Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 17.07.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Überfälle am Bahnhof und der KaJo – Tatverdächtige festgenommen – Zeugenaufruf

Freiburg-Innenstadt: In den frühen Morgenstunden des 16.07.2020 kam es zwischen 4.45 Uhr und 5.00 Uhr zu zwei Überfällen auf männliche Personen.

Ein 25-Jähriger traf im Bereich Gleis 1 des Hauptbahnhofs auf zwei ihm flüchtig bekannte Männer. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der dem Geschädigten auch ein geringer Bargeldbetrag weggenommen wurde. Die Täter flüchteten in Richtung Innenstadt. Der Geschädigte wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Im Bereich Kaiser-Joseph-Straße/Rempartstraße wurde ein 20-Jähriger von mutmaßlich denselben Personen angesprochen und festgehalten. Dabei versuchten sie, dem Geschädigten eine mitgeführte Umhängetasche zu entreißen. Dem Geschädigten gelang es, die Tasche wieder an sich zu nehmen, von der Örtlichkeit zu fliehen und die Polizei zu alarmieren.

Die zügig herbeigeeilten Kräfte des Polizeireviers Freiburg-Nord konnten die beiden Tatverdächtigen im Nahbereich auffinden und vorläufig festnehmen. Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei marokkanische Staatsangehörige im Alter von 47 und 21 Jahren.

Die Beschuldigten wurden zur weiteren Abklärung auf die Dienststelle gebracht.

Der 21-Jährige wurde am selben Tag einem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg wurde Haftbefehl durch das Amtsgericht Freiburg erlassen.

Die Polizei sucht trotz der Festnahmen noch Zeugen der Vorfälle. Insbesondere zu dem Vorfall im Bereich Gleis 1 am Hauptbahnhof könnte es noch unbekannte Zeugen geben. Diese wenden sich bitte an die Kripo Freiburg unter der 0761/8822880.

Freiburg: Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Freiburg: Einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen haben Rauschgiftfahnder des Polizeipräsidiums Freiburg am 15.07.2020 in Freiburg. Bei einer zuvor durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten die Ermittler eine nicht geringe Menge Rauschgift, darunter Kokain und Marihuana, sowie umfangreiches Beweismaterial sicherstellen.

Das Amtsgericht Freiburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen. Der 27-jährige gambische Staatsangehörige, der in der Vergangenheit bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Titisee-Neustadt: Bei unerlaubter Müllentsorgung gefilmt

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 14.07.20, gegen 20:26 Uhr entsorgte ein 56-jähriger Mann seinen alten Kühlschrank unerlaubt in einem Alteisencontainer in der Gutachstraße. Der Container befindet sich auf dem videoüberwachten Gelände eines Marktes für Handwerkerbedarf. Nachdem die unerlaubte Müllentsorgung festgestellt wurde, erfolgte die Sichtung des Videomaterials welches dann an die Polizei übergeben wurde.

Der “Umweltsünder” wird nun seinen Kühlschrank fachgerecht entsorgen müssen. Weiterhin droht ihm ein Bußgeldverfahren.

Titisee-Neustadt: Zeugenaufruf nach Streifvorgang im Begegnungsverkehr

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 15.07.20 gg. 18:20 kam es auf der L172 zwischen Neustadt und Eisenbach zu einem Streifvorgang zweier Fahrzeuge im Begegnungsverkehr.

Der 24-jährige Fahrzeuglenker des talwärts fahrenden Pkw, als auch der zu diesem Zeitpunkt bergwärts fahrende, 32-jährige Pkw-Lenker machten keine Angaben zu Unfallhergang, woraufhin die Polizei gegen beide Personen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren einleitete.

Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Einschätzungen der Polizei auf mindestens 10.000 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

Lenzkirch: Verdacht auf Drogenfahrt

Freiburg – Lenzkirch: Am 16.07.20, gegen 14.30 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife eine 21-jährige Autofahrerin. Im Verlaufe der Kontrolle verdichteten sich die Erkenntnisse, dass die Fahrzeuglenkerin wohl unter Drogeneinfluss fuhr. Daraufhin wurde bei ihr in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

Sollte sich bei der Blutuntersuchung herausstellen, dass die Fahrzeuglenkerin unter Drogeneinfluss mit ihrem Auto fuhr, werden gegen die Frau ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und gegebenenfalls führerscheinrechtliche Maßnahmen eingeleitet.

Breitnau: Sattelzug verliert Reifenteile

Freiburg – Breitnau-Höllental: Am 15.07.20, gegen 18:05 Uhr befuhr ein Sattelzug die B31 von Freiburg kommend in Richtung Donaueschingen. Auf Höhe des Hofgut Sternen lösten sich Teile eines Reifens, welche im Anschluss auf die Gegenfahrbahn schleuderten. Hier prallten sie gegen zwei entgegenkommende Fahrzeuge, welche hierauf teilweise erheblich beschädigt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro beziffert.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here