Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 18.11.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Gefährliche Körperverletzung mit Messer

Freiburg – Stühlinger: Am 16.11.2019 gegen 04:40 Uhr teilte ein Taxifahrer über Notruf 110 mit, dass es im Bereich Eschholzstraße / Egonstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit Messer zwischen zwei männlichen Personen kam.

Ein 25-jähriger gambischer Staatsangehöriger geriet aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Bekannten in Streit. Im weiteren Verlauf setzte der mutmaßliche Täter ein Messer ein und verletzte den 39-Jährigen im Bereich des linken Arms. Der Verletzte algerischer Staatsangehörigkeit musste zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Täter konnte im Rahmen der Fahndung im Bereich des Bahnhofs durch die Bundespolizei festgenommen werden. Der Mann ist bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten.

Freiburg – A5: Autobahn nach schwerem Unfall gesperrt

Die A5, musste heute nach einem schweren Unfall zwischen einem LKW und einem Fahrzeug der Autobahnmeisterei, zwischen den Anschlussstellen Freiburg-Mitte und Freiburg-Nord in Fahrtrichtung Karlsruhe, voll gesperrt werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein LKW seitlich auf das auf dem Standstreifen stehende Fahrzeug der Autobahnmeisterei auf. Durch die Kollision kam das fahrende Fahrzeug ins Schleudern und kippte letztendlich auf die Seite. Weitere Details zur Unfallursache können derzeit nicht benannt werden.

Der Fahrer des auffahrenden Fahrzeugs erlitt ebenso wie der Fahrer des Fahrzeugs der Straßenmeisterei leichtere Verletzungen. Der Beifahrer des auffahrenden Fahrzeugs erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Über den Gesundheitszustand des Mannes liegen der Polizei derzeit keine näheren Erkenntnisse vor. Der Sachschaden bewegt sich im unteren bis mittleren sechsstelligen Bereich.

UPDATE: Stand 17:21 Uhr – Die Straßenreinigungsarbeiten sind in den letzten Zügen. Die Fahrbahn wird in wenigen Minuten wieder freigegeben.

Gottenheim: Verkehrsgefährdung durch BMW – Fahrer

Freiburg – Gottenheim: Am Freitagmorgen, 15.11.2019, gegen 8:45 Uhr kam es in Gottenheim zu einer Verkehrsgefährdung seitens eines PKW Fahrers. Dieser bog von der Umkircherstraße in die Buchheimerstraße ein, als gerade ein 42jähriger Mann, mit seinen 5 und 3jährigen Kindern am dortigen Fußgängerüberweg, die Straße mit deren Fahrrädern, queren wollten. Um an den, sich bereits in der Straßenmitte befindlichen Personen, noch vorbeizukommen, ohne seine Fahrt unterbrechen zu müssen, wechselte der PKW auf die Gegenfahrbahn.

Hierbei streifte der PKW den Vorderreifen des Fahrrades des 42jährigen Vaters und beschädigte diesen. Beim PKW soll es sich um einen dunklen BMW, vermutlich der Baureihe 3 handeln. Dieser dürfte Spuren des Vorfalls auf der rechten Fahrzeugseite ausweisen. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Breisach zu melden, Telefon: 07667/911 70.

Bötzingen: Mit über 2 Promille quer über Kreisverkehr

Freiburg – Bötzingen: Ein 58jähriger Mann befuhr am Freitagabend, 15.11.2019, gegen 20:00 Uhr die L114 von Bötzingen kommend, in Richtung Eichstetten/Nimburg. An der Querung K 4977 fuhr er geradewegs über den dortigen Kreisverkehr und beschädigte diesen und die dort angebrachten Verkehrszeichen erheblich.

Zwar versuchte der Mann seine Fahrt fortzusetzen, musste diese jedoch abbrechen da die Beschädigungen an seinem Kleintransporter dies unmöglich machten. Trotz fußläufiger Flucht konnte der Mann durch mehrere Polizeistreifen letztendlich gestellt werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der 58jährige keinen Führerschein besitzt, zudem wies er einen Atemalkoholwert von 2,04 Promille auf.

Breisach: Aggressiven Gast in Polizeigewahrsam genommen

Freiburg – Breisach: Am Sonntagmorgen, 17.11.2019, gegen 4:30 Uhr, wurde die Polizei in eine Gaststätte in Breisach gerufen. Zwei Männer waren in Streit geraten und warfen Einrichtungsgegenstände durch die Gaststätte.

Bei Eintreffen vor Ort verhielt sich einer der beiden Männer, der Polizei gegenüber derart aggressiv, dass er in Gewahrsam genommen werden musste. Zudem muss der 28jährige Mann, der einen Atemalkoholwert von über 2 Promille aufwies, mit einer Anzeige rechnen, da er die Beamten massiv beleidigte.

Breisach – Oberrimsingen: Zeugenaufruf nach Verkehrsgefährdung am Rimsinger Ei

Freiburg – Breisach – Oberrimsingen: Am Samstag, 16.11.2019, gegen 10:15 Uhr überholte der 47jähriger Fahrer eines schwarzen Hondas auf Höhe des Rimsinger Eis, trotz Gegenverkehr und Überholverbot, mehrere Fahrzeuge auf verkehrsgefährdende Art und Weise.

Zudem zeigte er mindestens einem anderen Autofahrer den ausgestreckten Mittelfinger. Weitere Zeugen, sowie Geschädigte des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei Breisach zu melden, Telefon: 07667/911 70.

Breitnau: Säure in Lüftungsschlitze von Pkw gekippt

Freiburg – Breitnau: Am 15.11.19 in der Zeit zwischen 20 Uhr und 21:30 Uhr parkte ein Mann seinen Pkw vor einem Lokal am Fahrenberg ab, um einer Veranstaltung beizuwohnen. In diesem Zeitraum goss eine bislang unbekannte Person eine säurehaltige Flüssigkeit in die Lüftungsschlitze des Pkws.

Bei der anschließenden Nutzung des Autos verteilte sich der Gestank der Säure im Wageninneren, was beim Geschädigten Brechreiz hervorrief. Die zukünftige Nutzung des Fahrzeuges ist, wenn überhaupt, nur durch eine aufwendige Fahrzeugreinigung möglich.

Der Polizeiposten Hinterzarten  hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen/Geschädigte des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07652 9177-0 bzw. 07651/9336-0 zu melden.

Löffingen: Beleidigung & Bedrohung in Linienbus

Freiburg – Titisee-Neustadt – Löffingen: Am Freitag, den 15.11.19, wurden mehrere weibliche Fahrgäste in einem Linienbus von Neustadt nach Löffingen, durch zwei Jugendliche verbal und durch Gesten belästigt. Ein couragierter, ebenfalls im Bus befindlicher, 17-jähriger Fahrgast begab sich zu den beiden jungen Männern und forderte sie auf, dies zu unterlassen. Daraufhin wurde der Jugendliche von den Störern beleidigt, bzw.

wurden ihm Schläge angedroht. Der junge Mann begab sich aufgrund der Androhungen wieder zu seinem Sitzplatz. Er bewirkte mit seiner Ansage jedoch, dass die Jugendlichen sich ebenfalls wieder auf ihre Sitze begaben und weitere Anzüglichkeiten unterließen.

An der Haltestelle am Bahnhof Löffingen stiegen die beiden jungen Männer aus dem Bus. Hierbei wurden sie von den Fahrgästen dabei beobachtet, wie sie beim Weglaufen wiederum gegenüber zufällig vorbeilaufenden Passantinnen unflätige Gesten machten.

Der beiden Männer seien ca. 15-20 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß und von schlanker Statur.  Die Männer hatten dichte, schwarze Haare und einen hellbraunen Teint.

Der Polizeiposten Löffingen  hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen/Geschädigte des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07654/806060 bzw. 07651/9336-0 zu melden.

Löffingen: Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Freiburg – Löffingen-Unadingen: Am 17.11.2019, gg. 11:21 Uhr befuhr ein 63-jähriger Mann mit seinem Pkw die B31 vom Donaueschingen kommend in Richtung Freiburg. Im zweispurigen Bereich, zwischen Unadingen und Löffingen, überholte der Fahrzeuglenker mehrere Pkw. Beim Wiedereinscheren verlor er die Kontrolle über sein Auto, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke.

Das Fahrzeug wurde in die Luft geschleudert, überschlug sich mehrfach und kam schlussendlich abseits der Fahrbahn auf einem Acker zum Liegen. Der Fahrzeuglenker wurde mit leichten Verletzungen durch das DRK in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die Freiw. Feuerwehr Löffingen war mit der Bergung des Verunfallten betraut.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

Löffingen: Betrunkener greift Wirt an

Freiburg – Löffingen: Am Sonntag den 17.11.19, gg.19:00 Uhr wurde der Wirt eines Imbisses in der Kirchstraße körperlich angegangen, nachdem er einen alkoholisierten Mann des Lokales verweisen wollte.

Der stark alkoholisierte Mann belästigte die anwesenden Gäste, worauf der Wirt ihn aufforderte, den Gastraum zu verlassen. Daraufhin schlug der Mann dem Wirt gegen den Hals. Der Mann zog sich durch den Schlag keine ernsthaften Verletzungen zu. Die eingreifenden Polizeibeamten nahmen den Mann zur Ausnüchterung ins Polizeirevier nach Neustadt mit.

Den Mann erwarten nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, sowie eine Rechnung für den Trunkenheitsgewahrsam.

Der Polizeiposten Löffingen  hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen/Geschädigte des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07654 80606-0 bzw. 07651/9336-0 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here