Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 2.02.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Angriff mit Messer – 32-Jähriger schwer verletzt – mehrere Tatverdächtige festgenommen

Freiburg: Durch mehrere Personen angegriffen und dabei schwer verletzt worden ist ein 32-Jähriger am 31.01.2021 in Freiburg. Zeugen hatten gegen 23.55 Uhr eine Messerstecherei in einem Wohnhaus in der Sichelstraße gemeldet.

Nach derzeitigem Kenntnisstand soll dem Angriff ein privater Streit zwischen den miteinander bekannten Angreifern und dem Geschädigten vorangegangen sein. Der Geschädigte musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Er erlitt bei dem Angriff unter anderem mehrere Stichverletzungen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Die Tatverdächtigen entfernten sich nach der Tat von der Örtlichkeit. Insgesamt fünf Personen konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Gegen zwei dieser Personen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft vom Amtsgericht Freiburg wegen des Vorwurfs des gemeinschaftlichen versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung Untersuchungshaft angeordnet.

Nach einem weiteren Tatverdächtigen, dessen Personalien der Polizei bekannt sind, wird aktuell gefahndet. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um männliche Personen mit nach derzeitigem Kenntnisstand irakischer Staatsangehörigkeit im Alter von 15 bis 51 Jahren.

Zeugenhinweise werden rund um die Uhr unter 0761/882-2880 entgegengenommen.

Bad Krozingen: Schlägerei im Zug – Zeugen gesucht

Freiburg – Bad Krozingen: Am 27.01.2021, gegen 19.10 Uhr, kam es in der Regionalbahn der SWEG, welche vom Bahnhof Bad Krozingen in Richtung Staufen fuhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern. Der Vorfall ereignete sich etwa auf Höhe des Haltepunktes Bad Krozingen-Süd.

Im Verlauf dieses Streites soll eine Person der Anderen eine leere Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Die Hintergründe der Streitigkeit sowie der genaue Tathergang sind bislang nicht abschließend bekannt, wohl aber die Personalien der Beteiligten. Der Vorfall wurde der Polizei erst nachträglich angezeigt.

Gesucht werden Zeugen / Fahrgäste der besagten Regionalbahn, welche Angaben zum geschilderten Sachverhalt machen können. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Müllheim unter 07631/1788-0 zu melden.

Gundelfingen: Wahlplakate beschädigt – Zeugen gesucht

Freiburg – Gundelfingen: Unbekannte haben vermutlich im Zeitraum 21.01. bis 29.01.2021 mehrere Wahlplakate in Gundelfingen abgerissen und zerstört. Betroffen waren Plakate in den Bereichen Gewerbestraße/Hans-Jakob-Straße, Gewerbestraße/Mühlenstraße sowie Vörstetter Straße/Industriestraße.

Zeugenhinweise nehmen der Polizeiposten Gundelfingen (Tel. 0761 503659-0) oder rund um die Uhr das Polizeirevier Freiburg-Nord (Tel. 0761 882-4221) entgegen.

Titisee-Neustadt: Hoher Schaden bei Einbruch in Gaststätte

Freiburg – Titisee-Neustadt; OT: Neustadt: Im Zeitraum vom 25.01.21 bis 01.02.21 brach eine bislang unbekannte Person in eine Gaststätte im Bereich Hauptstraße/Adlerbuckel ein. Der Täter brach zunächst eine Nebentüre auf, um ins Innere der Gaststätte zu gelangen. Danach machte sich der Einbrecher an einem Zigarettenautomaten zu schaffen. Ob er fündig wurde, konnte bislang nicht abschließend geklärt werden. Nach ersten Einschätzungen entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here