Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 18.11.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Unfallflucht durch Taxifahrer

Freiburg- Stühlinger: Zu einem Streifvorgang zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Dienstag, 17.11.2020, gegen 09:48 Uhr in der Lehener Straße in Freiburg in Richtung Hauptbahnhof.

Hierbei fuhr der Geschädigte mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn, um ein in zweiter Reihe abgestelltes Auto zu passieren. Kurz vor dem Wiedereinscheren kam ihm ein Taxi entgegen, weshalb er die Fahrt verlangsamte, damit beide Autos aneinander vorbeifahren konnten.

In diesem Moment habe der entgegenkommende Taxifahrer aktiv in seine Richtung gelenkt und sei ebenfalls weitergefahren, weshalb es zu einem Streifvorgang zwischen den Fahrzeugen kam. Im Anschluss entfernte sich der Taxifahrer unerlaubt vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt ungefähr 1500 Euro

Die Verkehrspolizei Freiburg (Tel. 0761 882- 3100) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder zum Verursacher geben können.

March: Geldbeutel samt Inhalt aufgefunden – Besitzer gesucht

Freiburg – March – Hugstetten: Am 17.11.2020 gegen 13:25 Uhr erschien ein ehrlicher Finder auf dem Polizeiposten in der March. Er übergab einen Geldbeutel samt Inhalt an die Polizei. Wer Hinweise zum Verlierer geben kann darf sich gerne bei der Polizei in der March 07665/934293 oder beim Polizeirevier in Breisach am Rhein 07667/9117-0 melden.

Vogtsburg: Dieb festgenommen

Freiburg – Vogtsburg – Burkheim: Am 17.11.2020 gegen 10:23 Uhr konnte eine männliche Person im Bereich Altrhein/Sportplatz SV Burkheim unmittelbar nach Tatausführung durch die Polizei festgenommen werden. Der Täter schlug mit einem Holzscheit die Seitenscheibe an einem Pkw ein und versuchte mehrere Gegenstände aus dem Pkw zu entwenden.

Der Geschädigte und dessen Verwandter konnten gemeinsam mit der hinzugerufenen Streife den Täter vor Ort festnehmen.

Staufen: Nach mehreren Sachbeschädigungen – Zeugen gesucht

Freiburg – Staufen: Am vergangenen Wochenende, 13.11.2020 bis 16.11.2020, kam es in Staufen, zwischen Bahnhof und Burgruine, zu mehreren Sachbeschädigungen.

Zum einen wurde in der Bahnhofstraße, im Bereich der Kreuzung zur Hauptstraße, ein geparkter PKW beschädigt. An diesem wurde ein Außenspiegel abgeschlagen. In der nahe gelegenen Sixtgasse befindet sich aktuell eine Baustelle. Hier wurden mehrere Baustellenschilder abgerissen, ein Bagger sowie der dort stehende Bauwagen beschädigt.

Der Bauwagen wurde vermutlich auch zum Aufenthalt der Täter genutzt. Weiterhin wurden an einem angrenzenden Gebäude die Außenbeleuchtung sowie ein Zugangsterminal beschädigt. Abschließend wurden an der Burgruine Staufen die Holzbretter einer Bank abgerissen und in einem Mülleimer abgebrannt.

Konkrete Hinweise auf die Täterschaft ergaben sich bislang nicht. Aufgrund der räumlichen Nähe liegt der Verdacht nahe, dass es sich in allen Fällen um die gleiche Tätergruppierung handeln könnte. Der genaue Tatzeitpunkt ist ebenfalls bislang nicht bekannt, allerdings ergaben sich Hinweise, dass es vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu den Vorfällen kam.

Gesucht werden Zeugen, welche am vergangenen Wochenende, vor allem in den Nächten, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Bahnhofstraße / Sixtgasse sowie auf dem Weg zur Staufener Burgruine gemacht haben oder anderweitige Hinweise auf die Täterschaft geben 00können.

Das Polizeirevier Müllheim (Tel. 07631-17880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Täterschaft machen können.

Titisee-Neustadt: Laptop aus Firmenfahrzeug gestohlen

Freiburg – Titisee-Neustadt: Im Zeitraum vom 13.11.2020 auf 16.11.2020, entwendete eine bislang unbekannte Person aus einem Firmenfahrzeug ein hochwertiges Laptop. Das Fahrzeug stand zum Tatzeitpunkt in der Gutachstraße in Neustadt. Der Diebstahlschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

Feldberg: Unfall, Hund rennt auf Fahrbahn und kollidiert mit PKW

Freiburg – Feldberg: Am 17.11.20, gg. 19.00 Uhr rannte ein herrenloser Hund unvermittelt auf die Fahrbahn der K4991, wo zu diesem Zeitpunkt ein 26-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw unterwegs war. Das Tier kollidierte mit dem Pkw so dass der Hund getötet wurde. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Feldberg-Bärental: 1 Verletzter bei Auffahrunfall

Freiburg – Feldberg-Bärental: Am 17.11.20, gg. 10:15 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann mit seinem Pkw die B317 von Titisee kommend in Richtung Feldberg. Aus Unachtsamkeit fuhr dieser auf einen verkehrsbedingt vor ihm bremsenden Pkw einer 47-jährigen Fahrzuglenkerin auf. Durch die Kollision wurde die vorrausfahrende Pkw-Führerin leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro. Die leicht verletzte Frau wurden durch das DRK in eine nahegelegene Klinik zur ambulanten Erstversorgung verbracht.

Das Fahrzeug der Geschädigten wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here