Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 17.09.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Hinterzarten: Arbeitsunfall, Mann bei Forstarbeiten von Fels getroffen

Freiburg – Hinterzarten: Am Montag, 16. September 2019, gegen 12.00 Uhr, kam es bei Forstarbeiten im Waldgebiet Bisten zu einem Arbeitsunfall beim Baumrücken mittels einer Seilwinde. Während des Baumrückens löste sich ein ca. 80 Kilogramm schwerer Fels.

Ein dort tätiger Forstarbeiter wurde zwar noch von seinem Kollegen gewarnt, konnte aber nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Er wurde von dem Felsen im Brustbereich getroffen. Der Verletzte war zwar ansprechbar, klagte aber über sehr starke Schmerzen. Die eingesetzten Kräfte der Bergwacht, der Freiwilligen Feuerwehr Hinterzarten, des DRK und der Notarzt konnten den Verunfallten gemeinsam bergen. Er wurde unverzüglich in eine Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht.

Breisach: Winzer erleidet schwere Verbrennungen bei Löschversuch in den Reben

Freiburg – Breisach: Schwere Brandverletzungen zog sich ein 50jähriger Winzer am Montagnachmittag 16.09.2019 gg. 17:00 Uhr zu. Er war im Gewann Wannental in seinem Rebgrundstück beschäftigt und hatte nach jetzigem Stand der Ermittlungen ein Feuer gemacht, welches außer Kontrolle geriet und sich zu einem Flächenbrand entwickelte.

Beim Löschversuch erlitt der Mann schwere Verbrennungen an Händen und Beinen und stürzte schließlich eine Böschung hinab. Beim Versuch in das Dorf zu gelangen um Hilfe zu holen, wurde er von einem Passanten angetroffen, welcher einen Notruf absetzen und so die Alarmierung der Rettungskräfte und der Feuerwehr veranlassen konnte.

Zur Bekämpfung des Brandes war die Freiwillige Feuerwehr Breisach mit der Abteilung Niederrimsingen vor Ort. Der Verletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Tübingen geflogen werden. Das Polizeirevier Breisach hat die Ermittlungen zur Aufklärung des Unfallherganges aufgenommen.

Breisach: Grenzkontrolle deckt Alkoholfahrt auf

Freiburg – Breisach: Anlässlich einer allgemeinen Verkehrskontrolle des Ausreiseverkehrs am Grenzübergang Breisach ertappten Beamte des Polizeireviers Breisach am Montag 16.09.2019 gg. 22:20 Uhr einen französischen Fahrzeugführer der mit einer Alkoholisierung von 1,16 Promille am Steuer seines Pkw saß. Dieser musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein französischer Führerschein wurde einbehalten. Der 38jährige Mann wird nun bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Schluchsee: Graffiti an der Wassertretstelle – Zeugen gesucht

Freiburg – Schluchsee: Wie jetzt angezeigt, wurde in der Zeit zwischen Mittwoch, 11. September 2019, 16.00 Uhr, und Donnerstag, 12. September 2019, 08.00 Uhr, eine Wand der Schutzhütte an der Wassertretstelle am Kreuzwaldweg mit unterschiedlichen Graffiti besprüht. Mit blauem und orangenem Spray wurde zweimal der Name “Soufi”, der Buchstabe “N” und das Wort “Ghost” an die Wand gesprüht.

Auf einer Mülltonne wurde mit zusätzlich schwarzem Spray das Wort “Ghost” gesprüht. Der hierbei verursachte Sachschaden beträgt insgesamt 500.- Euro. Täterhinweise liegen bislang keine vor. Hinweise bitte an den Polizeiposten Lenzkirch unter Telefon 07653/96439-0 oder an das rund um die Uhr besetzte Polizeirevier Titisee-Neustadt unter Telefon 07651/9336-0.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here