Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 17.12.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Zahlreiche Einbrüche

Freiburg – Stadtgebiet: Vermutlich durch einen Bewohner bei der Tatausführung gestört wurde ein Einbrecher am Freitag, 14.12.2018, gegen 20 Uhr in der Kirchbergstraße in Lehen. Wie der Zeuge berichtete, hatte er beim Nachhausekommen den Einbruch festgestellt und Geräusche in der Wohnung vernommen. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Ebenfalls von heimkehrenden Bewohnern bei der Tatausführung gestört wurden Wohnungseinbrecher am Freitagabend, 14.12.2018, gegen 18.15 Uhr in der Ferdinand-Kopf-Straße in Littenweiler. Offenbar wurde eine Balkontüre aufgehebelt und Räume durchsucht. Entwendet wurde nach aktuellem Kenntnisstand nichts. In Haslach brachen unbekannte Täter am Freitag, 14.12.2018, zwischen 3 und 7  Uhr in eine Wohnung in der Straße “Am Kirchacker” ein. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Im Stadtteil Wiehre gelangten unbekannte Täter ebenfalls am Freitag, 14.12.2018, zwischen 7 und 24 Uhr durch Aufhebeln einer Balkontür in eine Wohnung in der Merzhauser Straße. Es wurde unter anderem Bargeld entwendet. In der Harriet-Straub-Straße im Stadtteil Vauban ereignete sich am selben Tag zwischen 17 und 18.30 Uhr ein weiterer Wohnungseinbruch. Über mögliches Diebesgut ist bislang nichts bekannt.

In der Lambertusstraße in Herdern drangen unbekannte Täter am Samstag, 15.12.2018, zwischen 16 und 19 Uhr in eine Wohnung ein, indem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Zwischen 16 und 23 Uhr desselben Tages drangen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Bergiselstraße im Stadtteil St. Georgen ein und entwendeten mehrere Wertgegenstände.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Breisach: Alkohol & Drogen am Steuer

Freiburg – Breisach: Die Polizei richtete am Samstagnachmittag 15.12.2018 am Grenzübergang Breisach eine Kontrollstelle ein. Binnen einer Stunde wurden hierbei zwei französische Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen. Während einer unter Alkoholeinfluß stand, wurde bei einem weiteren der Konsum von Drogen nachgewiesen.

Bötzingen: Unfallflucht

Freiburg – Bötzingen: Am Sonntag 16.12.2018 gg. 12:55 Uhr streifte ein Fahrzeugführer beim Einparken einen ordnungsgemäß abgestellten Toyota Aygo vor einem Anwesen in der Hebelstraße. Danach parkte der Unfallverursacher auf der gegenüberliegenden Straßenseite und entfernte sich zu Fuß von der Örtlichkeit ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern.  Dank einer Anwohnerin, welche den Vorgang beobachtet und gemeldet hatte, wird der Geschädigte nun nicht auf den Reparaturkosten in Höhe von ca. 500 EUR sitzen bleiben.

Neuenburg: Gegen Wohnhaus gefahren & abgehauen – Zeugen gesucht!

Freiburg – Neuenburg: Am vergangenen Donnerstagmorgen, 13. Dezember, wurde eine Anwohnerin in der Breisacher Straße in Neuenburg gegen 01.30 Uhr schlagartig wach, als sie ein explosionsartiges Geräusch mit gleichzeitiger Erschütterung des Gebäudes wahrgenommen hatte.

Ursächlich war der Unfall eines Pkw-Lenkers, welcher in einer Linkskurve offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen ein Wohnhaus krachte. Der Pkw beschädigte eine Hauseingangstreppe aus Granit und verlor dabei zwei Mercedes Radkappen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Pkw, vermutlich ein Mercedes Benz,  dürfte auf der rechten Seite sichtbare Schäden aufweisen. Wer Hinweise zu dem möglichen Verursacher geben kann und wem die fehlenden Radkappen auf der rechten Fahrzeugseite aufgefallen sind, wird gebeten, sich mit der Polizei in Müllheim in Verbindung zu setzen.

Titisee-Neustadt: Zusammenstoß unter Alkohol

Freiburg – Titisee-Neustadt: Auf dem Parkplatz des Kurmittelhauses kam es bereits am Donnerstag, 13.12.2018, gegen 14.45 Uhr zum Zusammenstoß zweier Pkw beim Ausparken. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 54jährige Autofahrer unter erheblicher Alkoholeinwirkung stand. Sein Führerschein wurde einbehalten und wird der zuständigen Staatsanwaltschaft mit der entsprechenden Anzeige übersandt. Das Ergebnis der Blutentnahme liegt bislang nicht vor. Personen wurden nicht verletzt, der Sachsachaden an den Fahrzeugen beträgt ca 4.000,- Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT