Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 18.02.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Drogen sichergestellt bei Wohnungsdurchsuchung – Festnahme

Freiburg: Eine nicht geringe Menge Drogen sichergestellt, haben Ermittler des Polizeipräsidiums Freiburg bei einer Wohnungsdurchsuchung am 17.02.2021 in Freiburg.

Gefunden wurden unter anderem circa 120 Gramm Amphetamin, rund 30 Gramm Marihuana sowie eine Tablette Ecstasy. Die Betäubungsmittel waren bereits verkaufsfertig abgepackt. Die 32-jährige Bewohnerin sowie ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 31 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Sie stehen unter Verdacht, gewerbsmäßig mit Drogen gehandelt zu haben. Beide tatverdächtigen Personen sind deutsche Staatsbürger, beide sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten.

Unterstützt wurden die Ermittler bei dem Einsatz von einem Drogenspürhund der Polizeihundeführerstaffel. Vorangegangen waren dem Drogenfund umfangreiche Ermittlungen der Rauschgiftermittlungsgruppe des Polizeipräsidiums Freiburg.

Eichstetten: Verdächtiger Taschenlampenschein

Freiburg – Eichstetten: Am frühen Mittwochmorgen, den 17.02.2021, zwischen 04:00 und 04:30 Uhr, wurde der Polizei von Anwohnern der Hauptstraße sowie des Muskatellerwegs mitgeteilt, dass auf angrenzenden Grundstücken Taschenlampenschein wahrzunehmen sei. In einem Fall sei es durch Unbekannte zu einem Hochschieben des Rollladens gekommen.

Zeugen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bötzingen, Tel.: 07663/60530, oder dem Polizeirevier Breisach, Tel.: 07667/91170, in Verbindung zu setzen.

Lenzkirch: Unfallflucht nach Fehler beim Ausparken

Freiburg – Lenzkirch: Im Zeitraum vom 16.02.21 bis 17.02.21, wurde ein geparkter Pkw im Bereich Georg-Karg-Anlagen, durch ein ausparkendes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden kümmern. Sollte der Fahrzeuglenker ermittelt werden, wird gegen ihn ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/93360 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here