Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 19.02.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – geschädigte Radfahrerin gesucht

Freiburg-Herdern: Am Montag 18.02.2019, kam es gegen 18:20 Uhr in der Habsburgerstraße, auf Höhe der Hausnummer 100, zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Ein Zeuge teilte der Polizei über Notruf mit, dass er eben einen Autofahrer eines blauen Hyundai mit Lörracher Kennzeichen beobachten konnte, wie dieser über eine rote Ampel gefahren sei und hierbei eine Fahrradfahrerin mit einem roten Mantel gefährdet habe. Diese musste den Angaben des Zeugen zufolge von ihrem Fahrrad springen, um eine Kollision mit dem Auto zu verhindern. Der Autofahrer konnte kurze Zeit später durch Polizeikräfte des Polizeireviers Freiburg-Süd einer Kontrolle unterzogen werden.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, insbesondere die geschädigte Radfahrerin und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 0761 882-4421 zu melden.

Freiburg: Schafrettungsaktion von Schäferin und Polizei

polizei rettet schaf
Bild © Polizei

Freiburg – Kirchzarten, B31: Am gestrigen Nachmittag gegen 16.00 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer ein Schaf, welches sich in unmittelbarer Nähe zur B31 befinden sollte. Vor Ort bot sich den eintreffenden Kollegen ein dramatisches Bild. Ein Schaf steckte mit dem Kopf in einem Brückengeländer fest und konnte sich nicht selbständig befreien. Es war offensichtlich auch schon sehr entkräftet.

Während die Streifenbesatzung vom Revier Freiburg-Süd versuchte das Tier zu besänftigen, informierte unser Führungs- und Lagezentrum eine ortsbekannte Schäferin, welche sogleich zur Stelle eilte.

Nachdem die Schäferin und die Polizeibeamten das Schaf unversehrt aus seiner misslichen Lage befreien konnten, trugen sie das stark geschwächte Tier gemeinsam in das Transportfahrzeug der Schäferin. Wie lange es letztlich eingeklemmt gewesen ist, ließ sich nicht abschließend ermitteln.

Die gute Nachricht folgte am heutigen Morgen mit einem Anruf des Schäfers: Das Schaf hat sich nach einer ordentlichen Tränkung über Nacht erholt und ist wieder ganz das alte.

Müllheim: Sachbeschädigung an Forstmaschine geklärt

Freiburg – Müllheim- Eichwald: Bereits am 26. Januar 2019 wurde der Polizei in Müllheim zur Anzeige gebracht, dass eine Forstmaschine im Eichwald in Müllheim mutwillig mit Ästen und Steinen beschädigt wurde und dabei Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstand. Zehn Tage später erschienen die Eltern von zwei Kindern beim Polizeirevier und teilten mit, dass die Sachbeschädigungen an der im Eichwald abgestellten Forstmaschine durch ihre beiden Söhne begangen wurden.

Diese hatten sich ihren Eltern offenbart die Maschine mit Steinen beworfen zu haben. Zwischenzeitlich konnten der Besitzer der Maschine und die Eltern der beiden Kinder zusammengebracht werden, welche gemeinsam die Schadensregulierung regelten.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT