Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 2.05.2017

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Jugendliche Autodiebe festgenommen

Freiburg – Littenweiler, Kunzenweg: Nachdem am Vormittag des 30.04.2017 ein Nutzer des abgeschlossenen Parkdecks eines Parkhauses im Kunzenweg anzeigte, dass das Tor aufgebrochen und mehrere Fahrzeuge beschädigt wurden, konnte durch die Polizei festgestellt werden, dass ungefähr 15 Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen waren; es wurde bei verschiedenen Oldtimern auch versucht, diese zu entwenden. Die Überprüfung der Örtlichkeit am frühen Abend desselben Tages durch eine zivile Jugendschutzstreife des Polizeipostens Freiburg-Littenweiler führte zur Festnahme von zwei deutschen Jugendlichen (15 und 16 Jahre aus dem hiesigen Bereich).  Sie konnten auf frischer Tat bei einem versuchten Diebstahl eines Oldtimerkabrios entdeckt werden.

Zeugen und Geschädigte werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Freiburg-Littenweiler unter 0761/61116-0, freiburg-littenweiler.pw@polizei.bwl.de, oder rund um die Uhr mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd unter 0761/882-4421 in Verbindung zu setzen.

Freiburg: Mit Messer zugestochen und geflüchtet – Zeugenaufruf

Freiburg – Hauptbahnhof: Am 28.04.2017, gg. 18 Uhr 50, gerieten am Freiburger Hauptbahnhof aus bislang unbekannten Gründen zwei Männer in Streit. Einer der Männer zog im Verlaufe des Streites ein Messer, stach damit auf den anderen Mann ein und flüchtete dann in Richtung Freiburger Innenstadt. Der 42-jährige Mann, auf den eingestochen wurde, musste medizinisch versorgt werden, Lebensgefahr bestand nicht. Unverzüglich durchgeführte Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

Der Flüchtende wird wie folgt beschrieben: Ca. 1,80 m groß, ca. 35 Jahre, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurze helle Haare, schlank, aber kräftig, dunkle Bekleidung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Rufnummer 0761 882 5777 in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Freiburg: Katzenbabys gerettet

katzenbabys aufgefunden freiburg
Bild: © PP Freiburg

Freiburg – Altstadt: Am 01.05.2017, gegen 23:05 Uhr, meldete sich der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes und teilte mit, dass er in einem Gebüsch nahe des Karlsbau drei sehr kleine Katzenjunge gefunden hat. Die Katzenmutter sei weit und breit nicht zu sehen gewesen. Eine Streife des Polizeireviers Freiburg-Nord kam vor Ort geeilt, nahm die Kleinen an Bord brachte sie zunächst in die warmen Gefilde des Reviergebäudes in der Bertoldstraße.

Dort wurde eine Versorgungsmöglichkeit für die kleinen Kätzchen gesucht. Da diese nach fachkundiger Einschätzung erst ein bis zwei Tage alt sein dürften, wurden sie von einer örtlichen Tierklinik aufgenommen. Laut ersten Auskünften der Tierklinik am Dienstagmorgen waren die Kätzchen bei ihrer Aufnahme unterkühlt, es geht ihnen mittlerweile aber gut.

Nachdem die Kätzchen durchs Gröbste gebracht sind, werden sie in die Obhut einer Vermittlungsstation übergeben. Es wird gebeten zum jetzigen Zeitpunkt noch von Vermittlungsanfragen abzusehen. Zu gegebener Zeit wird eine Information über örtliche Tierschutzorganisationen erfolgen.

Gundelfingen: Pkw-Aufbruch scheitert – Sachbeschädigung – Zeugenaufruf!

Freiburg – Gundelfingen: Bislang unbekannte Täterschaft versuchte offensichtlich in der Nacht zum 1. Mai in einen in der Nähe des Albert-Schweitzer-Schulzentrums in Gundelfingen, Bergstraße, geparkten Pkw BMW Kombi einzubrechen. Der Versuch misslang. Jedoch wurde die Seitenscheibe der hinteren rechten Türe des Fahrzeuges dermaßen beschädigt, dass sie ersetzt werden muss. Die Täterschaft muss dabei erhebliche Geräusche verursacht haben und könnte bei der Tatausführung beobachtet worden sei. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiburg – Nord (0761/882-4221) oder dem Polizeiposten Gundelfingen (0761/5036590) in Verbindung zu setzen.

Eisenbach: Diebstahl von Kupfer an Gebäuden

Freiburg – Eisenbach – Zeugen gesucht: Im Laufe der 17. Kalenderwoche wurden an der Wolfswinkelhalle und an der Lichtenbergschule mehrere Kupferfallrohre der Dachrinnen durch bisher unbekannte Täter abmontiert und entwendet. Der erhebliche Schaden in 5 – stelliger Höhe wurde erst am Vormittag des 30.04.2017 festgestellt. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt (Telefon: 07651 9336-0) bittet dringend um Hinweise, ob verdächtige Beobachtungen im Bereich der nebeneinander liegenden Objekte gemacht wurden.

Feldberg: Unfall, Motorradfahrer verletzt – Zeugenaufruf

Freiburg – Feldberg, Ortsteil: Altglashütten: Am 30.04.2017 um 14:50 Uhr kam es auf der B500 in Altglashütten auf Höhe einer Tankstelle an der Einmündung zur Kirchgasse zu einem Verkehrsunfall. Eine 53 – jährige Pkw – Fahrerin beabsichtigte in die Kirchgasse einzufahren und übersah während des Abbiegens den bevorrechtigt entgegenkommenden 22 – jährigen Motorradfahrer. Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt.

Es entsteht Gesamtsachschaden von ca. 4.500,- EUR. Das Polizeirevier Neustadt (Telefon: 07651 9366-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang noch Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here