Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 19.05.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Nach Körperverletzung mit Diebstahl – Zeugen gesucht

Freiburg – Innenstadt: Am Freitag, 14.05.2021, gegen 23:45 Uhr, kam es in der Bertoldstraße in der Freiburger Innenstadt, auf Höhe einer dortigen Straßenbahnhaltestelle und Schnellbäckerei, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern.

Hierbei wurde ein 22-Jähriger offenbar von mehreren männlichen Personen geschlagen und getreten. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu. Offenbar wurde ihm hierbei auch seine Geldbörse entwendet.

Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die 4-5 Täter dunkel bekleidet gewesen und ca. 18-20 Jahre alt gewesen sein. Einer der Männer hatte seitlich kurz rasierte Haare, blaue Augen und war 170-175 cm groß.

Die Kriminalpolizei Freiburg (Tel.: 0761-882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zum Sachverhalt geben können.

Freiburg: Unfall mit 2 Leichtverletzten – Zeugenaufruf

Freiburg – Schützenallee-Tunnel: Am 18.05.2021, gg. 11.40 Uhr, ereignete sich auf der B 31, Ausfahrt Schützenallee-Tunnel, Einmündung Fabrikstraße, ein Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen.

Ursächlich ist hierfür möglicherweise ein fehlerhafter Fahrstreifenwechsel eines Lkw-Führers, der stadteinwärts fuhr.

Nach einer Kollision zwischen einem Pkw und einem LKW mit Mulde und Anhänger kam es zu einer weiteren Kollision mit einem Pkw. Beide Pkw-Insassen wurden leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd unter der Rufnummer 0761 / 882-4421 in Verbindung zu setzen.

Ehrenkirchen: Flüchtender Einbrecher festgenommen – Polizei sucht Zeugen

Freiburg – Ehrenkirchen: Nach einem Wohnungseinbruch in Ehrenkirchen konnte der flüchtende Tatverdächtige direkt nach der Tat am 18.05.2021 gegen 08:30 Uhr festgenommen werden.

Vermutlich gelangte der bereits einschlägig in Erscheinung getretene 22-jährige durch das geöffnete Badezimmerfenster in das Einfamilienhaus. Als dieser bemerkte, dass die Hausbewohner zugegen waren, flüchtete er durch dasselbe Fenster. Noch auf der Flucht verlor der Tatverdächtige Teile des Diebesgutes.

Durch eine sehr gute und schnelle Zusammenarbeit der Zeugen und der Polizei konnte der Tatverdächtige in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Ein von der Staatsanwaltschaft Freiburg beantragter Haftbefehl wurde antragsgemäß erlassen und in Vollzug gesetzt. Der Tatverdächtige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 0761/882-2880.

Badenweiler: Geldautomatenaufbruch scheitert – Zeugen gesucht

Freiburg – Badenweiler: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 18.05. – 19.05.2021, zwischen 00:30 Uhr bis ca. 03:00 Uhr, wurde in einer Bankfiliale in Badenweiler versucht, einen Geldautomaten aufzubrechen. Die fragliche Filiale befindet sich in der Luisenstraße, der Geldautomat steht in einem frei zugänglichen Vorraum.

Die Täterschaft hatte versucht, den Geldautomaten nach gewaltsamer Teilöffnung mittels eines Laptops zur Ausgabe von Bargeld zu bringen, was letztlich allerdings misslang. Zu einem Diebstahl kam es nicht, der Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden.

Möglicherweise wurden die bislang unbekannten Täter bei der Tatausführung von Passanten oder Anwohnern gesehen. Zeugen, welche Hinweise auf die Täterschaft oder auf verdächtige Fahrzeuge oder Personen im genannten Zeitraum geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07631/1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden.

Titisee-Neustadt: Streifvorgang beim Einfahren auf B31

Freiburg – Titisee-Neustadt, B31 Neustadt-West: Am Mittwoch den 19.05.21 gg. 08:00 Uhr, streifte ein 49-jähriger Lkw-Fahrer, beim Einfahren auf die B31, einen bereits auf der der Bundesstraße befindlichen Pkw einer 21-jährigen Fahrzeuglenkerin. Die Beteiligten blieben unverletzt, jedoch entstand am Pkw ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Schluchsee: Brand in Einfamilienhaus

Freiburg – Schluchsee: Am 18.05.2021, gg. 21:23 wurden die Feuerwehren aus Schluchsee und Feldberg, sowie die Polizei aus Neustadt, zu einem Brand eines Einfamilienhauses im Wolfsgrund gerufen.

Nach momentanem Stand der Ermittlungen, hatte sich wohl nach Teerarbeiten eines Innenhofes, die unmittelbar angrenzende Hauswand des Einfamilienhauses entzündet. Die Feuerwehr konnte durch ihr rasches Eingreifen, ein Ausweiten der Flammen auf das gesamte Wohngebäude verhindern. Die Anwohner wurden durch das DRK erstversorgt.

Durch den Brand entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Der Polizeiposten Lenzkirch hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schluchsee: Sachbeschädigung an Pkw

Freiburg – Schluchsee: In der Nacht vom 14.05.21 auf 15.05.21, beschädigte eine bislang unbekannte Person einen Pkw, welcher in einem Carport in der Giersbühlstraße abgestellt war. Ferner bewarf er den Pkw mit einer Plastiktüte, welche u. a. mit Fäkalien befüllt war. Am Pkw entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich. Der Polizeiposten Lenzkirch hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here