Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 2.06.2016

Polizei Freiburg mit tagesaktuellen Meldungen
Polizeimeldungen für Freiburg - Bild: © Polizei Freiburg

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Ansammlung von 50 Personen ruft Polizei auf den Plan

Freiburg – Rieselfeld – Ansammlung von ca.50 Personen, stellt sich als verbale Streitigkeit heraus: Am 01.06.2016, um 21.20 Uhr, gingen bei der Polizei zahlreiche Notrufe ein. Besorgte Anrufer meldeten, dass sich im Bereich der Besanconallee/ Opfinger Straße bzw. dem Zugang zur Rieselfeldallee ca. 50 Personen aufhalten würden und es möglicherweise zu einer Massenschlägerei kommen könne. Beim Eintreffen der Polizei trennten sich die zwei Personengruppen und die Großzahl der Personen lief in verschiedene Richtungen davon. Bei der anschließenden Sachverhaltsabklärung stellte sich heraus, dass es wohl bereits vor einigen Wochen zu Konflikten zwischen  beiden Parteien gekommen sei, die jeweils maßgeblich aus Sinti und Roma sowie Syrern bestanden. Bei der Ansammlung kam es nach jetzigem Stand der Ermittlungen zu keinen strafbaren Handlungen. Im Beisein der Beamten entfernten sich auch die restlichen Personen von der Örtlichkeit. Der Polizeiposten Weingarten hat die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Sachverhalts aufgenommen.

Freiburg: Körperverletzungsdelikt nach Böllerwurf – Zeugenaufruf

Freiburg – Vauban: Am 01.06.2016, um 17.50 Uhr, ist es in der Vaubanallee, Höhe Hausnummer 2, zu einem Körperverletzungsdelikt gekommen. Eine 33-jährige Mutter musste zusammen mit ihren vier Kindern, im Alter zwischen einem und vier Jahren, an einer roten Ampel auf Höhe einer dortigen  Bar warten. Während des Wartens hörte sie einen lauten Knall und drehte sich in die Richtung, aus dem das Geräusch kam. Dabei konnte sie feststellen, dass Rauch aus einer

Fall- /Dachrinne der Bar empor stieg. Die mögliche Ursache des Knalls könnte in diesem Fall das Abbrennen eines Böllers gewesen sein. Am Folgetag, den 02.06.2016, wandte sich die Dame erneut an die Polizei und teilte mit, dass sie nach wie vor ein “Summen” in den Ohren hat. Nach bisherigen Einschätzungen handelt es sich um ein Knalltrauma. Bei den vier Kindern der Geschädigten, steht die Untersuchung bei einem entsprechenden Arzt noch aus. Das Polizeirevier Freiburg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall machen können, sich unter der Rufnummer: 0761 882 4421, zu melden.

Freiburg: Warnmeldung vor Haustürgeschäften mit unerwünschten Vertragsabschlüssen

Freiburg: Seit einigen Wochen mehren sich Mitteilungen aus der Bevölkerung, dass sich bei ihnen an der Haustüre angebliche Vertreter eines Internetservice-Anbieters vorstellen, um den Anschluss von Internet und Fernsehen zu überprüfen. Das Auftreten der Vertreter kam vielen der Mitteiler unseriös vor, weshalb sie die Polizei verständigten. Zwischenzeitlich wurden bei der Polizei in einzelnen Fällen Strafanzeigen wegen Betrugs erstatten, da nicht wie vereinbart ein schnellerer Internetanschluss verkauft wurde, sondern ein Wechsel zu einem neuen Stromanbieter veranlasst wurde.

Bitte beachten Sie in solchen oder ähnlich gelagerten Situationen folgende polizeiliche Ratschläge:

  •     Lassen Sie unaufgefordert kommende Vertreter oder Verkäufer
  •     nicht in Ihre Wohnung.
  •     Lesen Sie Vertragsbedingungen gründlich durch und lassen Sie sie
  •     sich bei Bedarf erklären.
  •     Unterschreiben Sie nichts unter Zeitdruck und lassen Sie sich
  •     weder beeindrucken noch verwirren.
  •     Achten Sie bei der Unterschrift immer auch auf die Datumsangabe.
  •     Denken Sie daran, dass ein fehlendes oder falsches Datum die
  •     Durchsetzung Ihres Widerspruches erschwert.
  •     Verlangen Sie immer eine Kopie des Vertrags mit deutlich
  •     lesbarer Adresse und ebenso gut erkennbarem Namen des Vertragspartners.
  •     Prüfen und vergleichen Sie Angebote genau. Lassen Sie sich
  •     gerade durch bedrängende Hinweise (Beispiel: “Dieses Angebot
  •     gilt nur noch heute!”) auf keinen Fall unter Druck setzen.

Schallstadt: Diebstahl von Baustelle

Freiburg – Schallstadt: In der Nacht von 31.05.2016 auf 01.06.2016 wurde ein verschlossener Baucontainer auf einer Baustelle im Gewerbegebiet Fischerinsel in Schallstadt aufgeflext. Aus dem Baucontainer wurden Kabeltrommeln, Personenschutzleitungen, ein Starkstromkabel, ein Betonrüttler und ein Schweißgerät im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Der Polizeiposten Ehrenkirchen bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter Tel. 07633 80618-0 (Bürozeiten) zu melden.

Neuenburg: Unfall – eine Person schwer verletzt

Freiburg- Neuenburg – Unfall – 3 beteiligte Fahrzeuge – Eine Person schwer verletzt – Zwei Personen leicht verletzt: Am 02.06.2016, um 13.30 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich der Hans-Buck-Straße/ Freudenbergstraße in Neuenburg am Rhein ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Person schwer verletzt und zwei weitere leicht verletzt wurden. Der 56-jährige Fahrer eines Audi TT befuhr die Rudolf-Diesel-Straße in Richtung der Freudenbergstraße und missachtete hier, nach jetzigem Stand der Ermittlungen, die Vorfahrt eines anderen, aus der Hans-Buck-Straße kommenden, 60-jährigen Mercedes Sprinter-Fahrers. Bei der Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen wurde der Audi TT, welcher mit zwei männlichen Personen besetzt war, gegen einen aus der Gottlieb-Daimler-Straße kommenden Lkw abgewiesen. Der Audi TT Fahrer wurde eingeklemmt und musste von Kräften der freiwilligen Feuerwehr Neuenburg befreit werden. Im Anschluss wurde er mit einem Rettungshubschrauber, schwerstverletzt, in ein Krankenhaus geflogen.

Sein Beifahrer, sowie der Fahrer des Sprinters wurden zur weiteren Abklärung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Lkw blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Audi TT und der Sprinter waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle war von 13:30 Uhr bis 15:45 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung war in diesem Zeitraum eingerichtet.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT