Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 18.10.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Eichstetten: Unfallzeugen gesucht

Freiburg – Eichstetten: Am Donnerstag, 17.10.2019 gegen 07.20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in Eichstetten am Kaiserstuhl. Eine 16-Jährige befuhr mit ihrem Leichtkraftrad die Hauptstraße Richtung Ortsmitte, als sie auf Höhe der Einmündung Mühlenstraße, einen von rechts kommenden weißen Kleinbus, welcher Schüler transportierte, bemerkte.

Sie war sich nicht sicher, ob der Fahrer des Schulbusses sie wahrgenommen hatte und kam aufgrund des von ihr eingeleiteten Bremsmanövers zu Fall. Da der Unfallhergang nicht lückenlos rekonstruiert werden kann, werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich beim Polizeirevier Breisach zu melden, Telefon 07667/911 70.

Gottenheim: Grillparty ohne Einladung

Freiburg – Gottenheim: In der Zeit von 10. bis 17.10.2019, vermutlich aber am zurückliegenden Wochenende, drangen unbekannte Täter auf dem Gottenheimer Bergle, nahe dem Wasserreservoir, gewaltsam in eine Gartenhütte ein. Dort wurde ein Grill in Betrieb genommen und vorrätige alkoholische Getränke konsumiert.

Für den Geschädigten besonders ärgerlich ist der angerichtete Sachschaden am aufgebohrten Schloss der Stahltür sowie der beschädigte Grill. Entwendet wurde lediglich eine geringe Anzahl Pfandflaschen. Zurückgelassen wurde eine Großpackung Schaumküsse und ein großer Bolzenschneider, dessen Herkunft noch ungeklärt ist.

Zum Abschluss bedankten sich die Täter beim Geschädigten durch Aufsprühen des Wortes “Danke” am Boden vor der Hütte. Die Tätergruppe könnte insbesondere durch Mitführen des auffällig großen Bolzenschneiders und eines Akkuschraubers aufgefallen sein. Sachdienliche Hinweise erbittet der Polizeiposten Bötzingen unter Tel. 07663 60530.

Gündlingen: Defekt an Wäschetrockner führt zu Kellerbrand

Freiburg – Gündlingen: Donnerstag,17.10.2019 gegen 17.15 Uhr, kam es zu einem Brand in Gündlingen. In den Kellerräumen eines Wohnhauses wurden beim Eintreffen der Polizei starke Rauchentwicklung sowie Flammen festgestellt. Nach Beendigung der Löscharbeiten durch die Feuerwehr konnte als Brandursache ein technischer Defekt an einem Wäschetrockner ausgemacht werden.

Personen wurden nicht verletzt, allerdings beläuft sich der Sachschaden an den Kellerräumlichkeiten auf circa 10.000 Euro. Das Haus ist jedoch weiterhin bewohnbar.

Gottenheim: Nach Unfallflucht – Zeugen gesucht

Freiburg – Gottenheim: In Gottenheim kam es am Donnerstag, 16.10.2019 gegen 10.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein in der Hauptstraße gegenüber einer Gaststätte abgestellter PKW wurde, vermutlich beim Ausparken, von einem anderen Fahrzeug an der Fahrertür beschädigt.

Der Unfallverursacher entfernte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle. Die Schadenssumme beläuft sich auf circa 2.000 Euro. Gemäß der Spurenlage könnte es sich um ein rotes Fahrzeug handeln. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Breisach zu melden, Telefon 07667/911 70.

Bad Krozingen: Auf dem Schulweg verlaufen

Freiburg – Bad Krozingen: Am Donnerstagmorgen, dem 17.10.2019, gegen 08:00 Uhr, fiel einer Polizeistreife des Polizeirevier Müllheim im Bereich einer Schule in Bad Krozingen,  ein elfjähriges Mädchen auf, welches weinend und völlig aufgelöst an den beiden Polizisten vorbei lief.

Als die beiden Beamten das Mädchen fragten, ob mit ihr alles in Ordnung sei, brach dieses erneut in Tränen aus und berichtete, dass sie ihren kleinen Bruder zur Schule begleitet hatte und sich nun selbst auf dem Heimweg verirrt habe. Das Kind konnte keinerlei Angaben zu der Anschrift ihres Wohnhauses machen, da es mit seiner Familie erst kürzlich zugezogen war.

Letztendlich konnte über die Personalien des Mädchens die Wohnadresse ermittelt und das Kind wohlbehalten der zu Hause wartenden Mutter übergeben werden.

Titisee-Neustadt: Defekter Aufzugsmotor sorgt für Straßensperrung

Freiburg – Titisee-Neustadt: In einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Hauptstraße im Stadtteil Neustadt, kam es gegen 12.30 Uhr zu einem Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes überhitzte ein Aufzugsmotor, weshalb es zu starker Rauchentwicklung kam und die Brandmeldeanlage anschlug. Mehrere Beschäftigte und Bewohner der betroffenen Etagen mussten das Gebäude verlassen. Personenschäden sind bislang keine bekannt.

Aufgrund des Einsatzes musste die Hauptstraße kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden. Der Sachschaden dürfte ersten Schätzungen zufolge mehrere tausend Euro betragen. Die genaue Brandursache ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here