungsverkehr war nicht möglich. Im Verlauf von knapp drei Stunden wurden in diesen Bereichen über 150 Verwarnungen ausgestellt bzw. ausgesprochen.

Breisach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Freiburg – Breisach: Am Sonntag wurde in der Zeit zwischen 16:15 Uhr und 18:45 Uhr ein in der Straße In den Gärten geparkter Pkw von einem anderen Fahrzeug beschädigt, vermutlich fand der Streifvorgang beim Vorbeifahren statt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Höhe des angerichteten Sachschadens wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Breisach (Tel. 07667 9117-0) zu melden.

Breisach/Ihringen: Alkoholfahrten

Freiburg – Breisach/Ihringen: Am vergangenen Wochenende wurden von Beamten des Polizeireviers Breisach bei Verkehrskontrollen vier alkoholisierte Fahrzeugführer festgestellt. Am 29. Juni 2018 wurde gegen 19 Uhr an der Rheinbrücke in Breisach ein Autofahrer kontrolliert, bei dem der Atemalkoholtest knapp 1,2 Promille anzeigte. Knapp 1,3 Promille lautete der Wert bei einem Autofahrer, der am 1. Juli 2018, gegen 02:40 Uhr in der Radbrunnenallee in Breisach überprüft wurde. Bei ihm stellte sich noch heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, auch der in Frankreich zugelassene Pkw ist nicht versichert.

In der Gerberstraße in Breisach wurde gegen 05:45 Uhr ein Autofahrer mit 1,8 Promille festgestellt und schließlich gegen 23:30 Uhr in der Wasenweilerstraße in Ihringen ein Pkw-Lenker mit knapp 1,3 Promille. Bei allen wurden Blutentnahmen durchgeführt und – soweit vorhanden – die Fahrerlaubnisse in Verwahrung genommen. Sie werden angezeigt.

Kirchzarten-Freiburg: Falschfahrer auf der B31A

Kirchzarten-Freiburg: Einen Falschfahrer meldeten heute, gegen 14:20 Uhr, mehrere Verkehrsteilnehmer von der B31A. Ein schwarzer Ford Kuga mit EM-Kennzeichen war zwischen der Anschlussstelle Kirchzarten und dem Kappeler Tunnel, entgegen der Fahrtrichtung, in Richtung Freiburg unterwegs. Im Bereich des Tunnels wendete das Fahrzeug und blieb laut Zeugenaussagen einige Zeit bei Himmelreich stehen.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd hat die Ermittlungen übernommen. Bislang sind keine geschädigten/gefährdeten Verkehrsteilnehmer bekannt. Hinweise werden an Tel. 0761 882-4421 erbeten.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT