Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 2.05.2016

polizeiberichte für freiburg
die aktuellen Polizeimeldungen für Freiburg - Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Schlägerei in Asylunterkunft

Freiburg-St. Georgen: Bereits am 29.04.2016 wurde die Polizei am frühen Abend in eine Unterkunft in der Müllheimer Straße gerufen. Der Sicherheitsdienst meldete gegen 19:30 Uhr, dass es zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten gekommen sei. Hintergrund der Auseinandersetzung war augenscheinlich die Unzufriedenheit über das in der Kantine angebotene Essen. Nach jetzigem Kenntnisstand gerieten ein 25-jähriger Gambier und eine 47-jährige Küchenangestellte hierüber in Streit, in dessen Verlauf der Mann die Küchenangestellte tätlich anging und leicht verletzte. Es kam zu Solidarisierungseffekten und in der Folge zu Unruhen und Beleidigungen zwischen weiteren Personen und dem Sicherheitspersonal. Hierbei schlug, nach derzeitigem Kenntnisstand ein 26-jähriger Senegalese einem 22-jährigen Sicherheitsangestellten mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Sowohl der Gambier als auch der Senegalese konnte durch die eingesetzten Polizeibeamten festgenommen werden. Gegen den Senegalesen bestand ein Abschiebehaftbefehl. Der Mann befindet sich nun in Abschiebehaft.

Freiburg: Angezündete Zeitungen beschädigen Scheibe

Freiburg – Dielerpassage – Zeugen gesucht: In der vergangenen Nacht wurden in der Freiburger Dietlerpassage auf dem Fußboden von bislang unbekannten Personen mehrere Zeitungen in Brand gesteckt. Hierdurch kam es zur Beschädigung einer Ladenscheibe. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Ein Gebäudeschaden entstand nach derzeitiger Einschätzung nicht. Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, Hinweisgeber und sonstige Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Nord unter der Rufnummer 0761 882 4221 in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Müllheim: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht, welche sich am Freitag, 29. April um kurz vor 23.00 Uhr in Müllheim auf dem Parkplatz vor dem Gebäude Nummer 11 Unterer Brühl ereignet hatte, hofft die Polizei auf Zeugenhinweise. Dort wurde ein Pkw durch einen bislang unbekannten Unfallverursacher im Bereich der Stoßstange hinten rechts stark beschädigt. Eine Anwohnerin hörte gegen 23.00 Uhr ein lautes Krachen und konnte einen weißen Klein-Lkw davon fahren sehen. Aufgrund einer Veranstaltung im Bürgerhaus haben möglicherweise weitere Zeugen den Unfall beobachten können. Die Polizei in Müllheim nimmt Ihre Beobachtungen unter, Tel. 07631-17880, rund um die Uhr entgegen.

Heitersheim: Radfahrer prallt gegen Pkw – Zeugen gesucht !!!

Auf der B3 in Heitersheim ereignete sich am Freitag, 29. April um kurz nach 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall. Auf Höhe der Gärtnerei Schönsee musste eine Pkw-Lenkerin verkehrsbedingt warten, um auf die B3 einfahren zu können. Ein von rechts herannahender Radfahrer übersah vermutlich den Pkw und prallte gegen die rechte Fahrzeugseite. Der 16-jährige Radfahrer wurde über die Motorhaube des Wagens geschleudert. Hierbei verletzte sich der junge Mann leicht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.400 Euro. Die Polizei in Müllheim sucht nun Zeugen, welche den Vorfall beobachten konnten und bittet diese, sich unter Tel. 07631-178810, zu melden.

Breisach/Ihringen: Einbruch

In der Nacht vom 28. auf den 29. April 2016 wurden auf einem Grundstück zwischen Gündlingen und Ihringen ein Baucontainer und ein Gartenhaus aufgebrochen. Die Schlösser wurden von dem oder den unbekannten Tätern entfernt und aus den Räumlichkeiten mehrere Geräte sowie ein Pkw-Anhänger und Werkzeug entwendet.

Ihringen: Unfall

Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro war die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am 30. April 2016, gegen 19:30 Uhr, in Ihringen ereignet hat. Ein Wohnmobilfahrer, der von der Wasenweilerstraße in die Bachenstraße abgebogen war, bemerkte dort, dass er sich verfahren hat. Beim beabsichtigten Wenden fuhr er rückwärts gegen ein mittlerweile dort stehendes Fahrzeug.

Bötzingen: Unfall

Zu einem Unfallschaden in Höhe von zirka 25.000 Euro kam es am 1. Mai 2016 in Bötzingen. Gegen 7 Uhr befuhr eine Autofahrerin die Landesstraße 114 von Eichstetten kommend und kollidierte kurz nach dem Ortseingang mit einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. Der frontale Zusammenstoß fand seitlich versetzt statt. Durch die Wucht wurde der geparkte Pkw nach rechts von der Fahrbahn geschoben und gegen eine Hauswand gedrückt.

Titisee-Neustadt: Ohne Fahrerlaubnis, Zulassung und Versicherung

Titisee-Neustadt, OT Neustasdt, Donaueschingerstraße: Eine Streife bemerkte am 01.05.2016, gegen 04.00 Uhr, im Gegenverkehr einen in Richtung Donaueschingen fahrenden Pkw, BMW, ohne amtlicheKennzeichen. Die Beamten wendeten und konnten das Fahrzeug wenig später verlassen auf einem Firmenparkplatz im Bereich der Donaueschinger Straße feststellen. Wenig später wurde in der Nähe ein 24-Jähiger kontrolliert, der die Fahrzeugschlüssel für den o.g. Pkw bei sich trug. Der junge Mann räumte ein, ohne Führerschein, Zulassung und Versicherung unterwegs gewesen zu sein. Er gelangt bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige.

Tititsee-Neustadt: Schlägerei nach Dart-Turnier

Nach einem Dart-Turnier kam es am Samstagabend, 30.04.16, gegen 18:50 Uhr, in einer Gaststätte in Neustadt, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern. Dabei wurde einem der Beteiligten ein Arm ausgekugelt. Ein anderer erhielt einen Faustschlag in das Gesicht. Beide Kontrahenten wurden vom DRK zur ambulanten Behandlung in eine Klinik verbracht. Da sich einer der jungen Männer weiterhin aggressiv verhielt, musste die Polizei den Transport des DRK begleiten. Als der aggressivere der beiden Verletzten nach seiner Behandlung an Bekannte übergeben werden sollte, eskalierte die Situation erneut, so daß die Polizei erneut gerufen wurde. Bis zu deren Eintreffen hatte sich die Lage jedoch beruhigt. Zeugen der Auseinandersetzung in der Gaststätte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 9336-0, in Verbindung zu setzten.

Hinterzarten B 31: Straßenvekehrsgefährdung unter Alkohol

Am 01.05.16, gegen 18.30 Uhr, führ der Fahrer eines grünen Pkw, Audi, A6, mit TUT-Kennzeichen die B 31 in Richtung Donaueschingen. Er befuhr zu diesem Zeitpunkt die Fahrspur in Höhe der Ausfahrt Hinterzarten. Plötzlich zog er nach links auf die Fahrspur Richtung Titisee und gefährdete dabei den in gleicher Richtung fahrenden Fahrer einen VW Kombi, T5, mit TÜ-Kennzeichen, der nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern konnte. Der 54-jährige Audi-Fahrer wurde von der Polizei in Tuttlingen überprüft. Er war stark alkoholisiert, worauf ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in einer Klinik eine Blutporbe entnommen wurde. Er muss mit einem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen. Zeugen des Vorfalls setzen sich bitte mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 9336-0, in Verbindung.

Titisee-Neustadt: Mehrere Alkoholdelikte

In der Nacht zum ersten Mai, am 01.05.16, zwischen 03.50 Uhr und 05.00 Uhr, wurden in Titisee-Neustadt, OT Neustadt, zwei alkoholisierte Fahrzeugführer kontrolliert. Während ein 33-jähriger Fahrer auf Grund seines Alkoholisierungsgrades und nach positivem Alkomattest mit einem Fahrverbot und einer Geldbuße rechnen muss, wurde einem 34-jährigen Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen. Er muss mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis und einer Geldstrafe rechnen. Verletzt wurde niemand.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here