Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 18.05.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 2 Verletzte bei Schlägerei in der Innenstadt

Freiburg – Innenstadt: Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen soll es am Samstag, 16.05.2020, in der Freiburger Innenstadt gekommen sein. Zeugenaussagen zufolge ereignete sich der Vorfall um circa 1 Uhr im Bereich der Kreuzung Werthmannstraße/Erbprinzenstraße.

Demnach sollen mehrere unbekannte Personen gemeinsam auf zwei 19-Jährige eingeschlagen haben. Die zwei Geschädigten erlitten Verletzungen und wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Aufnahme des Sachverhalts durch die Polizei wurde bei einem der zwei Geschädigten eine geringe Menge Haschisch sichergestellt.

Der genaue Tathergang und die Ursache der Auseinandersetzung sind Gegenstand der Ermittlungen. Zeugenhinweise werden vom Polizeirevier Freiburg-Nord unter Tel. 0761 882-4221 entgegengenommen.

Freiburg: Unfallflucht – Radfahrer angefahren und verletzt liegen gelassen – Zeugenaufruf

Freiburg: Am Samstagabend, 16.05.2020 kam gegen 22:15 Uhr eine Streife des Polizeireviers Freiburg-Süd zu einem Unfall hinzu. Im Einmündungsbereich der Guilfordallee von der Besanconallee hatten Zeugen einen Radfahrer am Boden liegend aufgefunden.

Der Mann wurde durch das DRK notversorgt und in eine Klinik verbracht. Durch die Kollision hatte er sich einen Beinbruch zugezogen, stand allerdings unter Schock, so dass eine Vernehmung zum Unfallhergang nicht möglich war.

Die Verkehrspolizei hat nun die Ermittlungen zum unfallflüchtigen Pkw aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können sich unter Tel: 0761-8823100 zu melden.

Sulzburg: 6-jähriger Junge vermisst

Freiburg – Sulzburg: Seit Freitag, den 15.05.2020 wird ein 6-Jähriger aus einem Kinderdorf in Sulzburg vermisst. Gegen 08:45 Uhr wurde festgestellt, dass der Junge sich nicht mehr in seinem Zimmer befand, wo er am Abend zuvor noch ins Bett gebracht worden war.

Der Junge ist etwa 1,20 m groß, hat kurze braune Haare und eine kräftige Statur. Die intensive Fahndung auch mittels mantrailer-Hunden verlief über das Wochenende ergebnislos.

Ob er sich aktuell bei der Mutter befindet unterliegt den laufenden Ermittlungen. Diese konnte bislang jedoch nicht angetroffen werden.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Aufenthaltsort des Jungen geben können sich unter Tel: 0761-8822880 zu melden.

Freiburg: Diebesgut aus Einbruchserie sichergestellt

Freiburg-St. Georgen: Zwischen Herbst 2019 und Frühjahr 2020 kam es in einer Kleingartenanlage und einem benachbarten Kleintierzuchtverein in Freiburg-St. Georgen zu einer Serie von Garteneinbrüchen bzw. versuchten Garteneinbrüchen, welche nach derzeitigem Ermittlungsstand durch denselben Täter begangen wurden.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte am 30.04.2020 ein Tatverdächtiger aus Freiburg ermittelt werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 34-Jährigen konnte Diebesgut aus den genannten Einbrüchen aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an.

Breisach: In Wohnmobil eingebrochen

Freiburg – Breisach: Bereits am Donnerstag 14.05.2020 wurde ein in der Hafenstraße abgestelltes Wohnmobil aufgebrochen. Im Innenraum des Fahrzeuges wurde dann ein vorgefundener Feuerlöscher leer gesprüht, wodurch erheblicher Sachschaden entstand. Das Polizeirevier Breisach erhofft sich anhand von Spuren die Täterschaft zu ermitteln.

Titisee-Neustadt: Alkoholfahrt

Freiburg – Titisee-Neustadt: Nachdem ein sichtlich alkoholisierter Autofahrer beim Einkauf von hochprozentigen Alkoholika an einer Tankstelle beobachtet werden konnte, konnte der Fahrer des betreffenden Fahrzeuges nach Zeugenhinweis am Sonntag, 17.05.2020, kurz nach 21 Uhr im Ortsgebiet von Hinterzarten kontrolliert werden.

Als der 62-jährige Autofahrer den Alcomat beatmete, kam seine Alkoholisierung von deutlich über einem Promille Atemalkohol zu Tage. Im Pkw konnten Flaschen mit alkoholischen Getränken, die teilweise geleert waren, aufgefunden werden.

Nach freiwillig durchgeführter Blutentnahme, wurde der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

Der Autofahrer sieht einer Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here