Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 18.07.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Bad Krozingen: Streit – Mann mit Stein angegriffen & verletzt

Freiburg – Bad Krozingen: Nachdem am vergangenen Samstag, 14.07.2018, ein 28-jähriger Mann beim Lichterfest in Bad Krozingen mit einem Stein geschlagen wurde, liegen der Polizei erste Ermittlungsergebnisse vor:

Der Geschädigte war zur Tatzeit an einem Verpflegungsstand eines Fußballvereins eingebunden. Dort hatte sich gegen 22:45 Uhr ein Streit mit zwei männlichen Personen entwickelt. Bei den Vereinsangehörigen entstand der Verdacht, dass es die beiden möglicherweise auf die Kasse abgesehen haben könnten. Dadurch baute sich ein Konflikt auf, in dessen Verlauf es zu mehreren körperlichen Angriffen der beiden 15- und 23-jährigen Afghanen kam. Die Auseinandersetzung eskalierte so weit, dass der 23-jährige Angreifer mit einem Stein auf den Geschädigten einschlug. Dieser wurde dadurch am Kopf verletzt und musste mehrere Tage in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die an der Tat beteiligten Personen sind namentlich bekannt. Die Ermittlungen des Polizeipostens Bad Krozingen dauern noch an. Der anfangs von einigen Beteiligten vorgebrachte Verdacht, dass die beiden Tatverdächtigen möglicherweise einen Überfall auf den Stand des Fußballvereins geplant hätten, konnte bislang nicht bestätigt werden. Diese Möglichkeit wird aber weiterhin im Rahmen der laufenden Ermittlungen geprüft. Derzeit steht der Tatvorwurf einer gefährlichen Körperverletzung im Raum.

Müllheim: Nach Unfall mit Radfahrer Zeugen gesucht!

Freiburg – Müllheim: Am Montag, 16. Juli, gegen 18:00 Uhr, befuhr ein Radfahrer die Werderstraße von Niederweiler kommend in Richtung Westen. Auf Höhe der Post wollte der Radfahrer nach links in eine Einfahrt abbiegen und ordnete sich zur Fahrbahnmitte hin ein. Genau in dem Moment, als der Radfahrer abbiegen wollte, fuhr ein Pkw vom dortigen Parkstreifen vor dem Postgebäude los.

Der 57-Jährige auf seinem Fahrrad musste an seinem Lenker reißen, um nicht mit dem Pkw zu kollidieren. Dabei stürzte der Mann und verletzte sich leicht. Der Fahrer des Pkw sprach kurz mit dem Radfahrer, setzte sich dann in sein Fahrzeug und fuhr davon. Der Fahrzeuglenker ist zwischenzeitlich bekannt. Die Polizei in Müllheim bittet allerdings Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 07631-17880, zu melden.

Badenweiler: Unfallflucht in schwarzem Mercedes SUV  – Radfahrer verletzt

Freiburg – Badenweiler-Sehringen: Ein 45-jähriger Rennradfahrer befuhr am Dienstagmittag, 17. Juli, gegen 13.00 Uhr  die L 132 in Sehringen in Richtung Badenweiler. Dem Radfahrer kam aus der Gegenrichtung ein schwarzer Mercedes Geländewagen, möglicherweise M-Klasse entgegen. An einer Engstelle fuhr der Mercedesfahrer offenbar soweit mittig der Fahrbahn, dass der Radfahrer nach rechts auf den Gehweg ausweichen musste um nicht mit dem Pkw zu kollidieren.

Der 45-Jährige schrammte an der dortigen Mauer entlang, stürzte und zog sich am ganzen Körper Verletzungen zu. Er musste in einer Klinik medizinisch versorgt werden. Der Fahrer des Mercedes fuhr stattdessen unbeirrt weiter, ohne sich um den verletzten und am Boden liegenden Radfahrer zu kümmern. Am Rennrad selbst entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Hinweise zu dem Fahrer des schwarzen MERCEDES-BENZ, M-Klasse oder G-Klasse, welcher Dienstagmittag im Bereich Sehringen unterwegs war, nimmt die Polizei Müllheim, unter Tel. 07631-17880, entgegen.

Löffingen: Kontrolle – Verstoßes gegen Aufenthaltsgesetz

Freiburg – Löffingen – B31: Am Montag, 16.07.2018, gegen 07.15 Uhr, informierte ein Verkehrsteilnehmer die Polizei über ein au der B31 vor ihm in Richtung Donaueschingen fahrendes Gespann, welches in Schlangenlinien fahren würde. Der rote Transporter mit Anhänger konnte von einer Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt eingeholt und in Höhe der Ausfahrt Unadingen angehalten und kontrolliert werden.

Im Fahrzeug fuhren insgesamt sieben Personen aus Osteuropa mit. Beim Fahrer konnte keine Beeinträchtigung seiner Fahrtüchtigkeit festgestellt werden. Gegen zwei der mitfahrenden Personen werden Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz vorgelegt, weil sie sich ohne ausreichenden Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufhalten.

Titisee-Neustadt: Diesel-Diebstahl

Freiburg – Titisee-Neustadt: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 17./18.07.2018, wurden bei einem Lkw, der im Schwarzenbachweg (Zufahrt zum Gewerbegebiet Bildstöckle von der AS Neustadt-Mitte), abgestellt war, mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff abgeschlaucht. Der Fahrer des Lkw mit Betonpumpe bemerkte den Diebstahl um 05.00 Uhr früh. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/93360.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT